HTC: Cheffin kündigt große Pläne für 2016 an

In den letzten Jahren hatte es HTC alles andere als leicht auf dem hart umkämpften Smartphone-Markt. Immer wieder galt es sich Apple und Samsung einzureihen. Auch Konkurrenz aus Asien wie beispielsweise aus dem Hause Huawei setzte dem Unternehmen zu. Experten mutmaßen, dass es HTC und auch Sony im nächsten Jahr noch schwerer haben dürften und dem Smartphone Markt vielleicht auch den Rücken zu kehren. HTC Cheffin Cher Wang bereitet diesen Spekulationen jedoch nach einem aktuellen Statement ein Ende. So will das Unternehmen im nächsten Jahr so richtig Gas geben und hat sich entsprechend vorbereitet.

HTCONESilver_Multi_BIG

Der Smartphone-Markt soll nach wie vor noch genügend Wachstum bieten, so dass sich kämpfen lohnt. Neben dem Start des HTC One M10 soll auch eine eigene VR-Brille lanciert werden. Die Branche der virtuellen Realität ist noch recht jung und bietet somit genügend Raum mit eindrucksvollen Geräten nach vorn zu preschen. Eine Erkenntnis, die auch Apple teilen dürfte. Heute Morgen haben wir erst davon berichtet, dass Apple 2016 ebenfalls mit einer VR-Brille an den Start gehen könnte.

2016 wird es auch die ersten Fitness-Wearables von HTC geben. Das Produktfeuerwerk soll bereits innerhalb der ersten Jahreshälfte abgebrannt werden. Es bleibt dann spannend, was HTC noch so auf Lager hat. Am Ende müssen die neuen Produkte allerdings auch gekauft werden. Cher Wang gibt sich jedenfalls recht zuversichtlich und erwartet 2016 mit Spannung.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Michael Kammler
twitter Google app.net mail

16 Kommentare zu dem Artikel "HTC: Cheffin kündigt große Pläne für 2016 an"

  1. Siggi 29. Dezember 2015 um 13:43 Uhr ·
    ???
    iLike 6
  2. Kevin 29. Dezember 2015 um 13:54 Uhr ·
    Ich zittere schon ?
    iLike 2
  3. Agit 29. Dezember 2015 um 14:01 Uhr ·
    Welche Pläne sollen das denn sein? Das iPhone 7 noch dreister kopieren? Das A9 war ein Schlag ins Gesicht, so erbärmlich kann man sich doch nicht benehmen…. Und nein, das iPhone 6 war keine Kopie des M7, guckt euch das iPhone 5 an und dann das 6er, die Streifen sind einfach ohne den mittleren Teil übernommen worden. Dass HTC sich auf die Streifen hinten beim M7 was einbildet und dabei wirklich ALLES andere am iPhone 6 beim A9 kopiert, macht dieses Unternehmen für mich lächerlich.
    iLike 10
    • Darsana 29. Dezember 2015 um 14:44 Uhr ·
      Butthurt? Oder wieso musst du das jetzt rechtfertigen? :)
      iLike 4
    • Thomas49 29. Dezember 2015 um 17:10 Uhr ·
      Also, warum sollte HTC von Apple kopiert haben??? Das Spitzenphone von HTC war immer eigenständig. Allein schon der Sereosound war und ist bis heute ein Allenstellungsmerkmal. Nur weil du ein iPhone Nutz hat HTC kopiert? Wie kann man nur etwas von sich geben wenn man nicht informiert ist, dann schweig lieber. Übrigens, ich nutzte die iPhones 4S und 5S und hab jetzt das 6S, aber davor hatte ich das HTC M7. Und das HTC hatte mehr Features als die iPhone. Mit dem HTC konnte ich schon über das BMW eigene Car- System (iDrive) meine E-Mails und Nachrichten lesen, das kann ich mit Apple bis heute noch nicht. Also erst kundig machen, dann schreiben!
      iLike 5
    • :) 29. Dezember 2015 um 17:14 Uhr ·
      Das mit dem kopieren überlasse mal Huawei ?
      iLike 1
    • Lustiger Mensch 30. Dezember 2015 um 16:14 Uhr ·
      ???? Der Apfelmann und die Kopie. Mal ernsthaft, verglichen wir ein IPhone 6 mit dem HTC A9? Wenn du das machen möchtest, dann mach es richtig. Du wirst sehen, dass das HTC für viel weniger Geld gleiches bzw. mehr kann. Also, das HTC M7 war und ist ein Gerät gewesen, dass absolute Maßstäbe gesetzt hat! Wer daran zweifelnt, der hat zu viele Äpfel gegessen oder zu viel Werbung geguckt! In jedem Test war es auf Platz 1! HTC hat mit den letzten zwei Modellen nicht mehr viel verändert und das war der große Fehler. Ich hoffe sehr, dass sie den Weg zurückfinden, denn HTC steht absolut für TOP Qualität und ist mehr als Solide! Ich gönne jedem seinen Apfel, die Software ist einfach Top. Aber teil mir mal einer logisch mit, was sich eigentlich zwischen den normalen uns S Reihen so großartig verändert? Nicht! Nur der Preis bleibt gleich. Das nennt man dann Apfelphobie. Ich hatte einen Apfel, war sehr zufrieden. Ich habe nun noch mein HTC M7 und es läuft und läuft und läuft immer noch wie am ersten Tag!
      iLike 0
      • Appster 30. Dezember 2015 um 19:22 Uhr ·
        Apple-Innovationen im Smartphone-Markt allein seit 2010 waren: – erstes Display, dass die 300 ppi überschritten hat (Retina), sodass man keine einzelnen Pixel mehr erkennen kann – 64 Bit seit dem iPhone 5S – erster Fingerabdrucksensor in einem Smartphone Und was hat HTC vergleichsweise konstruiert? Wird dir schwer fallen, ähnliche Innovationen bei denen zu finden. Du hast übrigens auch keine Ahnung, was den Unterschied zwischen Ursprungsversion und S-Reihe betrifft. Nur mal als ausgewählte Beispiele: – iPhone 4: Single Core Prozessor –> iPhone 4S: Dual Core Prozessor – iPhone 5: 32 Bit, Homebutton nur als Knopf –> iPhone 5S: 64 bit, Touch ID im Homebutton – iPhone 6: 1 GB RAM –> iPhone 6S: 2 GB RAM Das waren immer signifikante Verbesserungen, was nur deine Ahnungslosigkeit beweist. Und dabei habe ich immer noch deutliche Leistungssprünge bei Prozessor und Kamera ausgespart. So etwas Uninformiertes wie bei dir liest man wirklich selten. Dein HTC wird auch in jedem Benchmark gegen ein iPhone von vergleichbarer Rohleistung verlieren, weil iOS auf die Hardware extrem gut optimiert ist, was bei Android so gar nicht möglich wäre. Zudem bekommst du auch kein Update auf Android 6.0 mehr, bei einem Gerät aus dem Jahre 2013! Das ist nur lächerlich, das iPhone 4S aus 2011 wird z.B. immer noch unterstützt. Du bekommst eben nicht dasselbe bei HTC, weder an Leistung noch an Service. Aber rede dir das ruhig weiter ein…
        iLike 1
  4. Adam's Apfel 29. Dezember 2015 um 14:12 Uhr ·
    ?Lemmy?
    iLike 9
  5. Kicki Le Puf 29. Dezember 2015 um 14:35 Uhr ·
    Wieso soll der Smartphone Markt denn noch weiter expandieren? Ich kann’s schon nicht mehr sehen. Ein Smartphone ist für mich mittlerweile nur noch ein unheimlich praktisches Handy. Nichts womit ich mit stundenlang am Tag exzessiv beschäftigen müsste wie früher, weil es neu und spannend war. Am Smartphone ist für mich nichts mehr neu oder spannend. Es ist ein praktischer Begleiter, der mir das Leben erleichtert. Klar, gibt immer noch genug ohne, aber warum da immer noch so ein Aufstand drum gemacht wird, wenn es neue Smartphones gibt…kapier ich nicht. Egal ob Apple, Samsung, HTC…wozu brauchen wir jedes Jahr neue Features, bzw. Leute, die nach Features heulen, wenn es die nicht gibt. Haben die sonst alle keinen Spaß im Leben? Wenn ich hier (unter einem anderen Artikel) heute lese „Apple sollte nächstes Jahr nasser Innovation bringen“ frag ich mich, warum? Innovation ist nicht, dass der Akku ohne Kabel zu laden ist oder dass mein iPhone Kaffee kochen lernt. Innovation war das Smartphone in Form des iPhone, weil Apple es populär gemacht hat. Innovation wäre etwas, was sich die 8-klässler hier gar nicht vorstellen können, wenn sie danach janken. Niemand hier kann das. Innovation wäre etwas, das wir nicht kennen. So und jetzt macht mich hier ruhig wieder fertig, nur weil ich gewagt habe, etwas zu sagen.
    iLike 13
    • . 29. Dezember 2015 um 16:59 Uhr ·
      Ich denk eher das erste iPhone war eine Revolution. Das integrieren von neuen Features oder sowas ähnliches ist für mich Innovation. Und auf Wikipedia steht unter Innovation auch, dass man eine Idee/Erfindung (Feature) in ein wirtschaftl. Produkt umsetzt.
      iLike 1
      • Hagen 29. Dezember 2015 um 22:23 Uhr ·
        Hm aber Feature ist übersetzt weder Idee Idee Erfindung, sondern Eigenschaft, Merkmal, Funktion. ;)
        iLike 1
  6. Appster 29. Dezember 2015 um 15:17 Uhr ·
    Ich frage mich auch, was das für Pläne sein sollen. HTC und Sony respektiere ich dennoch mehr als Samsung, denn bei HTC & Sony kann man noch eigene Ideen und Designentwürfe erkennen, während die bei Samsung nur noch Copy Cats sind. Außer diesem gebogenen Display (was noch keinen Nutzen hat), haben die nicht viel Eigenleistung erbracht… jedenfalls nichts, was man bei den anderen Android-Herstellern nicht auch finden könnte. Das spannendste Gerät dieses Jahr im Android-Bereich war für mich das Blackberry Priv, wegen dem Revival der Hardware-Tastatur. Diese ist für Vielschreiber wirklich genial. Der Smartphone-Markt ist de facto zu einem Duopol zwischen Android (Samsung, HTC, Sony, LG, Motorola und nunmehr Blackberry) und iOS (Apple) geworden. Windows Phone (Microsoft mit Nokia-Hardware) ist bedeutungslos. Android ist auf dem Smartphone & Tablet das, was Windows auf dem Desktop ist – ein Betriebssystem für die Massen. Ich nehme an, wir werden hier ähnlich dem Desktop eine Abschwächung der Innovation und zunehmende Stagnation erleben.
    iLike 5
  7. Timo 29. Dezember 2015 um 16:26 Uhr ·
    Solange es keine Plastikkisten wie bei Samsung sind, ist alles ok ? Aber Apple ist in bleibt das beste…
    iLike 3
  8. Megarush 29. Dezember 2015 um 19:50 Uhr ·
    ….jaja ich habe auch große Pläne für 2016 ?
    iLike 1
    • Pepé 31. Dezember 2015 um 10:26 Uhr ·
      …. aber bestimmt keine VR-Brille;)
      iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.