Chrome: Mehr als zwei Milliarden aktive Installationen

Shortnews: Browser wie Safari, Firefox und Edge (ehemals Internet Explorer) sind vielgenutzte Möglichkeiten im Internet zu surfen. Spitzenreiter unter den Browsern ist jedoch Google's Browser Chrome. Mit mehr als zwei Milliarden aktiven Installationen verkündet Google zur Eröffnung des Chrome Dev Summit nun beeindruckende Zahlen.

chrome-new_2x

Mit dem Begriff der „aktiven Installationen“ blickt man natürlich nicht direkt auf die aktiven Nutzerzahlen. Diese Werte sind logischerweise auch deutlich niedriger – ähnlich verhält sich das Ganze bei anderen Browser-Anbietern. Allein schon aus dem Grund, dass ein aktiver Nutzer sowohl eine aktive Installation des Chrome-Browsers auf dem Smartphone als auch eine Installation auf seinem Desktop-Rechner nutzen kann. Dennoch ist Chrome derzeit mit großem Abstand der Platzhirsch im Browser-Geschäft.

Sicher ist aber auch, dass sich andere Browser aktuell immer noch gut beweisen können, denn eine Alleinherrschaft stellt das dominante Verhalten von Chrome noch nicht dar. Der weltweite Marktanteil liegt am Desktop bei fast 60 Prozent, während mobil mehr als 40 Prozent zustande kommen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Aaron Baumgärtner
twitter Google app.net mail

19 Kommentare zu dem Artikel "Chrome: Mehr als zwei Milliarden aktive Installationen"

  1. PDdy 11. November 2016 um 15:15 Uhr ·
    Also ich bevorzuge immer noch Firefox…
    iLike 11
    • sportiv 11. November 2016 um 17:40 Uhr ·
      @Paddy: warum nicht Safari?
      iLike 15
      • PDdy 12. November 2016 um 01:20 Uhr ·
        Weil es das auf Windows leider nicht (mehr) gibt und ich mir als Schüler noch keinen Mac leisten kann… Auf dem iPhone nutze ich dann halt auch Firefox aufgrund der Sync-Funktion.
        iLike 10
  2. iPope 11. November 2016 um 15:32 Uhr ·
    Versteh ich nicht, sowas ! Verstehen die Leute nicht dass dieser Browser zu teuer ist wenn man mit Daten zahlen muss?
    iLike 17
    • Grm 11. November 2016 um 16:29 Uhr ·
      Welche Alternative gibt es denn unter Windows? Firefox und Edge sammeln ja schließlich genauso Daten…
      iLike 2
      • Snowman 11. November 2016 um 22:54 Uhr ·
        Opera und Cliqz
        iLike 2
  3. AppleJuenger 11. November 2016 um 15:38 Uhr ·
    Spartan? Ehrlich? Ist der Text so blind kopiert worden?
    iLike 1
  4. Jonathan 11. November 2016 um 15:42 Uhr ·
    „Spartan“ heißt jetzt Edge, das war nur ein Projektname.
    iLike 4
  5. Ionensturm 11. November 2016 um 16:30 Uhr ·
    Ich finde Vivaldi nicht schlecht.
    iLike 3
  6. Barny 11. November 2016 um 17:09 Uhr ·
    Wer’s braucht. Mir genügt Safari, über die iCloud werden meine Verlaufsdaten, Lesezeichen und – Listen auch auf anderen Apple-Geräten synchronisiert. Für unterwegs um die Datenrate zu verringern nehme ich als Alternative den Browser Opera Mini.
    iLike 6
  7. sportiv 11. November 2016 um 17:38 Uhr ·
    Was ist an dem Browser so interessant?
    iLike 1
  8. MSG 11. November 2016 um 17:50 Uhr ·
    Es geht nix über Safari. Immer noch mein Lieblingsbrowser
    iLike 11
  9. neo70 11. November 2016 um 20:35 Uhr ·
    Mmmh, mir hat bis jetzt Safari seit Ende 2012 sehr gute Dienste geleistet. Davor war es immer der aktuelle IE.
    iLike 0
    • Spider-Man 12. November 2016 um 10:09 Uhr ·
      das heißt du bist vom esel aufs pferd gestiegen
      iLike 1
  10. Stefan 12. November 2016 um 02:13 Uhr ·
    Unter Windows 10 nutze ich selbstverständlich Google Chrome. Auf meinem iPad, iPhone und meinem baldigen MacBook Pro nutze ich Safari. Ich hatte früher mal einen iMac und nutzte dort einige Jahre Safari. Safari ist ein muss wenn man macOS nutzt. Gruß Stefan
    iLike 1
  11. Manou 12. November 2016 um 08:29 Uhr ·
    Habe auf meinem Mac bereits mehrere Browser getestet (auch ca. 1 Jahr lang Safari) und bin am Ende jetzt doch bei Chrome hängen geblieben. Ist einfach mit der beste Browser. Wie man Firefox heute noch nutzen kann verstehe ich trotz intensivem Vergleichen nicht so Recht. Safari ist aber auf jedenfall auch ausreichend und nutze ich auf dem iPhone.
    iLike 1
  12. Volker 12. November 2016 um 11:50 Uhr ·
    Ich nutze auf allen Geräten Safari und als Suchmaschine DuckDuckGo… für mich ein unschlagbares Trio ?
    iLike 4
  13. Crossbow 14. November 2016 um 14:23 Uhr ·
    Opera! Kostenloser VPN und Werbeblocker serienmäßig !
    iLike 0
  14. Crossbow 14. November 2016 um 14:26 Uhr ·
    Chrome ist wie Der Flashplayer, ein Faß ohne Boden, ständig Sicherheitslücken die geflickt werden. Seit Win10 kommt mir nur noch Opera auf den Rechner.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.