Home » Apps » IKEA Symfonisk steht vor dem Aus: Schade?

IKEA Symfonisk steht vor dem Aus: Schade?

Die im Jahr 2019 gestartete Kooperation zwischen IKEA und Sonos sorgte für einiges an Aufsehen und präsentierte als Ergebnis zwei recht preisgünstige Lautsprecher. Während der Regallautsprecher für unter 100 Euro ein Erfolg war, hatte es der Lampenlautsprecher deutlich schwerer und IKEA scheint nun dieses Experiment beenden zu wollen.

Lampenlautsprecher im Abverkauf

Wer sich seit gestern auf der Webseite von IKEA rumtreibt und dort nach den Symfonisk-Lautsprechern sucht, findet dort für den Lampenlautsprecher einen interessanten Hinweis vor. Dieser lautet „Letzte Chance! Nur noch kurze Zeit erhältlich“ und wird von IKEA nur bei den Produkten verwendet, die aus dem Sortiment fliegen.

Es scheint sich aber mitnichten um ein Versehen zu handeln. Auch die dazu passenden Stoffbezüge sind mit dem gleichen Hinweis versehen und in den Einrichtungshäusern selbst lassen sich erste Schilder mit reduzierten Preisen finden

Interessanterweise scheint der kleine Regallautsprecher nicht betroffen zu sein. Dieser wird ganz normal gelistet und war vor dem HomePod Mini eine solide Wahl, wenn man einen günstigen Lautsprecher mitsamt AirPlay 2 suchte. Die dazugehörigen Blenden scheint IKEA aber auch abverkaufen zu wollen.

Wie geht es weiter?

Wenn nicht einmal zwei Jahre nach Markteinführung einer der beiden Lautsprecher schon eingestellt wird, wirft das Fragen über die Ausrichtung dieser Kooperation auf. Zumal nach diesen beiden Lautsprechern nichts mehr kam. Fakt ist, der Lampenlautsprecher konnte nie so recht überzeugen und war mit 179,00 Euro preislich auch zu nahe an den originalen Sonos-Lautsprechern angesiedelt. Die Schweden selbst hatten sich zudem in letzter Zeit eher auf das klassische Smart Home-Sortiment konzentriert und hier diverse Lampen, Schalter und Steckdosen auf den Markt gebracht.

Wer derzeit einen solchen Lampenlautsprecher nutzt, muss sich (noch) keine Sorgen machen. Diese lassen sich in der App von IKEA als auch in der neuen App von Sonos derzeit ohne Einschränkungen bedienen. Ein mulmiges Gefühl bleibt aber, überdies hat IKEA sich noch nicht offiziell dazu geäußert.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "IKEA Symfonisk steht vor dem Aus: Schade?"

  1. DominikApple 6. April 2021 um 11:20 Uhr · Antworten
    Nicht schade, niemals dieses Design verstanden
    iLike 6
  2. 10DanSch 6. April 2021 um 12:11 Uhr · Antworten
    Ist nur mein Geschmack, aber dieses Lautsprecher-Lampen-Dingens ist absolut hässlich.
    iLike 5
  3. Veräppler 6. April 2021 um 12:55 Uhr · Antworten
    Der ist ja auch furchtbar hässlich der Regallautsprecher designtechnisch gefällt mir sehr gut wollte ich mir auch schon zulegen
    iLike 2
  4. neo70 6. April 2021 um 14:13 Uhr · Antworten
    Sorry und mal ganz abgesehen von dem Design, aber wer sich eine Lampe mit integriertem Lautsprecher kauft, kann doch nicht ganz „knuschprig“ sein.
    iLike 3
    • neo70 6. April 2021 um 14:14 Uhr · Antworten
      Das Design passt zumindest zu der idiotischsten Technik 🤣👍🏻
      iLike 0