Home » Apple » Einschätzung: Fitness+ wird wichtiger Baustein in Apples Ökosystem

Einschätzung: Fitness+ wird wichtiger Baustein in Apples Ökosystem

Fitness+ wird möglicherweise eine Schlüsselkomponente beim weiteren Ausbau von Apples Services-Angebot. Die neue Gesundheitslösung könnte dazu beitragen, die Zahl der Abonnenten kostenpflichtiger Abos deutlich zu steigern und damit Apples Umsatz weiter anzutreiben. Eine entscheidende Rolle kommt hierbei Apple One zu.

Apple hatte am vergangenen Dienstag nicht nur neue Hardware vorgestellt, sondern auch zwei neue Services. Diese sind es, die manche Beobachter für die eigentliche Innovation der Keynote halten. Zu ihnen zählt auch Samik Chatterjee, er ist leitender Analyst beim US-Bankhaus JP Morgan und befasste sich zuletzt mit den Implikationen von Fitness+. Hier lest ihr alle Details zum neuen Dienst. In einer entsprechenden Notiz erklärte Chatterjee, Fitness+ sei womöglich einer dieser Dienste, der entscheidend für den Aufbau von Apples Services-Angebot sei.

Der Dienst lässt sich für monatlich zehn Dollar buchen, doch diese Abos werden nicht entscheidend bei der Vermarktung des Angebots, so Chatterjee.

Fitness+ zeigt seine Stärke im Paket

Fitness+ ist auch im neuen Bundle Apple One verfügbar, hier in der Spitzenversion. Diese ist in Deutschland vorerst nicht buchbar, da Apple News+, das ebenfalls dazu gehört, hier nicht angeboten wird. Samik Chatterjee glaubt indes, in den USA wird die Mehrheit der Abos von Apple One auf das größte Paket entfallen. Mit ihm werden Dienste, die bis jetzt noch nicht so richtig gezündet haben, einer großen Nutzerbasis angetragen, die sie dann auch aktiv nutzen werden.

Hierzu zählt neben Fitness+ auch Apple TV+ und Apple Arcade, beide Dienste performen noch nicht so, wie Apple sich das wünscht. Für Fitness+ sei vor allem die zu erwartende Unterstützung von Drittdiensten- und Herstellern entscheidend. Wenn Zubehörhersteller und Sport-Ausrüster sich an dem Angebot beteiligen, werde sich hieraus ein signifikantes Momentum entwickeln.
Fitness+ wird vorerst nicht in Deutschland ausgerollt, dies soll im kommenden Jahr der Fall sein.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Einschätzung: Fitness+ wird wichtiger Baustein in Apples Ökosystem"

  1. alex8119 19. September 2020 um 12:00 Uhr ·
    Hoffentlich kommt Fitness + nach Deutschland!
    iLike 4
  2. Bambusradler 19. September 2020 um 12:41 Uhr ·
    Erst mal abwarten, wie die ersten Erfahrungsberichte zu Fitness+ werden, vorher läßt sich kaum abschätzen, ob das Potenzial hat oder nicht. Das ganze Spekulieren und Vermutungen anstellen ist doch für die Katz. Muss es denn wirklich sein, das hier ständig völlig belangloses „Anal-ysten“- Geschwätz durchgekaut wird? Was davon zu halten ist zeigt doch der Begriff als solches überdeutlich. Wie unschwer zu erkennen ist deren Geplapper für den Ar…
    iLike 2
  3. spieler_dasbinich 20. September 2020 um 00:03 Uhr ·
    Herbst / Winter steht vor der Tür, die COVID-19 Situation wird auch nicht unbedingt besser & nicht jeder hat Lust nach teilweise anstrengender Arbeit noch ins Studio zu gehen. Der Zeitpunkt für Fitness+ ist also perfekt.
    iLike 3
  4. Omenfalke 20. September 2020 um 15:17 Uhr ·
    Toll!
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.