Display-Aussetzer im iPhone 6: Das Problem mit den Problemen

Ein altes Problem wieder aufgewärmt: Nutzer von iPhone 6 (Plus)-Modellen beklagen einen Fehler, der einen temporären Touchscreen-Aussetzer zur Folge hat. Zusätzlich wird ein grauer Streifen am oberen Rand des Displays sichtbar, schreibt jetzt der Reparatur-Dienst iFixit. Erste Wortmeldungen zu diesem Problem gehen allerdings schon auf den November 2014 zurück.

iFixit schlägt Alarm, großen Alarm. Der gestern Abend publizierte Artikel „A Design Defect Is Breaking a Ton of iPhone 6 Pluses“ rast derzeit im Eiltempo durch die Medien-Welt. Die Klatsch-Portale wittern den nächsten großen Skandal. Sogar von „Display-Massenaussetzern“ ist die Rede, als wären tausende Handys plötzlich von den Touchscreen-Problemen betroffen.

Nur wenige iPhones betroffen

Richtig ist: Schon seit der Vorstellung des iPhone 6 gibt es vereinzelt Beiträge in Support-Foren und Netzwerken. Dabei kann von einer „Masse“ aber nicht im Ansatz die Rede sein. Von tausenden iPhones sind es lediglich „ein paar wenige“, die den Display-Fehler aufweisen, bestätigte ein Reparatur-Dienstleister dem Blog Apple Insider schon kurz nach der vorlauten Veröffentlichung des genannten Beitrags im iFixit-Blog.

Bildschirmfoto 2016-08-24 um 00.25.11

Durch den Bug können die Nutzer zeitweise den Touchscreen nicht mehr richtig bedienen. Visuell bemerkbar macht sich das Problem durch ein graues Flackern auf Höhe der Statusleiste des iPhones. Die Fehlersymptome in dieser Kombination seien laut iFixit in diesen Tagen von etlichen Reparatur-Dienstleistern gemeldet worden. Sie deuten auf einen Designfehler in der Hauptplatine hin, weshalb ein reiner Display-Tausch im Apple Store nichts bringen wird. Zwei defekte Module in der Platine des iPhones sind offenbar ursächlich für den plötzlichen Touchscreen-Aussetzer. Jedoch ist nicht klar, wodurch dieser Ausfall genau provoziert wird.

“…according to repair pros, the problem isn’t the screen at all. It’s the two touchscreen controller chips, or Touch IC chips, on the logic board inside the phone…“This issue is widespread enough that I feel like almost every iPhone 6/6+ has a touch of it (no pun intended) and are like ticking bombs just waiting to act up,” says Jason Villmer, owner of STS Telecom”

Laut iFixit handelt es sich dabei um einen Designfehler in einigen iPhone 6 (Plus) Modellen, der erst jetzt eintritt. Jedoch kann schon ein leichter Sturz ein Verschieben der beiden für den Touchscreen zuständigen Module in der Platine bewirken. Bis der genaue Grund für die Probleme gefunden wurde, halten wir uns daher besser mit Spekulationen zurück.

Bildschirmfoto 2016-08-24 um 00.22.45

Apple hat sich bislang nicht zu den Ursachen geäußert. Im Apple Store erhalten Betroffene jedoch ein neues iPhone zum Tausch.

Handwerklich Begabte können das Problem aber auch selbst in Angriff nehmen, in dem sie die zwei Module an der Platine verstärken, sodass diese nicht mehr verrücken können. Davon raten wir aber eher ab.

In order to ensure that Touch Disease is actually cured, some repair shops have been experimenting with ways to keep the logic board from flexing. After a Touch IC repair, iPad Rehab, for example, has been adding a strong metal shield over the top of the chips as an internal reinforcement. “We have found that placing our own mod—a metal shield soldered over the sticker shield—seems to protect the phone from future recurrence of the problem….

Die Medien-Welt scheint zumindest ihren neuen Skandal gefunden zu haben. Das ist typisch für das Apple-Universum. Sehr gerne wird bei dem Unternehmen, dessen von außen gesetzter Anspruch immer der Perfektionismus ist, ein Bug zu einem großen Skandal ausgeweitet. Apple sieht sich dadurch gezwungen, öffentlich zu reagieren – immer wieder dasselbe Prozedere.

Am Ende ist es dabei aber nur ein Problem, das zwar unbestritten nicht existieren darf, dessen Dimension wir aber allemal auf ein paar hunderte iPhones schätzen würden. Und dazu ist es kein neues.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

24 Kommentare zu dem Artikel "Display-Aussetzer im iPhone 6: Das Problem mit den Problemen"

  1. Flo 24. August 2016 um 07:07 Uhr ·
    also ich bin auch betroffen ^^
    iLike 8
  2. Yordan 24. August 2016 um 07:09 Uhr ·
    Ich habe das Problem auch! Es ist nervtötend! Es war wie in der Beschreibung, jedoch vom einem Tag zum anderen ging es garnicht mehr weg… Ich musste mein iPhone ein wenig „verbiegen“, damit der Touchscreen wieder funktionierte…
    iLike 5
    • Devil97 24. August 2016 um 07:40 Uhr ·
      Hast du es nun getauscht?
      iLike 1
  3. Dietmar 24. August 2016 um 07:18 Uhr ·
    Na Tausch im Store,was will man mehr. Top
    iLike 4
    • Onkel Jürgen 24. August 2016 um 08:49 Uhr ·
      Nur, wenn dein iPhone noch kein Jahr alt ist
      iLike 2
      • Fred 24. August 2016 um 10:46 Uhr ·
        Ne, stimmt nicht. Da es sich um einen Poduktionsfehler handelt, gilt hier die 2-jährige gesetzliche Gewährleistung (nicht verwechseln mit Garantie!)
        iLike 9
  4. Chris 24. August 2016 um 07:22 Uhr ·
    Hatte ich letztes Jahr nach einem Sturz vom Nachtisch auch. Wurde in Hannover anstandslos im Store getauscht. Seit dem keine Probleme mehr. Nur ab und an ein einfrieren des Bildschirmen das man Anrufe nicht entgegen nehmen kann.
    iLike 3
    • Olm 24. August 2016 um 07:42 Uhr ·
      Was gab’s zum Hauptgang? ?
      iLike 38
  5. Ich Bins 24. August 2016 um 07:27 Uhr ·
    Bei mir fing dieses Problem vor gut 2 Monaten an. Was für ein Schreck als auf einmal das Display nicht mehr OK war. Im Prinzip war alles nur noch ganz schwach erkennbar… Als ob dort ein dunkel grauer Filter drüber gelegt wurde. Durch Zufall entdeckte ich, dass ein starker Druck auf die obere rechte Gehäuse Seite abhilfe schaffen konnte. Zuweilen setzte das Display bis zu 5x täglich aus. Mittlerweile hat Apple das iPhone anstandslos getauscht und alles ist wieder gut.
    iLike 5
  6. Mööp 24. August 2016 um 07:29 Uhr ·
    Ab und an habe ich das Problem das mein Display nicht reagiert (iPhone 6) dann geht aber auch nix kein Touch ID und ausschalten ist dann auch nicht möglich. Bei mir hilft da GEDULD Handy weglegen und ein paar Minuten später geht’s wieder, dann zur Sicherheit noch nen Neustart.
    iLike 1
  7. Dennis 24. August 2016 um 07:40 Uhr ·
    Kostenloser Austausch aber nur innerhalb der Garantie möglich, oder?
    iLike 0
    • Nighty 24. August 2016 um 09:20 Uhr ·
      Nein, ein Diensthandy von uns ließ sich ohne Probleme tauschen. Vielleicht ist das Problem intern bei Apple bekannt. Das Problem hat bei uns 1 von 24 iPhone 6. Das eine ist allerdings auch runtergefallen hatte aber keine Schäden, nur dass das Display aussetzte. Wie gesagt mit dem Support telefoniert und es wurde im Store getauscht.
      iLike 3
  8. Helios 24. August 2016 um 07:54 Uhr ·
    #Displaygate :p
    iLike 3
    • Jo 24. August 2016 um 09:03 Uhr ·
      Ja vorallem kurz vor einen neuen iPhone. Wie auffällig.
      iLike 0
  9. Jan 24. August 2016 um 08:24 Uhr ·
    „Sehr gerne wird bei dem Unternehmen, dessen von außen gesetzter Anspruch immer der Perfektionismus ist…“ „Von außen gesetzter Anspruch“? Was soll das denn heißen? Im Übrigen ist es der Anspruch von Apple an sich selbst, welcher bis zum Erbrechen immer und immer wieder propagiert wird. Insofern sind die Reaktionen auf (vermeintliche) Fehler sehr verständlich. Wenn sich Apple nicht immer selbst als Maß aller Dinge darstellen würde, gäbe es auch keine entsprechenden Reaktionen, wenn einmal etwas schiefläuft.
    iLike 1
  10. AppleTimo 24. August 2016 um 08:29 Uhr ·
    An meinem 6s reagiert der Touch Screen auch manchmal nicht.
    iLike 2
  11.  adhoc 24. August 2016 um 09:26 Uhr ·
    Schlechtes Material (Chip?) oder geplante Obsoleszenz? Das neue iPhone steht vor der Tür! Aber so lange getauscht wird, geht es ja.
    iLike 1
  12. Chris 24. August 2016 um 09:48 Uhr ·
    Das mit dem grauen Rand habe ich nicht das das Display friert als ein muss dann erst den Bildschirm schließen durch den Knopf danach läuft es dann wieder :D
    iLike 1
  13. Lukas.Ko 24. August 2016 um 09:57 Uhr ·
    Ich habe genau das gleich Problem ???
    iLike 1
  14. If0x 24. August 2016 um 10:58 Uhr ·
    Also was Apple mit dem iPhone 6 auf den Markt geworfen hat ist für mich mehr als enttäuschend. Ich habe inzwischen das 5. Gerät in knapp 2 Jahren was einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 4,8 Monaten entspricht. Früher war für mich ein Austausch in den 2 Jahren schon selten
    iLike 1
  15. iPhone 3G 24. August 2016 um 12:44 Uhr ·
    Also ich habe das Problem schon seit Februar, wobei seit 2 Monaten der Touchscreen überhaupt nicht reagiert. Ich habe im Internet gelesen, dass wenn die Hauptplatine etwas wärmer wird, sich die Kontakte lösen. Also habe ich das defekte iPhone für ca. 8 Minuten in den Kühlschrank gestellt und als ich es wieder heraus nahm, reagierte der Touchscreen wieder für 15-20 Sekunden, was die Theorie eines Wackelkontakts bestätigen könnte. Davor war mir das iPhone runtergefallen, der Touchscreen funktionierte aber problemlos. Die Probleme fingen erst an, als ich das Display tauschen ließ. Es kann sein, dass durch das Öffnen des iPhones, der Druck, mit dem die Kontakte befestigt sind, verringert wurde.
    iLike 1
  16. inu 24. August 2016 um 16:04 Uhr ·
    Und damit dürfte ja auch wohl dem naivsten unter uns klar sein, daß Apple-Hardware (Software sowieso, siehe IOS 9.3.2) das diametrale Gegenteil von Qualität darstellt. Man könnte so etwas auch als Elektroschrott bezeichnen. :-(
    iLike 0
    • Wiepenkathen 24. August 2016 um 17:14 Uhr ·
      Wie gut, dass Apples größter Mitbewerber fehlerfreie Produkte anbietet: http://www.teltarif.de/samsung-galaxy-s6-edge-display-home-button-problem/news/59602.html Man, man, man – bei  wird alles an die große Glocke gehängt, während (andere für) die Koreaner alles unter den Teppich kehren. Auch wenn es mal (!) ein Problem mit einem -Produkt gibt, geht doch die Welt nicht unter. Da gibt’s ganz andere Dimensionen von Problemen! Selbst bei 1.000 defekten iPhones sprechen wir lediglich von einem Bruchteil eines Promilles. Am ersten Wochenende nach Vorstellung des iPhone 6 gab es bereits 4.000.000 Bestellungen, so dass allein schon hier die „Tragweite“ des Display-Problems deutlich wird. Bei VW ist nahezu jedes Dieselfahrzeug der jüngsten Vergangenheit mit Betrugs-Software gesegnet – das ist ein Problem (für alle, Besitzer und Unternehmen). Manchmal denke ich, dass hier so mancher den Bezug zur Realität verloren hat. ?
      iLike 6
  17. BitPull 5. Januar 2018 um 00:02 Uhr ·
    Es gibt eine Methode, die das Auftreten dieses nervigen Touchscreen-Fehlers von bis zu mehreren Stunden auf wenige Sekunden bis einige Minuten reduziert: Da ja alle äusseren Buttons fehlerfrei arbeiten, ist es zwar problemlos möglich, das iPhone durch Drücken des seitlichen Buttons, oben rechts, zu resetten. Dies bringt aber in den allermeisten Fällen ÜBERHAUPT NICHTS! – der Touchscreen funktioniert weiterhin nicht, was bis zu mehreren Stunden anhalten kann. Selbst in dieser Zeit hereinkommende Telefonate kann man deshalb nicht mehr annehmen. Sollte beim Auftreten der Touchscreen-Macke gerade ein Gespräch laufen, kann man problemlos weiter telefonieren. Ein Beenden des Gesprächs geht dann aber auch nur noch durch den Button oben rechts, an der Aussenkante! Auf den folgenden Trick bin ich nach endlosen Versuchen mehr durch Zufall gestossen und ich habe ihn noch nirgendwo im Netz beschrieben gesehen: Man halte den Button oben rechts gedrückt. Aber NUR gerade so lange, bis der Slider zum „Ausschalten“ auftaucht (wenn man den Knopf noch etwas länger drückt, fährt sich das iPhone einige Sekunden lang komplett herunter, ehe man durch den gleichen Butten einen Neustart auslösen kann, der mit dem schwarzen Apfel auf hellem Grund beginnt) Wenn also jetzt der „Ausschalten“-Slider sichtbar ist, wird er sich durch die Touchscreen-Macke nicht betätigen lassen. Jetzt kann man mehrere Sekunden lang den Button oben rechts schnell nacheinander betätigen. Zumeist taucht dabei in halber Bildschirmhöhe ein zweiter Slider mit dem Text „Notruf“ auf, der natürlich auch nicht funktioniert. Jetzt bitte weiterhin den Knopf oben rechts malträtieren und dabei zwischendurch den oberen Slider zu betätigen versuchen. Dabei bitte nur etwa das erste Drittel seines Weges hin und herschieben, denn wenn man ihn ganz nach rechts schiebt, löst man tatsächlich das Ausschalten“ aus. Ab dem Moment, wenn plötzlich der Slider wieder anspricht, kann man über das Kreuz unten in der Bildschirmmitte die „Abbrechen“-Routine verlassen. Es tauchen dann sofort wieder die bekannten Icons auf und der Touchscreen funktioniert wieder. Allerdings tut er so, als hätte man das Handy gerade aus dem Tiefschlaf geweckt, wonach bekanntlich der Fingerabdrucksensor noch nicht funktioniert. Man muss zunächst den vier- oder sechsstelligen Öffnungscode eintippen, aber dann ist das Handy für’s Erste wieder benutzbar. Jetzt ist es offenbar völlig vom Zufall abhängig, ob die Macke schon nach wenigen Minuten, oder erst nach Stunden wieder auftritt. Und dann muss halt das ganze „Spiel für kranke Affen“ wieder von vorne beginnen. Aber nach langer Erfahrung mit dieser Methode weiss ich, dass sie so gut wie immer zum Erfolg führt. Ein schwacher Trost, aber hoffentlich eine kleine Hilfe, wenn man das Handy gerade mal wieder dringend benutzen möchte. Noch eine Randnotiz: Der Apple-Telefon-„Kundendienst“ behauptet immer wieder nach ausführlicher Schilderung der Symptome, dass es sich dabei um einen bisher unbekannten Einzelfall handele. Pustekuchen! Der Heise-Verlag berichtet unter diesem Link schon mal ausführlich über diesen Touchscreen-Fehler: https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/iPhone-6-Nutzer-klagen-ueber-Touchscreen-Probleme-mit-iOS-10-3-1-3712543.html Wer mit der englischen Sprache klar kommt, findet aber in diesem amerikanischen Apple Forum noch viel geharnischtere Kommentare zu genau der gleichen Problematik: https://discussions.apple.com/thread/7916664?start=90&tstart=0 Ich kann nur hoffen, dass Apple in Anbetracht all dieser genau gleichen Fehlermeldungen ihre Taktik aufgibt, den Fehler als Einzelfälle zu bezeichnen, die durch Herunterfallen der Geräte verursacht wären. Mein Gerät ist definitiv noch nie heruntergefallen, hat auch nicht die geringste Schramme. Mein einziger Fehler war, das von Apple immer wieder angemahnte Software-Update anzunehmen! Ich hoffe, dies hilft dem Einen oder Anderen!
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.