„Disney+“-Zwischenfazit: Preis, Produkt, perfekt? – Eure Meinung?

Es gibt viele verschiedene Streaming-Dienste in Deutschland, die sich im Laufe der Zeit etabliert haben. Dazu zählen natürlich an erster Stelle Netflix, amazon prime video aber auch YouTube und joyn. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis Disney diese Chance auch in Anspruch nehmen will. Ich habe mir den relativ neuen Streamingdienst seit dem Launch genauer angeschaut und komme im Moment zu folgendem Zwischenfazit. Viel Spaß beim Lesen! 

Ein milliardenschweres Unternehmen, das seit seiner Gründung mithilfe einzigartiger Cartoons und Filme in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken ist. Und das über alle Altersklassen hinweg. Dazu zählen nicht nur Mortimer Mouse und Co., sondern auch diverse Trickfilmklassiker wie König der Löwen, Arielle – die Meerjungfrau und Co. Dementsprechend war es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Walt Disney Company für einen Streamingdienst entschloss, um etwas vom Kuchen abzubekommen. Nachfolgend schaue ich mir Disney+ einmal genauer an und erkläre euch, warum der Dienst wirklich gelungen ist.

Anmeldung/ Probeabo

Die Eingabe von persönlichen Daten, wie die Email-Adresse, Name und die Erstellung eines Passwortes sind schnell erledigt. Am Ende der Eingaben ist der Zahlungsrhythmus (monatlich oder jährlich) sowie die Art der Abbuchung festzulegen. Dieses kann entweder per Kreditkarte, Lastschriftverfahren oder PayPal durchgeführt werden.

Disney bietet für Neukunden zum Start eine kostenfrei Testphase an, die aktuell 7 Tage läuft. Dies ist etwas knausrig, die Mitbewerber (bis auf Apple) bieten hier allesamt einen Testzeitraum von 30 Tagen an.

Als wirkliches gutes Angebot bietet die Telekom aktuell ein 6 Monate langes Probeabo an. Dieses gilt für alle Telekom Kunden, die einen MagentaTV-, MagentaMobil-, und Magenta-Zuhause-Vertrag abgeschlossen haben. Neukunden können die Aktion aber auch in Anspruch nehmen, da es noch bis 19. Mai 2020 möglich ist diese Option dazu zu buchen. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat und ist daher auch für Kurzentschlossen geeignet. Kleiner Spoiler an dieser Stelle: Die Folgen von The Mandalorian werden allerdings nur wöchentlich ausgestrahlt.

Zudem hat die Telekom als exklusiver Vertriebspartner von Disney+ noch ein Goodie für seine Kunden parat. Nach den 6 Monaten kostet der Dienst über die Telekom nur 5,00€ pro Monat statt wie normal 6,99€.

Aufbau/Bedienung

Die Startseite ist sehr übersichtlich gestaltet und man findet sich sofort zurecht. Im oberen Bereich gibt es verschiedene Menüpunkte zum Auswählen, wie die Suchfunktion, Meine Liste, die die Möglichkeit bietet, abgespeichert Filme, Serien schnell wieder zu. Es wird auch eine Vorschau angezeigt mit bekannten Filmen und Serien, wie zum Beispiel den Simpsons.

Im zweiten Teil kann aus fünf verschiedenen Filmstudios wie etwa Marvel ausgewählt werden, um die Suche einzugrenzen. Der dritte Teil stellt den gesamten Inhalt in Rubriken auf, von Disney Originals, Empfehlungen für Dich, Top Filme usw., was sich auch bei anderen Diensten bewährt hat, und deshalb auch hier im Einsatz kommt. Die Bedienung ist im Großen und Ganzen sehr intuitiv, und lässt sich sehr schnell und einfach steuern.

Inhalt

Nicht nur bekannte Klassiker, wie König der Löwen, Dumbo, Arielle – die Meerjungfrau um nur einige zu nennen, kommen auch Produktionen, wie die Star Wars Reihe, Marvel-Filme, Pixar und qualitative hochwertige Dokumentationen von Nation Geographic hinzu. Das Angebot ist sehr umfangreich, und es sollte für jede Altersklasse und jeden Geschmack eigentlich was dabei sein.

Entwicklung

Disney gehört, auch wenn der Dienst noch neu ist, zu den großen Playern in diesem Streaming-Markt. Die Eigenproduktionen sowie den Kauf von Marvel, Lucasfilm lässt auf eine spannende Entwicklung hoffen. Passend dazu wurde gestern mit Ant-Man & the Wasp ein fehlender Film des Marvel Cinematic Universe eingepflegt.

Einsatz im Alltag

Disney+ ist über verschiedene Wege zu empfangen. Sei es über Mobilgeräte wie das Smartphone und Tablet, Internetbrowser, Spielkonsolen, Set-Top-Boxen sowie internetfähige TV-Geräten. Die App stand dabei zum Start auf allen wichtigen Plattformen direkt zur Verfügung, eigentlich eine Selbstverständlichkeit und muss trotzdem lobend erwähnt werden.

Diese Optionen lassen es zu, den Dienst zu Hause als auch im mobilen Einsatz zu nutzen und das auf 4 Screens gleichzeitig. Eine Download-Funktion besteht ebenfalls um auch unterwegs ohne vorhandene Internetverbindung Inhalte anschauen zu können.

Konkret habe ich Disney+ bisher fast ausschließlich über die Apple TV 4k genutzt und hatte somit einen direkten Vergleich zu Netflix. Hier fällt auf jeden Fall die bessere Menüführung auf, die einfach strukturierter und übersichtlicher ist. Zudem scheint Disney unter der Haube Wert auf Performance gelegt zu haben, denn die App war zu keiner Zeit träge. Etwas, was mich bei Netflix speziell in der Navigationsleiste am linken Bildschirmrand regelmäßig frustriert zurücklässt. Doch hier lief wirklich alles butterweich.

Zudem waren alle wichtigen Sprachen und Untertitel, soweit ich das überblicken konnte, direkt seit dem Start vorhanden. Aufrufen lässt sich das dazugehörige Menü wie bei Prime Video und Co. Positiv muss noch erwähnt werden, dass zum regulären Preis von 6,99€ auf alle technischen Features zugegriffen werden kann. Das beinhaltet die Auflösung in 4k mit Dolby Vision und HDR (wo das Material vorliegt) sowie Dolby Atmos (auch hier muss das Quellmaterial entsprechend gemastert sein).

Kleine Schwächen

Es gibt wirklich kaum etwas zu bemängeln, indessen sind mir zwei kleine Patzer ins Auge gesprungen. Da wäre zum einen die fehlende Markierung bereits gesehener Inhalte. Klingt nach einer Nichtigkeit und im Moment ist es aufgrund des eher kleineren Inhalte-Katalogs nicht dramatisch. Bei den Simpsons mit insgesamt 30 Staffeln kann man da aber schnell mal den Überblick verlieren.

Das Zweite ist ein sogenannter Force Logout, mit dem man nach Änderung des Passworts alle zuvor angemeldeten Geräte einmal ausloggen kann. In meinen Augen ist das eine Sicherheitslücke, sodass Disney schnellstmöglich für Verbesserungen sorgen sollte. Damit einhergehend wäre auch eine Übersicht der bisher angemeldeten Geräte nett.

Fazit

Disney beweist mit seiner Plattform und dem Potenzial für zukünftige Produktionen, dem größten Konkurrenten Netflix auf jeden Fall die Stirn bieten zu können, und dies nicht nur im Bereich Familienunterhaltung.

Außerdem ist der Dienst erheblich preisgünstiger und kennt zurzeit keine Preisstaffelungen: Ein Preis, alles drin und folglich mit Abstand der aktuelle Preis/Leistungssieger unter den Streamingdiensten.

Wie seht ihr das? Wer von euch nutzt bereits Disney+?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

26 Kommentare zu dem Artikel "„Disney+“-Zwischenfazit: Preis, Produkt, perfekt? – Eure Meinung?"

  1. wege 30. März 2020 um 20:09 Uhr ·
    Ich würde sehr gern mein Statement dazu geben, aber der magentafarbene Konzern bekommt es mittlerweile schon 7 Tage nicht gebacken, die Zugangsdaten zuzuweisen. Wegen Corona! Das ist lächerlich, als würden bei der Onlinebestellung noch echte Menschen arbeiten.
    iLike 2
    • Elvis 30. März 2020 um 20:54 Uhr ·
      Du kannst im Kunden-Login den Dienst selbst aktivieren. Dann brauchst nicht ewig warten 😂
      iLike 12
      • fabi90 30. März 2020 um 21:32 Uhr ·
        Hab ich auch gemacht
        iLike 6
  2. ithommy 30. März 2020 um 20:11 Uhr ·
    Brauchst man das ?
    iLike 1
    • neo70 30. März 2020 um 21:35 Uhr ·
      Nicht unbedingt, aber man kann, wenn man will
      iLike 7
  3. ApfelTom 30. März 2020 um 20:17 Uhr ·
    Wie ist das mit dem abo, wenn man über Apple bestellt … Wird das vom iTunes Guthaben abgezogen ??
    iLike 1
  4. Ing.O 30. März 2020 um 20:22 Uhr ·
    Zum Start zu wenig Filme, die wirklich auch einen Erwachsenen interessieren. Ich nutze das Angebot der Telekom und werde, wenn sich die Vielfalt nicht ändert, nach dem Ablauf der 6 Monate kündigen.
    iLike 7
  5. Schmitty 30. März 2020 um 20:29 Uhr ·
    Wir sind sehr zufrieden damit und teilen es uns in der Familie zu dritt. Für nen 20er im erste Jahr kann man absolut nichts falsch machen!
    iLike 0
    • ApfelTom 30. März 2020 um 20:54 Uhr ·
      20€ wie kommt der Preis dann zu Stande ??
      iLike 0
      • User 30. März 2020 um 21:22 Uhr ·
        Indem man 60€ durch 3 teilt :D
        iLike 10
      • alpecin 31. März 2020 um 12:30 Uhr ·
        indem man sehr deutsch ist und die bezahlte summe auf seine familienmitglieder aufteilt
        iLike 1
  6. Elvis 30. März 2020 um 20:55 Uhr ·
    Du kannst im Kunden-Login den Dienst selbst aktivieren. Dann brauchst nicht ewig warten 😂
    iLike 0
  7. Blub 30. März 2020 um 20:55 Uhr ·
    Momentan brauche ich es noch nicht. Der Sommer steht vor der Tür, das setze ich mich nicht vor den TV. Momentan wäre es vielleicht nicht schlecht, alle sind wegen Corona zuhause, zum Start will ich so einen Dienst aber nicht abonnieren. Überall liest man von technischen Mängeln.
    iLike 0
    • Freeze86 31. März 2020 um 06:20 Uhr ·
      Wo liest du das? Ich habe bisher keine Probleme auf meinen Apple Geräten.
      iLike 4
  8. Stefan 30. März 2020 um 21:07 Uhr ·
    Technische Mängel? Läuft bei mir einwandfrei und ich bin mehr als zufrieden mit dem Angebot 😊👍
    iLike 14
  9. Grummelpott 30. März 2020 um 21:32 Uhr ·
    Also ich bin jetzt schon hoch zufrieden. Und es ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.. Im Prinzip gibt es so viel schon, man könnte stundenlang gucken.. Bin sehr zufrieden..
    iLike 3
    • J.c. 1. April 2020 um 01:20 Uhr ·
      Für jeden was dabei? I dont think so. Kein horror, kein thriller. Ist ja Disney. Kein Blut, kein Sterben auf dem Bildschirm. Ich finde einfach zu wenig Angebote. Würde mich aber interessieren was die in USA bekommen. Wette sie haben mehr Filme, wie bei Netflix.
      iLike 0
      • Apple Fan 1. April 2020 um 07:13 Uhr ·
        Schade, kein Action? kein Horror, kein Blut? Dann weiß ich jetzt schon, dass der Dienst nichts für mich ist.
        iLike 0
  10. nighty 30. März 2020 um 22:03 Uhr ·
    Preis ist gut, Auswahl noch mager. Da muss einiges kommen.
    iLike 2
  11. Fabio B. 30. März 2020 um 22:38 Uhr ·
    Mega. Alleine schon das MCU an einem Ort zum streamen zu haben ist einfach klasse. Lucasfilm und Pixar sind auch Mega Studios. Da kann man nix falsch machen
    iLike 3
  12. Heiko 31. März 2020 um 05:55 Uhr ·
    Für die Zielgruppe 6-12 Jahre sicherlich eine Superauswahl, darüber eher nicht.
    iLike 1
  13. Freeze86 31. März 2020 um 06:21 Uhr ·
    Wo liest du das? Ich habe bisher keine Probleme auf meinen Apple Geräten.
    iLike 0
  14. Waldy 31. März 2020 um 09:08 Uhr ·
    So einen Force Logout hätte ich gerne bei Joyn. Da schaut doch jemand in meinem Account mit und ein Passwort-Wechsel bringt nichts, denn wenn die Clients einmal eingeloggt sind, können sie auch schauen. Selbst der Joyn Kundenservice kann mir da nicht helfen. Ich glaube DA ist die Sicherheitslücke!
    iLike 0
  15. phil-berlin345 31. März 2020 um 14:02 Uhr ·
    Solange man keinen Internet Anschluss bei Vodafone Kabel hat sicher eine nette Sache. Aber was bringt einem der beste Streaming Anbieter wenn die Daten bei einem nicht ankommen.
    iLike 0
    • ApfelTom 31. März 2020 um 17:06 Uhr ·
      Bei Unitymedia keine Probleme
      iLike 0
  16. H.L 31. März 2020 um 18:45 Uhr ·
    Die Bildqualität könnte nur besser sein.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.