Drosseln auch andere? Die kleinen Hersteller dementieren, Samsung muss erst noch überlegen

Samsung Logo | Moritz Krauß

Nachdem die Drosselung der Performance bei iPhones bekannt wurde, kamen hier und da auch recht bald die Frage auf, ob auch andere Hersteller vergleichbare Vorkehrungen zur Anwendung bringen. Die ersten dazu befragten Firmen haben sich nun geäußert, die großen Player der Branche sind aber nicht darunter.

iPhones werden unter bestimmten Umständen in ihren Funktionen und ihrer Performance beschnitten, wie wir in den letzten Tagen gelernt haben. Apple kommuniziert dieses Vorgehen – nachdem es zunächst eher unglücklich agierte – inzwischen offen und transparent und kündigte an, künftig noch mehr Informationen über den Zustand des Akkus in iOS bereitzustellen.

Doch wie halten es die übrigen Hersteller, wenn der Akku in Rente geht? HTC und Motorola zumindest wollen von einer Drossel nichts wissen.

Samsung und LG schweigen

Der The Berge-Redakteur Jacob Kastrenakas hat bei einigen Größen der Branche nachgefragt, wie sie mit der Frage der Performance bei alternden Akkus umgehen, doch zunächst meldeten sich eher Leichtgewichte auf dem Smartphonemarkt zu Wort. HTC bestritt, Drosseln der Performance in seine Geräte einzubauen. Solche Smartphones werden bei HTC nicht entwickelt, wird ein Sprecher zitiert. Auch Motorola teilte mit, man drossele nicht die Prozessoren, wenn der Akku an Leistung verliert.

Samsung Galaxy Note 8

Samsung Galaxy Note 8

Doch The Verge fragte auch bei Google, LG und Apples schärfsten Wettbewerber Samsung nach. Die Südkoreaner antworteten von allen am rätselhaftesten: Man werde die Thematik prüfen. – LG sagte gleich gar nichts und auch Google äußerte sich zunächst nicht. Bei Sony möchte man noch einen Kommentar nachreichen, sobald der Trubel der Weihnachtsfeiertage abgeklungen ist. Man darf gespannt sein.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

48 Kommentare zu dem Artikel "Drosseln auch andere? Die kleinen Hersteller dementieren, Samsung muss erst noch überlegen"

  1. 29. Dezember 2017 um 16:23 Uhr ·
    Ist ja wie mit dem Dieselskandal 😂
    iLike 22
    • Conny 29. Dezember 2017 um 17:49 Uhr ·
      …ich nehme an, dass alle Hersteller auf ihre Art und weise drosseln werden. Nur den dicksten Fisch greifen alle an …..
      iLike 12
    • inuli 29. Dezember 2017 um 20:41 Uhr ·
      Und bezüglich des Dieselskandals schreibt das KBA bereits die ersten blauen Briefe, Apfel 😑 … … …
      iLike 1
      • Wayne 30. Dezember 2017 um 14:28 Uhr ·
        Und heißt….. die Deutschen schauen beim Dieselskandal dumm aus der Wäsche!
        iLike 0
      • inuli 31. Dezember 2017 um 00:27 Uhr ·
        Wayne, wer beim Dieselskandal letztlich dumm aus der Wäsche schauen werden, wird die Jurisprudenz entscheiden. Ganz sicher!
        iLike 2
      • Wayne 31. Dezember 2017 um 09:05 Uhr ·
        Falsch! Die Entscheidung ist lange getroffen! Der Deutsche muss ein Softwareupdate machen, sonst wird sein Auto still gelegt! Die weiteren Kosten, die dann entstehen, da die Software nicht zum Motorverhalten passt, muss der Deutsche selber tragen (zB Luftfiltertausch).
        iLike 0
      • inuli 1. Januar 2018 um 04:51 Uhr ·
        Wayne, DU liegst falsch! Hättest Du z. B. https://www.klugo.de/diesel-skandal?gclid=EAIaIQobChMI6ZzDrt212AIVb7XtCh2PBAaGEAMYAyAAEgKA8fD_BwE gelesen, wäre Dir klar gewesen, daß die gerade Frage der Folgehaftung des Softwareupdates -auch aktuell!- jede Menge juristischen Klärungsbedarfs mit sich bringt. Bitte erst recherchieren, dann kommentieren. Danke.
        iLike 2
  2. Mahmud 29. Dezember 2017 um 16:25 Uhr ·
    Das wird auch noch nach ungefähr 3-4 Jahren bekannt werden dass die anderen Hersteller ebenfalls drosseln
    iLike 3
    • inuli 29. Dezember 2017 um 20:39 Uhr ·
      … und die Verbraucher hierüber im unklaren lassen, Mahmud. Schau’n wir mal – in 3-4 Jahren werden wir tatsächlich kenntnisreicher sein
      iLike 1
      • Mahmud 30. Dezember 2017 um 11:41 Uhr ·
        Jo das glaube ich auch!
        iLike 1
  3. sevenofnine 29. Dezember 2017 um 16:26 Uhr ·
    Ja genau und am Ende sind wieder alle mit dabei ☺️
    iLike 11
    • Mahmud 29. Dezember 2017 um 16:45 Uhr ·
      Jawohl so sieht‘s aus!
      iLike 1
    • inuli 30. Dezember 2017 um 01:12 Uhr ·
      Mal sehen … 😑
      iLike 1
  4. Feli 29. Dezember 2017 um 16:29 Uhr ·
    Warum soll Samsung das nicht tun ? Die werden auch das von Apple kopiert haben
    iLike 23
    • inuli 31. Dezember 2017 um 00:32 Uhr ·
      Weil Samsung schlauer sein könnte als Apple, Feli – und so z. B. die Reaktionen/Konsequenzen auf/von Apples Vorgehen vor eigenem Vorgehen abzuwarten gedenken könnte, Feli.
      iLike 1
  5. Trump 29. Dezember 2017 um 16:51 Uhr ·
    So blöd ist nun Samsung auch nicht , wer kopiert gerne Schrott
    iLike 4
    • Mahmud 29. Dezember 2017 um 16:54 Uhr ·
      Ich sage nur geplatzte Handys mehr Brauch man da glaube ich nicht zu erwähnen in Bezug auf Samsung😂😂😂☺️🤣🤣
      iLike 7
      • inuli 29. Dezember 2017 um 20:36 Uhr ·
        Mahmud, wenn Du geplatzte Hand ie s im Verein mit Samsung nennst, dann hole bitte diesezüglich auch Apple/iPhone 8 mit ins Boot, der Vollständigkeit halber. Wobei Samsung immer noch den billigeren Schrott produziert(e).
        iLike 1
      • Mahmud 30. Dezember 2017 um 11:42 Uhr ·
        Aber das ist komischerweise nur den Kunden in Asien passiert
        iLike 0
      • inuli 31. Dezember 2017 um 00:40 Uhr ·
        Mahmud, bevor Du so etwas postest, lies doch mal z. B. den folgenden Link: https://rtlnext.rtl.de/cms/iphone-8-plus-geplatzt-akku-debakel-bei-apple-4128916.html. Wenn Du danach der Meinung sein solltest, daß Kanada und Griechenland (auch) in Asien liegen, solltest Du Dir eigene Gedanken zum Begriff „komisch“ machen. Abgesehen davon, stelle ICH nicht Kunden aus -irgendeinem- Erdteil unter Generalverdacht, hier der Lüge, Mahmud.
        iLike 1
    • Wayne 29. Dezember 2017 um 16:54 Uhr ·
      Samsung kopiert alles!
      iLike 10
  6. Redbull 29. Dezember 2017 um 16:58 Uhr ·
    Drossel hin oder her , die bessere Alternative wäre selber entscheiden zu können . Was nützt mir ein 2 Jahre altes Telefon was mit 4ghz taktet und wahnsinnig schnell in Spielen ist … für 2Stunden und ebenfalls in selbiger Zeit sich wegen leerem Akku ausschaltet. Bei normaler Anwendung merkt das ehe keiner ! Sonnst wäre es schon vorher aufgefallen. Interessant wäre ab welchem Verschleißgrad gedrosselt wird ? Mein altes IPhone 5 liegt bei 12 % . Allerdings habe ich clevererweise Updates nur bis Ios 8… gemacht .
    iLike 7
    • Grm 29. Dezember 2017 um 17:52 Uhr ·
      Da sehe ich das Hauptproblem: Ohne Drosselung geht das Smartphone eben bei Leistungsspitzen komplett aus und lässt sich mehrere Minuten nicht einschalten. Wenn man deshalb keinen Notdienst rufen kann, wird der Hersteller auch wieder verklagt. Schlussendlich ist eh die Frage, bei welchen Apps man eine Drosselung merkt. Beim Browser, bei Messengern, beim Telefonieren, beim Fotografieren usw. sicherlich nicht – die laufen eh bei neueren Gerätem über die niedrig-getakteten Kern(e). Bei Spielen hingegen kommt man eben meistens ohne Drosselung direkt zu den benötigten Energie, die zum automatischen Ausschalten führt. Da bringt einem dann eine Entscheidung auch nichts: Man kann nur zwischen langsamen Smartphone oder ausgeschaltetem Smartphone entscheiden. Wichtig ist vor allem, dass einem das Smartphone mitteilt, dass der Akku nachlässt. Dies wird beim iPhone bisher nur in den Einstellungen angezeigt – vielleicht wäre eine sichtbare Meldung da der sinnvollste Schritt.
      iLike 7
      • Mahmud 29. Dezember 2017 um 20:28 Uhr ·
        Also ich merke eine Drosselung beim Öffnen der Apps und beim wischen zwischen den Inhalten auf dem Home Bildschirm
        iLike 1
      • inuli 29. Dezember 2017 um 20:32 Uhr ·
        Grm, nach Dir wirkt sich eine Drosselung -u. a.- nicht auf den Browser, auf Messengerdienste, auf das Photographieren aus – diese Dienste benötigen -nach Dir- ja bekanntlich keine nenenswerte Leistung. Na denn, Grm, dann darfst Du wohl künftig bei Deinem Browser und Deinem Messenger dem Entstehen jedes einzelnen Buchstabens zusehen (schau genau hin, GRM!), und um die Erfassung schnellerer Photomotive wirst Du Dich dann bereits im Vorfeld schon gar nicht mehr zu sorgen brauchen – das erledigt Apple’s Drosselung Deines Gerätes gerne für Dich. Alles klar, Herr Kommissar! 🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣
        iLike 2
      • Grm 30. Dezember 2017 um 12:12 Uhr ·
        @inuli: Du willst also behaupten, dass WhatsApp, Safari oder eine Tastatur die Leistung eine 3D-Spiels braucht? Wach aus Deiner Traumwelt auf. Den meisten iPhone-Nutzern wird die Drosselung nicht auffallen – ein schwarzer Bildschirm wegen Akkuüberlastung während einer Leistungsspitze hingegen schon. Vielleicht gibt es Probleme bei 4k-Videos – sonsten braucht auch die Kamera-App nicht die komplette Leistung. Betrifft also auch nur eine Minderheit. Schlussendlich kommt man eh nicht um einen Akkuwechsel herum. Das hat aber nichts mit Apple zu tun, sondern damit, dass Akkus eben auch Verbrauchsgegenstände sind und nur eine gewisse Menge an Ladezyklen leben.
        iLike 0
      • inuli 30. Dezember 2017 um 16:36 Uhr ·
        Ich bin der fake inuli: mein zweit iphone: das iphone 6 hatte, vor 2 Monaten noch um die 400 mAh. Bevor dieser Skandal bekannt war. Man konnte es keine Stunde mehr benutzen bevor es ausging. Das öffnen von einfachsten Apps war das reinste Trauerspiel. Safari min 30 Sekunden bevor er geladen war.
        iLike 0
      • inuli 31. Dezember 2017 um 00:48 Uhr ·
        @Grm: ich behaupte, daß JEDE App Höchstleistung benötigt, ansonsten sie definitiv langsamer laufen wird, Grm, der Träumer bist nur Du. Eine Drosselung bedeutet immer Leistungsminderung, Grm, ob der User das nun (direkt) merkt, oder auch nicht. Zumal Kleinvieh auch Mist ergibt. Und, da Du es -wohl wegen DEINER Träumerei(en) bis jetzt immer noch nicht gemerkt hast, Grm, hier noch einmal ganz langsam, nur für Dich allein: es geht beim Akkuskandal nicht um die Frage, ob und wann Akkus getauscht werden müssen. Sondern um die Frage, wie Apple mit Usern umgeht, welche ihren (älteren) Akku (noch) nicht getauscht haben, oder, schlicht und einfach, (noch) nicht tauschen (wollen). Kapier das endlich, das würde uns eine Menge Stuß Deinerseits ersparen.
        iLike 1
  7. Blub 29. Dezember 2017 um 17:06 Uhr ·
    Samsung Smartphones werden nach einiger Zeit deutlich langsamer. Das haben schon einige Webseiten Berichtet. Auch die bekannten Technik YouTuber berichten regelmäßig darüber. Bei Samsung kann man diesen Umstand nicht umkehren, auch durch zurücksetzen oder Neuinstallation von Android nicht. Samsung schweigt dazu natürlich weil es bei weitem nicht das Ausmaß von Apple angenommen hat. Otto normal merkt das sowieso nicht. Leute die ich darauf angesprochen habe wissen davon nichts. Ist ja klar man will ja schließlich nicht zugeben Schrott gekauft zu haben. Samsung unterhält auch bei weitem nicht den Support den Apple bietet. Das habe ich selbst schon getestet. Das verlangsamen der Samsung Smartphones könnte natürlich auch mit dem Akku zu tun haben. Mal sehen wann es da los geht.
    iLike 5
    • inuli 29. Dezember 2017 um 20:23 Uhr ·
      Das V erlangsamen der Samsung-Smartphones könnte natürlich auch mit gestiegenen Softwareanforderungen zu tun haben, oder mit zunehmender Speicherbelegung, oder, oder, oder … … … Bei Apple HAT die Verlangsamung der Smartphones etwas mit dem Akkualter zu tun, Quelle: Apple! …
      iLike 2
    • AppleHater 31. Dezember 2017 um 02:14 Uhr ·
      Keina Ahnung und davon auch noch eine ganze Menge.
      iLike 1
      • inuli 1. Januar 2018 um 03:30 Uhr ·
        AppleHater, Blub dürfte mehr Ahnung haben, als Du, zumal Du ganz offensichtlich sogar von der deutschen Sprache kein e Ahnung hast.🤣🤣🤣
        iLike 1
  8. Wird geladen... 29. Dezember 2017 um 17:44 Uhr ·
    Wer oder was ist Samsung? #onlyAppleMäääähh
    iLike 3
    • Trump 29. Dezember 2017 um 22:28 Uhr ·
      Was du in den Händen hälst , Apple besteht aus Samsung du Nase
      iLike 0
  9. Adon 29. Dezember 2017 um 19:40 Uhr ·
    Sollte es sich bewahrheiten das auch andere Hersteller davon „betroffen“ sind, bin ich mal gespannt ob Inuli hier auch ruinöse Schadensersatzklagen fordert, oder ob er seiner reinen Anti-Apple Kampagne treu bleibt…
    iLike 5
    • Adon 29. Dezember 2017 um 20:30 Uhr ·
      Du Kasper hast Glück, das es hier wohl augenscheinlich keine Moderatoren gibt. So beleidigend wie du hier jedem entgegentrittst der dich nur ansatzweise kritisiert, wärst du sonst schon lange gekickt.
      iLike 2
      • Wayne 29. Dezember 2017 um 21:42 Uhr ·
        Ist ein lustiges, immer meckerndes Vögelchen, der die Einstellungen nicht findet und sollte man dem Ahnungslosen helfen, bedankt sich der immer so korrekte und mit guter Kinderstube…. blablabla… nicht!
        iLike 1
      • inuli 1. Januar 2018 um 03:58 Uhr ·
        Wayne, Du bist ein, nicht unbedingt wahrheitsliebender, komischer Vogel, zumal ich (Dir) das Auffinden des Einstellungsbuttons bestätigt hatte!!
        iLike 1
  10. inuli 29. Dezember 2017 um 20:11 Uhr ·
    Ob andere Hersteller drosseln, wissen wir nicht (mit hinreichender Sicherheit). Daß Apple drosselt, wissen wir hingegen mittlerweile ganz genau. So, oder so ist eine -auch noch klammheimliche- Drosselung ein absolutes NOGO. Je mehr Firmen auffliegen werden, desto mehr Köpfe werden rollen. Ich persönlich neige diesbezüglich zu der Annahme, daß die meisten anderen Firmen derlei im Vorfeld bedacht haben dürften – wenn nicht: tant pis für die Täter. Fest steht auf jeden Fall, daß vorliegend das Vorgehen von Apple in der Drosselungsaffäre in gleichem Maße nicht hinnehmbar, wie unentschuldbar ist – das gilt auch, und insbesonders für den Fall, daß andere das gleiche tun, und/oder getan haben. 2 + 2= 4 – und bleibt auch 4, auch dann, wenn einer, oder alle zusammen diesbezüglich „5“ schreien. Punkt.
    iLike 3
  11. Oelbrezel 30. Dezember 2017 um 09:19 Uhr ·
    …ich nehme mal an, dass sich bei den „Anderen“ die Frage gar nicht stellt, da die Geräte dieses Alter nie errrichen… 😂
    iLike 3
  12. Oelbrezel 30. Dezember 2017 um 09:20 Uhr ·
    Erreichen natürlich…
    iLike 0
    • inuli 1. Januar 2018 um 04:02 Uhr ·
      Oelbrezel, da halte ich voll dagegen. Mein, nach wie vor einwandfrei funktionierendes, HTC HD2, z. B., geht jetzt ins 9. Lebensjahr …
      iLike 1
  13. Catweazle 30. Dezember 2017 um 13:25 Uhr ·
    Und wäre es umgekehrt, also, dass raus gekommen wäre, dass man durch Drosselung der Leistung einen altersschwachen AKKU ein wenig entlasten hätte können und Apple hätte diese Möglichkeit nicht genutzt, dann wäre das Geschrei genauso groß wie jetzt, nur umgekehrt. Dann wäre Apple verklagt worden, weil man ja früher einen teuren Akkutausch hätte vornehmen müssen.
    iLike 0
    • inuli 1. Januar 2018 um 04:12 Uhr ·
      Catweazle, es ist herausgekommen, daß Apple vorliegend eine, VOM BETROFFENEN NICHT ABSCHALTBARE, Geräteleistungsdrosselung HINTER DEM RÜCKEN DER KUNDEN vorgenommen hat. Da der Kunde vorliegend über eine -gebrauchseinschränkende!- Herstellermaßnahme nicht nur nicht informiert wurde, sondern darüberhinaus es ausschließlich im Ermessen des Kunden liegt, ob er Wert auf mehr Geräteleistung, oder aber auf längere Akkulebensdauer seines gekauften Geräts legen möchte, entbehrt Dein Vergleich jeglicher Grundlage.
      iLike 1
  14. AppleHater 31. Dezember 2017 um 02:13 Uhr ·
    Es ist wieder amüsant, wie schön ihr euch alles schön redet und gar nicht merkt, dass ihr nur Konsumopfer seid und eure Argumente nur lächerliche Ausreden sind, um das schlechte Smartphone (iPhone 1 bis 10) zu rechtfertigen. Apple ist einfach nur ein Haufen billiger Schrott, der euch Losern zu teuer verkauft wird!
    iLike 2
  15. moeNES 2. Januar 2018 um 22:59 Uhr ·
    Ich finde die Funktionalität durchaus hilfreich, wenn ich zum Beispiel mit wenig akku einen Anruf tätigen muss oder eine wichtige Nachricht verschicken muss. Mit einem Telefon der Firma Sony, HTC oder Motorola wär das leider nicht möglich.
    iLike 0
    • inuli 3. Januar 2018 um 01:58 Uhr ·
      moeNES, eine hilfreiche Funktionalität läßt dem User stets und immer eine Wahl: die Wahl, hierauf (auch) zu verzichten. Die von Apple vorliegend aufoktroierte Leistungsdrossel bei Geräten mit älteren Akkus sieht aber keine Abschaltmöglichkeit vor – sondern bremst die betroffenen Geräte ausnahmslos einfach aus. Also, moeNES: von welcher Funktionalität möchtest Du hier eigentlich sprechen?
      iLike 1
      • Der_Leser 5. Januar 2018 um 07:59 Uhr ·
        Ob Du nun Wörter gerlent hast zu schreiben oder zu tanzen, interessiert hier niemanden, bei mir kommt nach einem kurzen Vokal, ein -ss-. Hoffentlich musst Du nicht mit Schweizern kommunizieren, wäre ja der reinste Horror für Dich. Du kannst schneller und besser tippen?? Wenn Du darauf stolz sein solltest, hier immer wieder mal, Deine drei oder vier „Punkte“, ganz fix rauszuhauen, scheint die Frage nach dem persönlichen Realitätssinn, wohl eher relativ zu sein.
        iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.