Gesundheitsbedenken: Apple entfernt alle E-Zigaretten Apps

Im Apple App Store sind jetzt alle 181 Apps entfernt worden, die mit E-Zigaretten in Verbindung stehen und begründet dies mit den wachsenden gesundheitlichen Bedenken. Laut der US-Gesundheitsbehörde CDC sind mindestens 42 Menschen an einer Lungenerkrankung gestorben, die E-Zigaretten geraucht hatten, berichtete Axios.com gestern.

Apple und E-Zigaretten

Wie die CDC-Gesundheitsexperten feststellten, verwendete ein Großteil der verstorbenen Betroffenen Kartuschen, die THC enthielten, obwohl einige auch Nikotinpatronen einsetzten. Apple erlaubte nie den Verkauf von Kartuschen direkt aus den Apps heraus.

Jedoch gab es Apps mit denen Anwender die Temperatur und Beleuchtung ihrer Dampf-Zigaretten steuern konnten. Sie nutzten auch Apps, die über Nachrichten rund um E-Zigaretten informierten und Sie zockten Spiele, bei denen Dampfzigaretten eine Rolle spielten.

Seit Juni akzeptiert Apple keine neuen E-Zigaretten Apps mehr, die das Dampfrauchen fördern. Jeder, der derartige Apps bereits auf seinem Apple iPhone verwendet, der kann damit weiterhin arbeiten und auf neuen Geräten installieren.

Gefährlichkeit von E-Zigaretten

Wie Apple erklärte, haben Fachleute von der CDC bis hin zur American Heart Association eine Vielzahl von Lungenverletzungen und Lungentoten festgestellt, die auf E-Zigaretten und Dampfprodukte zurückzuführen seien, weshalb die Verbreitung dieser Geräte sogar als öffentliche Gesundheitskrise und Jugendepidemie bezeichnet wurde.

Die App Store Prüf-Richtlinien sind aktualisiert worden, um zu zeigen, das Apps die Verwendung dieser Produkte fördern oder erleichtern, nicht erlaubt sind. Alle betroffenen Apps stehen seit Freitag nicht mehr zum Download bereit.

Die Kampagne für tabakfreie Kinder und deren Präsident Matthew L. Myers begrüßten Apples Entscheidung, die E-Zigarette Apps aus dem App Store zu löschen. Der Konzern habe einen wichtigen Schritt unternommen und seinen Beitrag zur Bekämpfung der Dampfzigaretten-Epidemie bei Jugendlichen geleistet.

 

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Hannes
twitter Google app.net mail

28 Kommentare zu dem Artikel "Gesundheitsbedenken: Apple entfernt alle E-Zigaretten Apps"

  1. Keno 16. November 2019 um 12:43 Uhr · Antworten
    Ob nun Rauchen oder E-Zigarette. Beides kompletter Mist. Wie kann man für sowas Geld ausgeben? Teuer. Macht süchtig, Drängt dazu, mehr zu kaufen. Schädigt die Gesundheit imenz. Usw. Wer sowas macht hat , meines erachtens, sowieso einen am Kopf.
    iLike 19
    • Testicolo 16. November 2019 um 13:03 Uhr · Antworten
      Ersetzt mal Rauchen oder E-Zigarette mit —> Apple 😅
      iLike 8
    • Steve 16. November 2019 um 13:09 Uhr · Antworten
      Wo möchtest du die Grenze ziehen, und wer gibt dir das Recht über andere zu bestimmen, und diese zu verurteilen, nur weil es nicht DEINEM Leben und deiner Auffassung davon entspricht? Alkohol? Todesfälle, Sucht, Krankheiten, Gefährdung anderer. Zucker? Übergewicht, Diabetes, Folgekrankheiten, Belastung des Gemeinwohls und der Krankenkassen. Salz? Bluthochdruck etc. Kaffee? Koffein macht süchtig, Toleranzen steigen, Bluthochdruck, Schlaflosigkeit, Nervosität usw. Fleisch? Massentierhaltung, Umwelt, Wasser, Tierschutz. Nur weil DU in etwas keinen Sinn siehst, und DU für dein Leben andere Entscheidungen triffst und Auffassungen hast, gibt es dir nicht das Recht andere zu verurteilen, die eine andere haben, oder über ihr Leben nach DEINEN Vorstellungen zu bestimmen. Diesen Weg zu gehen, wäre das Ende der freien Welt und der Sebstbestimmung. Auch DEINER. Denk mal drüber nach. ;)
      iLike 23
      • Hotte 16. November 2019 um 13:41 Uhr ·
        Nach Steves Kommentar bin ich für did Ausrottung der Menschheit.
        iLike 10
      • Christiane Jot 16. November 2019 um 14:12 Uhr ·
        Steve 👍🏽 bin ganz Deiner Meinung 🤗
        iLike 2
      • Hmbrgr 16. November 2019 um 16:18 Uhr ·
        Was regt ihr euch so auf? Es gibt Menschen, die kaufen Aktien oder zocken anders und werden arm. Andere rauchen oder dampfen und sterben daran. Andere werden vom Tanklaster überfahren! Man kann heute schon Plastikteilchen im menschlichen Körper nachweisen. Also was solls… machen wir weiter so! Jeder für sich! 👍🏼😉
        iLike 2
      • ghost 16. November 2019 um 19:37 Uhr ·
        Nenn mir ein einzigen andren grund wieso wesshalb man durch was zu schaden kommt sowas ist pille palle. Auser smog abgase usw.
        iLike 1
      • ghost 16. November 2019 um 19:40 Uhr ·
        Nenn mir ein einzigen andren grund wieso wesshalb man durch was zu schaden kommt sowas ist pille palle. Auser smog abgase usw. also an steve. Solche gründe kennt mitlerweile jede sau. Wie stehst zur smartphone Strahlung etc. Oder sonstige Strahlung. Weshalb sterben plötzlich vermehrt menschen an krebs.?
        iLike 1
      • Terminator 17. November 2019 um 08:11 Uhr ·
        Die Gesellschaft ( Menschen) die nachhaltig und gewissenhaft mit ihrem Körper umgehen sollen dann die Kosten für solche Suchtkrüppel bezahlen das ist dann in Ordnung!!!!!! Schwachsinn ist das . Davon abgesehen wenn Raucher neben mir sitzen in der Öffentlichkeit muss ich passiv den Gesundheitlichen Dreck einatmen, das ist eine Frechheit. Das was du hier schreibst bedeutet wohl das du genau so ein Mensch bist der gern raucht und auf seine Mitmenschen keinen Wert legst und sie voll qualmst etc.
        iLike 3
    • Dani H. 16. November 2019 um 16:46 Uhr · Antworten
      Danke das du offen bist, aber beleidigend sollte man nicht sein. Das dampfen hat meine Rauchersucht beendet. Was meiner Meinung nach gar nicht so schlimm ist. Klar fehlen noch die Langzeitstudien dafür, aber trotzdem sollte man nicht schlecht über sndere Menschen reden nur weil sie irgendwas konsumieren.
      iLike 3
  2. iPhoner 16. November 2019 um 12:45 Uhr · Antworten
    Unverständlich diese Bevormundung. Wieviele Menschen sind denn durch falsche Navi-Angaben gestorben? 42? Die Zahl kenne ich auch woanders her😂
    iLike 7
  3. Eugen Mihalache 16. November 2019 um 12:52 Uhr · Antworten
    Gesundheitsbedenken! Titel korrigieren!
    iLike 2
  4. Steve 16. November 2019 um 12:56 Uhr · Antworten
    Ich begrüße den Kinder- und Jugendschutz grundsätzlich ohne Vorbehalte. Ich habe selbst 5 Kinder. Aber den Weg zu gehen, den auch immer mehr Politiker gehen, und mit vorauseilendem Gehorsam, blinden populistischen und populären Schlagzeilen, zudem oft ernsthaft wissenschaftlich fragwürdig und umstritten, hinterherzuhechten, halte ich persönlich für mehr als fragwürdig. Es gibt multimillionen E-Dampfer, und die bezogenen Fälle, die seit nunmehr 2 Monaten in der Presse wüten, beziehen sich auf THC und in den Fällen ohne THC, auf verunreinigte Liquids. Hierfür eine ganze Industrie und Millionen zu bannen ist weit über das Ziel hinaus. Wir verbieten und bannen auch nicht weltweit alle Lasagne, nur weil 1 Hersteller Pferdefleisch verarbeitet hat, oder allen Köse, weil bei einem Hersteller die Hygiene nicht stimmte, Listerien gefunden wurden, und einige Kunden erkrankt sind daran. Wenn das Schule macht, haben wir ein ernsthaftes Problem auf der Welt, und müssen und fragen, wo fängt es an, und wo sind die Grenzen.
    iLike 10
  5. Testicolo 16. November 2019 um 13:06 Uhr · Antworten
    Man wundert sich, wenn man an Lungenkrebs stirbt, obwohl man zuvor Jahrzehnte lang geraucht hat ?! Schon klar (^∇^)(Die paar Jahre dampfen statt rauchen machen den Kohl auch nicht mehr fett ;o)
    iLike 3
  6. Samba 16. November 2019 um 13:17 Uhr · Antworten
    Bis zum Juni 2011 rauchte ich noch ca. 60 Zigaretten am Tag. Dann probierte ich eine E-Zigarette, damals noch eine der Ersten. Da ich auf Früchte stehe, hatte ich einen tollen Lemon-Geschmack gefunden. Ab diesem Zeitpunkt mischte ich meine Nikotinstärke jedes Jahr gegen 0. Im Dezember 2014 war ich schon lange Nikotinfrei und im Januar vergaß ich meine E-Zigarette. Bis heute rührte ich nie mehr eine Zigarette an, dank der E-Zigarette. Wenn ich dann solche Artikel lese, muss ich nur den Kopf schütteln! Wieviele Menschen Strebern denn am Zigarettenrauch und an den Folgen !!!! Stellt das einmal gegenüber…..
    iLike 17
    • Ghost987 16. November 2019 um 13:41 Uhr · Antworten
      Da gebe ich dir recht, aber es gibt leider auch welche die E Zigaretten aus spaß rauchen, nur weil es gerade Mainstream ist! Solche Menschen haben eine an der Waffel. In deinem Fall ist das ja für die Gesundheit gewesen.
      iLike 3
    • Christiane Jot 16. November 2019 um 14:15 Uhr · Antworten
      Samba, genau so kam ich szch von der normalen Zig weg. 👍🏽👍🏽
      iLike 2
    • Ossinator 16. November 2019 um 17:11 Uhr · Antworten
      Ich bin auch dafür Streber zu verbieten 🧐🤓😜
      iLike 1
  7. Laja 16. November 2019 um 13:30 Uhr · Antworten
    Die „E-Zigarette“ hat mit den Todesfällen nichts zu tun. Die Leute haben THC Öl und Vitamin Acetat dedampft. Wer sich das reinzieht ist selber schuld…. als Zusatzstoffe in Deutschland gar nicht zugelassen.
    iLike 17
  8. hujax 16. November 2019 um 19:08 Uhr · Antworten
    Jedem das seine.
    iLike 1
  9. ghost 16. November 2019 um 19:40 Uhr · Antworten
    Nenn mir ein einzigen andren grund wieso wesshalb man durch was zu schaden kommt sowas ist pille palle. Auser smog abgase usw. also an steve. Solche gründe kennt mitlerweile jede sau. Wie stehst zur smartphone Strahlung etc. Oder sonstige Strahlung. Weshalb sterben plötzlich vermehrt menschen an krebs.?
    iLike 0
  10. iPhone 16. November 2019 um 20:14 Uhr · Antworten
    Nur mal so am Rande erwähnt…E-Kippen haben das 10 fache mehr an Nikotin als eine Kippe aus Tabak, obwohl ich selber Raucher bin , begrüße ich die E-Kippen überhaupt nicht
    iLike 0
    • Katzenfreund 16. November 2019 um 22:36 Uhr · Antworten
      Nicht die Einfach-Dampfen kaufen sondern eine vernünftige Dampfe, bei der man das Liquid und den Nikotinshot selbst im Griff hat. Bin innerhalb von 3 Monaten von meinen stinkenden Kippen weggekommen und habe mit 4,5 mg angefangen und im nächsten Monat mit 3 mg gedampft. Liegt aber wohl auch an der Art des Dampfens (Backe oder Lunge). Jetzt dampfe ich nur noch manchmal zum Spaß mit 0mg Nikotin.
      iLike 2
    • Christiane Jot 17. November 2019 um 15:49 Uhr · Antworten
      Seltsam, Du hast noch nie was von nikotinfreiem Liquid gehört ❓🤔🤭
      iLike 3
  11. gresh 16. November 2019 um 21:21 Uhr · Antworten
    Leute, ihr kommt vom tThema ab. Ich finde es gut, dass Apple diese Dinge nicht mehr unterstützt. Egal ob Tabak oder Dampfen. Beides ist nicht gut. Bin selbst Raucher und könnte mir dafür in den Allerwertesten treten!
    iLike 3
  12. Katzenfreund 16. November 2019 um 22:36 Uhr · Antworten
    Nicht die Einfach-Dampfen kaufen sondern eine vernünftige Dampfe, bei der man das Liquid und den Nikotinshot selbst im Griff hat. Bin innerhalb von 3 Monaten von meinen stinkenden Kippen weggekommen und habe mit 4,5 mg angefangen und im nächsten Monat mit 3 mg gedampft. Liegt aber wohl auch an der Art des Dampfens (Backe oder Lunge). Jetzt dampfe ich nur noch manchmal zum Spaß mit 0mg Nikotin.
    iLike 0
  13. Terminator 17. November 2019 um 08:11 Uhr · Antworten
    Die Gesellschaft ( Menschen) die nachhaltig und gewissenhaft mit ihrem Körper umgehen sollen dann die Kosten für solche Suchtkrüppel bezahlen das ist dann in Ordnung!!!!!! Schwachsinn ist das . Davon abgesehen wenn Raucher neben mir sitzen in der Öffentlichkeit muss ich passiv den Gesundheitlichen Dreck einatmen, das ist eine Frechheit. Das was du hier schreibst bedeutet wohl das du genau so ein Mensch bist der gern raucht und auf seine Mitmenschen keinen Wert legst und sie voll qualmst etc.
    iLike 2
  14. Christiane Jot 17. November 2019 um 18:21 Uhr · Antworten
    Seltsam, Du hast noch nie was von nikotinfreiem Liquid gehört ❓🤔🤭
    iLike 1