Home » Smart Home » IKEA SYMFONISK: Schwedisches Möbelhaus präsentiert neues Bodenstativ für seinen Regallautsprecher

IKEA SYMFONISK: Schwedisches Möbelhaus präsentiert neues Bodenstativ für seinen Regallautsprecher

Wer einen SYMFONISK-Lautsprecher bei sich Zuhause hat, sollte die Ohren spitzen. Das schwedische Möbelhaus bringt nämlich neues Zubehör in den Handel, welches sich konkret an Kunden des Regallautsprechers wendet.

Neue Bodenstative verfügbar

Der SYMFONISK-Regallautsprecher zum Preis von 99,00€ ist nicht nur günstig, sondern dank AirPlay 2 auch äußerst beliebt und der günstigste Einstieg in das System von Sonos. Deshalb dürfte dieser in nicht wenigen Wohnzimmern auch als rückwärtiger Lautsprecher für das Heimkino aufgestellt sein. Mit dem neuen Bodenstativ, wahlweise in Schwarz oder Weiß erhältlich, trägt das schwedische Möbelhaus dem Ganzen Rechnung.

Laut Beschreibung sind die Stahlständer mit Pulverlack beschichtet. Fester Stand soll mit Füßen aus Silikonkautschuk gewährleistet werden. Aufbau und Installation beschreibt IKEA wie immer wortlos in der gezeichneten Montageanleitung für das „SYMFONISK Bodenstativ für Regal-WiFi-Speaker“ (PDF-Download).

Preise und Verfügbarkeit

IKEA listet das Bodenstativ schon, dieses ist jedoch noch nicht lieferbar. Die Schweden veranschlagen 20,00€ für den Artikel und empfehlen zudem eine Kabelverlängerung, diese soll 5,00€ kosten.

Damit geht die Konsolidierung der Lautsprecher-Reihe voran: Der Lampenlautsprecher ist schon seit April nicht mehr verfügbar, apfelpage.de berichtete. Dieser wurde vorher als Surround-Speaker eingesetzt, mit dem nun vorgestellten Bodenstativ wird der Regallautsprecher nun dessen Platz einnehmen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.