Dem MacBook einheizen: Neuer Pro-Modus in Catalina soll Performance steigern

MacBook Pro 16 Zoll Apple

Pro-Nutzer könnten ihrem Mac bald mehr Leistung entlocken als er von sich aus hergibt. In macOS Catalina sind nun Hinweise auf einen neuen Pro-Modus aufgetaucht, der eine bessere Performance erlaubt, indem die Maschine stärker ausgelastet wird.

Apple könnte demnächst mit einer neuen Funktion speziell professionellen Anwendern erlauben, aus ihren Macs noch ein wenig mehr herauszuholen. Unlängst sind in der aktuellen Beta von macOS Catalina 10.15.3 Hinweise aufgetaucht, die einen sogenannten Pro-Modus andeuten. Wird dieser Modus aktiviert, sollen Apps schneller laufen und die allgemeine Performance steigen.

Pro-Modus funktioniert nur auf neueren MacBooks

Ist der Pro-Modus aktiviert, kann sich die Batterielaufzeit deutlich verkürzen und die Lüfter können lauter werden, da sie sich dann deutlich schneller drehen. Dies soll dafür sorgen, dass die interne Kühlung ausreichend gewährleistet ist und keine Drosselung aufgrund von Überhitzung erfolgt, mit der MacBooks früher schon zu kämpfen hatten. Der Pro-Modus erinnert entfernt an den Turbo-Modus früherer Intel-Prozessoren, mit dem sich die Taktfrequenz per Knopfdruck um einige Dutzend MHz anheben ließ. Am Mac wird dieser Modus laut der Funde in der Beta von macOS direkt in das Powermanagement von macOS eingreifen.

Er kann zwar vom Nutzer manuell aktiviert werden, deaktiviert sich aber am nächsten Tag automatisch wieder. Der neue Pro-Modus steht allerdings wohl nur in MacBooks ab dem letztes Jahr vorgestellten MacBook Pro 16 Zoll zur Verfügung, dies ist dem überarbeiteten Kühlsystem des neuen MacBooks geschuldet, das solche Manöver überhaupt erst zulässt In welcher macOS-Version der Pro-Modus, der nur für portable Macs kommen soll, aktiviert wird, ist noch nicht bekannt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Dem MacBook einheizen: Neuer Pro-Modus in Catalina soll Performance steigern"

  1. lstolley@t-online.de 14. Januar 2020 um 06:13 Uhr ·
    Hallo, ich habe das MacBook Air 2018. wird das damit Funktionieren? LG Lasse
    iLike 1
    • Loftus Cheek 14. Januar 2020 um 06:27 Uhr ·
      Im Artikel steht doch: Der neue Pro-Modus steht allerdings wohl nur in MacBooks ab dem letztes Jahr vorgestellten MacBook Pro 16 Zoll zur Verfügung
      iLike 15
    • Hydo 16. Januar 2020 um 19:23 Uhr ·
      😂😂😂😂steht doch explizit „pro“ net des billige Air 😜
      iLike 1
  2. paul 14. Januar 2020 um 07:10 Uhr ·
    Ne Turbo-Taste hatte schon mein 486er…
    iLike 2
  3.  seb 14. Januar 2020 um 07:56 Uhr ·
    Würde mich auch wundern wenn ein sogenannter Pro-Modus auf ein MacBook Air aktiviert werden würde 😅
    iLike 2
  4. iPhoner 14. Januar 2020 um 08:46 Uhr ·
    Dachte dass Computer im Jahr 2020 Ressourcen-Management automatisch können…
    iLike 2
    • Paul 14. Januar 2020 um 09:20 Uhr ·
      Können schon aber bei Apple legt man wert auf ein leises Gerät bei dem man die Lüfter kaum oder möglichst gar nicht hört und bei dem das Gehäuse zur Ableitung der Wärme eingesetzt wird. Das heisst es wird extra limitiert und die Lüfter drehen nicht unerträglich hoch. In dem Fall hier kann der User dann selbst entscheiden ob er den Lärm haben will, ohne dass die übrigen User von einem Powermanagement genervt werden das die Lüfter ständig rauf und runter regelt. Mein MacBook ist immer leise aber ich habe die Lüfter auf konstant 3000rpm eingestellt mit FanControl. So bleibt das Gehäuse kühler und die Elektronik auch, was ihr langfristig nützlich sein kann.
      iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.