Home » Apps » Disney+ knackt 100 Mio. Abos: Details von der Quartalskonferenz

Disney+ knackt 100 Mio. Abos: Details von der Quartalskonferenz

Anfang der Woche stellte Disney noch seine aktuellen Quartalszahlen vor und verkündete dabei wieder einmal ein absolutes Rekordergebnis hinsichtlich seiner Abonnentenzahl. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel. 

Disney+ verzeichnet nun über 100 Mio. Abonnenten

Der Streamingdienst Disney+ ist seit gut 16 Monaten am Markt und eilt seitdem von einem Meilenstein zum nächsten. Auf der nun virtuell abgehaltenen Quartalskonferenz verkündete Bob Chapek nun, das man die Grenze von 100 Mio. zahlenden Abonnenten erreicht habe. Ein unglaublicher Meilenstein nach weniger als eineinhalb Jahren auf dem Markt.

Abstand zu Netflix immer noch groß

Den Platzhirsch Netflix kann Disney indes noch nicht angreifen, dazu ist der Abstand immer noch zu groß. Der Streamingdienst-Pionier kann auf 200 Mio. zahlende Abonnenten zurückgreifen, sollte sich aber nicht zu sicher fühlen.

Netflix ist schließlich schon deutlich länger auf dem Markt vertreten, Disney+ hat die magische Grenze von 100 Millionen zahlenden Kunden immerhin nach 16 Monaten erreicht.

Große Pläne

Um das Wachstum weiterhin auf einem konstant hohen Niveau zu halten will der Konzern bis zu 100 neue Titel pro Jahr veröffentlichen. Alleine dieses Jahr sollen noch diverse Serien aus dem Star Wars-Universum starten, unter anderem Ashoka.

Auch der Start des neuen Channels Star dürfte die Attraktivität des Dienstes deutlich gesteigert haben. Alleine hier kamen weit über 1000 neue Titel hinzu.

Preisanstieg

Ein rasches Wachstum bringt aber immer neue Herausforderungen mit sich, was sich vor allem auf die Preisgestaltung auswirkt. Dies ist auch bei Disney+ der Fall, seit dem 23. Februar ist nun die erste Preissteigerung aktiv.

Statt den bisherigen 6,99€ muss man nun 8,99€ monatliche Abo abdrücken. Auch das Jahresabo hat sich verteuert, hier werden nun 89,99€ statt den bisher veranschlagten 69,99€ aufgerufen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.