Downgrade nicht möglich: Apple signiert nur noch iOS 9.1

Nachdem Apple vergangenen Mittwoch iOS 9.1 unter anderem mit einer Vielzahl neuer Emojis an die breite Öffentlichkeit verteilt hat, verhindert der Konzern nun, dass Nutzer wieder zurück auf iOS 9.0.2 springen können. Denn die Version enthält seit der Nacht keine offizielle Signierung mehr.

Von heute an ist es also nicht mehr möglich, iOS 9.0.2 auf den Geräten zu installieren. Auch der Zwischensprung auf die Version existiert beim Update einer älteren nicht mehr.

Generell sollte diese Tatsache von Vorteil für die Nutzer sein. Apple sorgt damit dafür, dass sie stets eine aktuelle Version des Betriebssystems auf den Geräten installiert haben, die eventuelle Sicherheitslücken geschlossen hat. Nutzer eines Jailbreaks ärgern sich darüber aber häufig. Denn oft gibt es für die aktuell signierte Version noch keine Möglichkeit, diese derart zu hacken. Bei iOS 9.0.2 ist ein Jailbreak hingegen möglich.

Jailbreak-Werkzeug für den Mac

Wer noch auf iOS 9.0.2 verweilt, kann seit der Nacht die Jailbreak-Lösung der chinesischen Entwicklergruppe "Pangu" übrigens auch auf dem Mac ausprobieren. Wer daran Interesse hat, sollte sich das unten eingebettete Tutorial anschauen und sich bewusst sein, dass er damit zur Angriffsfläche für Viren und Hacker wird. Wir empfehlen mit Blick für die in iOS 9.1 geschlossenen Sicherheitslücken daher dringend, auf einen Jailbreak zu verzichten und lieber die neuste Version des Apple-Betriebssystems zu installieren.

[Direktlink]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

12 Kommentare zu dem Artikel "Downgrade nicht möglich: Apple signiert nur noch iOS 9.1"

  1. Pepé 30. Oktober 2015 um 08:11 Uhr ·
    Auch wenn’s der Sicherheit dient, diese Bevormundung des Anwenders finde ich nicht schön.
    iLike 8
    • Chris DE 30. Oktober 2015 um 08:41 Uhr ·
      Ich denke es geht hier weniger um eine Bevormundung als um eine homogene Systemlandschaft. Es macht absolut Sinn alte Versionen zu sperren. So können Entwickler ihre Apps auf die aktuellste Softwareversion abstimmen und man vermeidet Fehler etc. Abgesehen davon wüsste ich keinen Grund warum ich ein rückständiges System auf meinem iPhone installieren sollte… 9.1 läuft sehr gut….
      iLike 23
      • Chris DE 30. Oktober 2015 um 08:44 Uhr ·
        Ach und dann wären da noch diese lästigen Jailbreaker denen man natürlich auch keinen Gefallen tuen will, es Ihnen zu ermöglichen aus dem Grund alte Software aufzuspielen. :)
        iLike 6
      • Daniel 31. Oktober 2015 um 02:57 Uhr ·
        Aktuellste und Sinn machen. Dazu noch ein paar wichtige Satzzeichen unter den Tisch fallen lassen. Vielleicht solltest du dich in Chris-Nicht DE umbenennen…
        iLike 0
    • neo70 30. Oktober 2015 um 09:17 Uhr ·
      Es wird niemand gezwungen die neuesten Versionen zu installieren. Falls man es doch tut, hat man genügend Zeit festzustellen, ob man damit zufrieden ist oder nicht. Wer das verpennt ist selber schuld. Wenn man ein altes iDevice hat, installiert man nicht hirnlos einfach immer die neueste Version, sonder wartet mal die Erfahrungsberichte und Tests ab. Aus diesem Grund gibt es Foren wie dieses oder auch YouTube. Ich zumindest finde die Taktik von Apple gut und hatte damit noch nie ein Problem.
      iLike 7
    •  Bruder Leichtfuß 30. Oktober 2015 um 10:40 Uhr ·
      Ich denke, wenn Apple das nicht machen würde, würde es bald so wie bei Windows aussehen, dass manche noch 15 Jahre alte Versionen laufen haben…
      iLike 5
    • inu 30. Oktober 2015 um 16:42 Uhr ·
      Genau meine Meinung. User, welche derart teure Geräte kaufen, sind 3x 18 Jahre alt, fähig, selbst zu entscheiden, welche Betriebssystemversion sie benutzen werden. Ich hoffe, daß Apple im Falle weiterer (derartiger) Arroganz über kurz oder lang (von den Käufern) die wohlverdiente Quittung erhalten wird. Am Umsatz/Geldbeutel merkts garantiert jede(r) … … …
      iLike 1
  2. AppleFreak 30. Oktober 2015 um 09:35 Uhr ·
    Wie komme ich denn an die Beta? OTA wird bei mir nichts angezeigt ?
    iLike 1
    • AppleFreak 30. Oktober 2015 um 10:32 Uhr ·
      Hat sich erledigt, aus irgendwelchen Gründen war das Profil gelöscht ?
      iLike 2
  3. Alex666 30. Oktober 2015 um 14:44 Uhr ·
    Ich habe auf meinem iPhone 6 Plus das neue iOS 9.1. Auf dem iPhone 5 habe ich immer noch das iOS 7 weil es bestimmte Webseiten gibt die einfach nicht mit diesern schnellen Updates zurecht kommen. Man kann also leider dann bestimmte Funktionen wie Scrollen in einer Tabelle oder Anderes mit IOS 9.0.2 nicht nutzen was man aber unbedingt braucht um damit zu Arbeiten und was mit IOS 7 noch geht. Der Webseitenbetreiber riet mir einen anderen Browser zu laden….kann doch aber nicht die Lösung sein!
    iLike 0
  4. Alex666 30. Oktober 2015 um 14:49 Uhr ·
    Ich bin also kein Freund von Updates im Wochenrhythmus denn das sind Probleme im Wochenrhythmus. Einmal ist die Funktion bei Pixr.de ausgefallen dann kann man nicht mehr vernünftig etwas markieren dann gibt es bestimmte Seiten wo man in den Tabellen nicht scrollen kann oder wo bestimmte Areale gar nicht reagieren mit jeden Update ist irgendwo eine neue Überraschung aber meistens keine Positive. An einer Stelle hat man was verbessert an 2 anderen Stellen dafür wieder was mit dem Hintern eingerissen
    iLike 7
  5. Kaiser 2. November 2015 um 10:28 Uhr ·
    Also ich bin durchaus glücklich darüber mein IPad 2 wieder mit iOS 6.1.3 nutzen zu können, da iOS 9 den Spaß komplett verdorben hatte. Dementsprechend würde ich mir wünschen, dass das Betriebssystem zumindest bei einem Restore -ohne Update- beibehalten werden kann.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.