GoPro Hero 6 Black präsentiert, 360 Grad-Kamera kommt im November

GoPro Hero 6 Black

Der beliebte Actioncam-Hersteller GoPro hat auf seinem heutigen Event das jüngste Flaggschiff vorgestellt: Die GoPro Hero 6 Black. Nachdem sich erst im Vorjahr das Design verändert hat, gibt es lediglich im Inneren große Änderungen. Dabei dürfte der hauseigene Prozessor als Highlight gelten, der für sämtliche Verbesserungen verantwortlich ist. Zeitgleich gibt es einen Release-Termin für die 360-Grad Cam GoPro Fusion.

Mit der GoPro Hero 6 Black zieht der Actioncam-Spezialist ins diesjährige Weihnachtsrennen ein, dabei sorgt vor allem das Innere für Furore. Das Gehäuse wird gegenüber der Hero 5 Black nicht verändert und ist weiterhin bis zu zehn Meter wasserdicht. Dafür sorgt der erste hauseigene Prozessor GP1 für zahlreiche Verbesserungen, nicht zuletzt hinsichtlich der Bildqualität. Detailliertere Farben, mehr Licht bei Nacht und mehr Dynamik – damit wirbt der Hersteller. Videos können im 4k-Modus mit 60fps gedreht werden, in der FullHD-Variante werden die Frames ebenfalls verdoppelt, auf 240fps. Dadurch lassen sich die Clips in Zeitlupe wiedergeben, die letztlich zehn Mal langsamer erscheinen, als die Realität.

Neben Digitalzoom gibt es einen elektrischen Bildstabilisator mit sechs Achsen, auf eine optische Stabilisation wird weiterhin verzichtet. Wer möchte kann seine Aufnahmen in RAW drehen und diese mit HDR pimpen. Die GoPro Hero 6 Black kann indes per Sprache gesteuert werden, per W-LAN werden die Daten bis zu dreimal schneller übertragen. Dazu macht die Actioncam ein 5 GHz W-LAN Netzwerk auf, in der App werden anschließend automatisch QuickStories erstellt die coole Szenen inszenieren sollen. Die GoPro Hero 6 Black kann ab sofort beim Hersteller bestellt werden. Preislich liegt die Neuheit bei 569,99 Euro.

GoPro Hero 6 Black

GoPro Hero 6 Black

GoPro Fusion startet im November

Bereits im April wurde die erste 360 Grad-Cam von GoPro angekündigt, die GoPro Fusion. Die Kamera erstellt dabei 360 Grad-Videos in 5,2k Qualität, Bilder können ebenfalls mit Rundumsicht aufgenommen werden. Hier stehen 18 MP zur Verfügung. Beides kann anschließend beispielsweise in der App angeschaut werden. Auf dem heutigen Event hat der Hersteller nun einen Preis sowie ein Startdatum angekündigt: Die GoPro Fusion ist ab November erhältlich und kann seit heute für 749,99 Euro vorbestellt werden.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Moritz Krauss
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "GoPro Hero 6 Black präsentiert, 360 Grad-Kamera kommt im November"

  1. Calle 28. September 2017 um 22:15 Uhr ·
    Also preislich haben sie ja mal total übertrieben .. wenn man die Konkurrenz anschaut die schon länger 4K/60 anbietet .. aber ist halt GoPro .. man kennt es .. man liebt es ..
    iLike 1
  2. Dominik 29. September 2017 um 09:07 Uhr ·
    Also kaufst du lieber 4 Kameras und ein Gestell um 260° Videos zu machen?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.