Der Apple Park ist nicht groß genug: Apple scheint sich mit Amazon über zusätzlichen Baugrund zu streiten

Apple Park | Matthew Roberts

Apple braucht mehr Platz. Amazon auch. Beide Unternehmen wollen einen  neuen Campus in den USA errichten und beide Firmen werden hier anscheinend auch von ähnlichen Standortpräferenzen geleitet. Noch ist nicht klar, wo eins der beiden Unternehmen künftig die Mietpreise und Lebenshaltungskosten durch die Decke jagen wird.

Apple hat zwar bekanntlich erst kürzlich damit begonnen den neuen Apple Park zu beziehen, doch das Unternehmen braucht schon wieder neuen Platz. Rund 20.000 Mitarbeiter sollen in einem neuen Komplex arbeiten, den Apple aber noch nicht gebaut hat.

Man ist noch auf der Suche nach passendem Baugrund und da hat sich anscheinend etwas interessantes ergeben.

Apple ist nicht das einzige Tech-unternehmen, das unter chronischer Platznot leidet.

Apple und Amazon könnten die gleichen Standorte begehren

Wie aus aktuellen Medienberichten hervorgeht, hat Apple offenbar diverse Grundstücke in Virginia ins Auge gefasst. dort, im Norden des Staates, in Crystal City, soll sich geeignetes Gelände befinden, allein, Amazon wurde dieses Areal offenbar auch angeboten. Es befindet sich aktuell in privatem Besitz und in der Umgebung sind verschiedene technische Forschungseinrichtungen und Tech-Industriebetriebe angesiedelt.

Blick auf das Gelände des Apple Park, Bild: Matthew Roberts

Blick auf das Gelände des Apple Park, Bild: Matthew Roberts

Amazon ist auch seit längerem auf der Suche nach einem passenden Standort für ein weiteres Hauptquartier.

Apple hat allerdings auch noch alternative Möglichkeiten. So wäre ein Standort in der Nähe der Uni von North Carolina interessant, weil es dort auf vielversprechendes Fachpersonal zugreifen könnte.

Wo der nächste Apple-Campus entsteht, bleibt einstweilen unklar. Apple hatte aber im Januar angekündigt, innerhalb der nächsten fünf Jahre 30 Milliarden Dollar in den USA zu investieren und 20.000 neue Jobs zu schaffen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail