Heftiger Anstieg: Apple tauscht 11 Millionen iPhone Akkus 2018

Waren es in normalen Jahren ein bis zwei Millionen ausgetauschte iPhone Akkus, schlug das 29-Dollar Austausch-Programm im vergangenen Jahr ein wie eine Bombe. Dies geht aus einem Post auf Daring Fireball hervor.

Das Akku-Austausch-Program ist schuld. Schuld an den schlechten Verkaufsszahlen der iPhones. Laut Tim Cook. Nun, die Zahlen untermauern seine Argumentation zumindest etwas. 11 Millionen iPhones wurden demnach 2018 aufgeschraubt, um den kaputten Akku auszutauschen und die Lebensdauer des Gerätes somit deutlich zu verlängern.

During Apple’s all-hands meeting January 3, Tim Cook said Apple replaced 11 million batteries under the $29 replacement program, and they’d have only anticipated about 1-2 million battery replacements normally.

Hätte Apple einen Effekt auf Q1 früher erknnen müssen?

Nach den Gewinnwarnungen fürs erste Quartal soll Tim Cook ein Meeting mit gewissen Apple Mitarbeitern einberufen haben. Aus diesem wurden nun Teile geleakt. So auch obige Aussagen.

Sie sagen natürlich nur, dass zumindest eine zweistellige Anzahl an Leuten, eventuell ein neues iPhones gekauft hätten, wenn sie den Akkuaustausch nicht so billig bekommen hätten. Doch wer weiß.

Gruber zweifelt indessen an, dass Apple den Einbruch im Q1 auf Grund der Batterien früher hätte wissen können. So musste man erst abwarten, bis die neuen iPhones auf dem Markt sind. Denn laut Gruber hätten nur sehr wenige Nutzer vor dem Launch des iPhone Xr und Xs ein neues iPhone anstelle einer neuen Batterie gekauft. Anders sah dies erst gegen Ende Jahr aus. Ein fairer Punkt.

My guess: the effect of the battery replacement program on new iPhone sales wasn’t apparent until after the iPhone XR and XS models were available. A few million extra iPhone users happy with the performance of their old iPhones with new batteries — who would have otherwise upgraded to a new iPhone this year — put a ding in the bottom line.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Heftiger Anstieg: Apple tauscht 11 Millionen iPhone Akkus 2018"

  1. Koschi 15. Januar 2019 um 18:09 Uhr ·
    Die Umwelt sagt DANKE 👍🏽
    iLike 18
  2. neo70 15. Januar 2019 um 19:10 Uhr ·
    Vermutlich hauptsächlich iPhone 6 und 6s. Die scheinen ja qualitative schlechte Akkus verbaut bekommen zu haben. Sagt man.
    iLike 5
  3. Schmitty 15. Januar 2019 um 20:01 Uhr ·
    11 Millionen die sich kein neues Smartphone gekauft haben. Klar das Apple dann weniger Umsatz macht als erhofft. Macht bei einem möglichen Schnitt von gut 1.100€ / iPhone gut 12,1 Milliarden Euro. Selbst bei 900€ / iPhone wären es noch gut 10 Milliarden Euro. Minus ca. 200-350€ Produktion, gut und gerne 7 Milliarden € möglichen Gewinn.
    iLike 1
  4. Carsten 15. Januar 2019 um 20:03 Uhr ·
    Mein X ist etwas über 1 Jahr alt und der Akku ist immer noch sehr gut bei intensiver Nutzung
    iLike 1
  5. 12punkt1cicero 15. Januar 2019 um 20:57 Uhr ·
    Ich glaube nicht das  mehr iPhone verkauft hätte die Nutzer sind mit den Geräten zufrieden warum wechseln ? Die Preise zu hoch und für die meisten reicht ein 6,7 oder 8 vollkommen aus
    iLike 2
  6. Peter 15. Januar 2019 um 23:17 Uhr ·
    Ein weiterer Hauptgrund dürfte sein, dass das Austauschprogramm letztes Jahr zu Ende ging und sich jeder nochmal einen neuen Akku gönnen wollte.
    iLike 1
  7. Blub 16. Januar 2019 um 00:24 Uhr ·
    Ich kenne absolut niemanden der wegen einem schlechten Akku ein neues iPhone für 1150€ gekauft hätte, das Gegenteil ist der Fall, es werden sogar Geräte weiter benutzt die defekte Displays haben, weil die iPhones zu teuer geworden sind.
    iLike 4

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.