Home » Apple » Hyundai soll das Apple Car bauen: Was ist dran?

Hyundai soll das Apple Car bauen: Was ist dran?

In der Nacht auf heute machten Berichte die Runde, wonach Hyundai Motor bestätigte, in Gesprächen mit Apple über die gemeinsame Entwicklung eines autonomen Autos zu sein. Eine Knaller-Nachricht, die der Autobauer jedoch wenig später gleich zweimal relativierte. Was ist also dran?

Nun, das ist schwer zu sagen. Jedenfalls ist das schnelle Revidieren erfahrungsgemäß ein Zeichen dafür, dass man hier Dinge publiziert hatte, die man wohl besser nicht hätte öffentlich machen sollen.

Doch einmal von vorne: In den letzten 24 Stunden wurde nämlich so einiges geschrieben über das spekulative Apple Car: Wir fassen das kurz zusammen.

Chronologie: Ein Hin und her

  • 07. Januar: Mark Gurman von Bloomberg berichtet, dass Apples Autopläne voranschreiten mit einem neuen Entwickler von Tesla. Die Pläne seien, ein fertiges Auto zu bauen und damit auch Konkurrenz zu Tesla liefern zu können. Allerdings sei ein fertiges Produkt auch noch ein halbes Jahrzehnt entfernt.
  • 08. Januar: CNBC berichtet heute Nacht, dass Hyundai laut eigenen Angaben bestätigte, dass man sich in Gesprächen mit Apple hinsichtlich der Entwicklung eines Autos befinde. Die Aktien des Autobauers stiegen um fast 20% nach diesen News, was einer Steigerung von 8 Milliarden US-Dollar entsprach. Aktionäre und Branchenbeobachter waren aus dem Häuschen.
  • 08. Januar: Nur wenige Stunden später relativierte der Autobauer seine Aussagen. Zunächst gab man an, dass sich die Gespräche mit Apple in einer total frühen Phase befinden. Dann revidierte man die Aussage erneut. Bloomberg berichtete, dass Hyundai letztendlich noch weiter zurückruderte und nur mehr davon sprach, mit mehreren Unternehmen in Kontakt bezüglich der Entwicklung von autonomen Autos zu sein. Auf einmal war keine Spur mehr von Apple zu lesen.

Hat Apple dazwischengefunkt?

Wenn Apple etwas gar nicht mag, dann sind es konkrete Informationen in der Öffentlichkeit über laufende Gespräche oder kommende Produkte des Unternehmens. Wir erinnern uns an den Deal mit Beats 2014, als Beats deutlich offener mit der ganzen Sache umging als Apple. Dieser Unterschied in der Unternehmenskultur war bestimmt einer der Gründe, wieso sich die Beats-Chefs nicht optimal bei Apple integrieren konnten.

Die heutigen Aussagen von Hyundai schmeckten Apple bestimmt auch nicht. Vollkommen unabhängig davon, ob Apple nun mit dem Autobauer aus Südkorea zusammenarbeiten will, würde Apple niemals öffentlich Gespräche bestätigen und wünscht sich das bekanntermaßen auch von seinen Geschäftspartnern. Möglicherweise war dies auch der Grund, wieso sich Hyundai gezwungen sah, seine Aussagen gleich zweimal zu revidieren.

Haben wir damit eine Bestätigung, dass Apple und Hyundai tatsächlich in ernsthaften Gesprächen sind? Möglich wäre das! So ähnlich analysierten es jedenfalls heute morgen die Apple-Experten Quinn Nelson von „SnazzyLabs“ und Mark German von „Bloomberg Technology“ auf Twitter:

Wie immer bleibt uns hier das Abwarten! Jedenfalls ist es aber spannend zu lesen, dass Apple mittlerweile schon in konkreten Gesprächen mit älteren Autobauern zu sein schein, um die Autopläne voran zu treiben.

Was meint ihr? Mit wem sollte Apple eine Kooperation für das Project Titan anstreben?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

10 Kommentare zu dem Artikel "Hyundai soll das Apple Car bauen: Was ist dran?"

  1. Heinzelmännchen 8. Januar 2021 um 20:10 Uhr ·
    Also wenn man sich die Entwicklung von Hyundai in den letzten Jahren so ansieht, kann es echt spannend werden, wenn sie das „Apple-Car“ bauen sollten. Alleine vom Design und den damit einhergehenden Kosten steckt Hyundai jetzt schon alle anderen Autobauer in die Tasche.
    iLike 7
    • 8. Januar 2021 um 21:47 Uhr ·
      Sehe ich auch so, viel Potential von dem leider kaum einer was weiß.
      iLike 2
  2. Jan 9. Januar 2021 um 00:25 Uhr ·
    Ich bezweifle, dass in den nächsten Jahren irgendeine Firma Tesla in Sachen Autonomie das Wasser reichen kann. Das sind die einzigen, die die Infrastruktur haben: da fahren eine halbe Million Autos rum, die permanent den aktuellen Stand im Hintergrund testen, und wann immer sie etwas falsch vorhersagen, die relevanten Daten nach Hause senden, um das System noch besser trainieren zu können. Bis andere so weit sind, wird es noch einige Jahre dauern.
    iLike 2
    • wisehawk 9. Januar 2021 um 13:43 Uhr ·
      Stimme ich zu zumal auch Hyundai niemals mit Mercedes im Detail auf aussehen und der Technik mit Apple mit halten kann. Auch der Preis ist gelinde gesagt für Luxus sehr ambitioniert ab ca. 60000 fängt Luxus im Hyundai an. Ich habe einen Maybach Nachfolger der fängt bei Luxus bei 120000 an. Wie viel Verdient ein Mitarbeiter von Hyundai daran.
      iLike 0
  3. wisehawk 9. Januar 2021 um 13:43 Uhr ·
    Stimme ich zu zumal auch Hyundai niemals mit Mercedes im Detail auf aussehen und der Technik mit Apple mit halten kann. Auch der Preis ist gelinde gesagt für Luxus sehr ambitioniert ab ca. 60000 fängt Luxus im Hyundai an. Ich habe einen Maybach Nachfolger der fängt bei Luxus bei 120000 an. Wie viel Verdient ein Mitarbeiter von Hyundai daran.
    iLike 0
  4. Gast1 10. Januar 2021 um 15:02 Uhr ·
    Wenn Mercedes und BMW so weiter machen sind das für mich Übernahmekandidaten. Autos können mittlerweile viele bauen. Vergesst die Chinesen nicht , im dazulernen und abgucken sind die Mega. Batterietechnik und Materialien kommen fast zu 90% aus China. Das dürfte auch Musk nicht gefallen. Apple tut gut daran keinen deutschen Autobauer mit ins Boot zu nehmen und Hyundai ist da eine richtig gute Wahl. Ich glaub das das iCar keine 5 Jahre mehr braucht . Den Powertrain kauft man heute von einem Zulieferer und die Karosserie ist pille palle. An der Software für Autonomes feilt Apple schon seit Jahren , dürfte also so gut wie fertig sein.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.