Corona-Viruskrise: Analysten sehen Apple langfristig nicht geschwächt

Märkte - Symbolbild

Apple wird durch die Corona-Viruskrise langfristig nicht geschädigt. Eine Mehrheit der Analysten zeigt sich angesichts der aktuellen Entwicklung weitgehend unbesorgt. Die momentanen Turbulenzen seien lediglich eine vorübergehende Erscheinung, Apple selbst sah es kürzlich ähnlich.

Apple werde durch den Corona-Virus nicht langfristig aus dem Gleichgewicht gebracht, zu dieser Einschätzung gelangten unlängst verschiedene Analysten großer Bankhäuser und Marktbeobachter. Bei JPMorgan etwa sieht man zwar deutliche Dellen im Wachstum für das erste und auch das zweite Quartal 2020, auch Q3 2020 könnte noch ein wenig durch die Viruskrise leiden, perspektivisch aber stelle die Problematik für Apple keine Gefahr dar.

Investoren an der Börse bleiben ebenfalls recht ruhig

Samik Chatterjee führte hierzu weiter aus, er und sein Team rechneten damit, dass die meisten Anleger und Investoren sich von der aktuellen Entwicklung nicht aus der Ruhe bringen lassen und eine längerfristige Perspektive im Blick behalten. RBS rechnet damit, dass die meisten Käufe von Apple-Produkten, die derzeit ausbleiben, sich schlicht auf spätere Quartale verschieben. Canaccord Genuity sieht in der inzwischen recht diversen Einkommenssituation von Apple einen Vorteil. Die Einnahmen aus Abos für Services wie Apple Music werden von der Viruskrise nicht beeinträchtigt. Auch Global Data spricht in einer Mitteilung lediglich von einer zeitweisen Schwäche, diese Position vertrat auch Applechef Tim Cook in einem Memo an die Mitarbeiter.

An der Börse sahen es Anleger offenbar ähnlich: Zwar hatte die Aktie nach der Gewinnwarnung Apples kurzzeitig deutlich nachgegeben, inzwischen ihren Stand von vor der Mitteilung so gut wie wieder erreicht.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Corona-Viruskrise: Analysten sehen Apple langfristig nicht geschwächt"

  1. Doug Heffernan 20. Februar 2020 um 21:54 Uhr ·
    Gott sei Dank! Der Virus ist nicht so schlimm, Hauptsache Apple geht es gut…
    iLike 2
  2. KevKev 22. Februar 2020 um 09:09 Uhr ·
    Hey Jungs, wenn ihr Berichte über die Situation der Menschen, welche vom Virus betroffen sind, haben wollt, dann schaut doch bitte in andere (panikmachende) Portale und Zeitschriften, Websites… Apfelpage.de hat sich nunmal zur Aufgabe gemacht, über Apple zu berichten. Wem das nicht passt, darf dann auch gerne für dich behalten. Ich persönlich finde eine „alternative“ Berichterstattung zum Corona-Virus auch mal ganz angenehm, denn leider wird vieles sehr dramatisiert in der heutigen Zeit und Panikmachende „Schlüsselwörter“ springen einen förmlich an, wenn man einmal Corona in die Suchleiste eingibt.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.