Home » Betriebssystem » Beta für die AirPods Pro: Installation in mehreren Schritten und kein Rückweg vorgesehen

Beta für die AirPods Pro: Installation in mehreren Schritten und kein Rückweg vorgesehen

AirPods Pro - Apple

Die erste Beta für die AirPods Pro ist für Entwickler erschienen. Beta-Software für die AirPods hatte Apple bereits vor einiger Zeit angekündigt. Deren Installation ist allerdings deutlich anders als jedes Software-Update, das die AirPods je erhielten und auch anders als eine übliche Beta-Installation.

Jetzt ist sie also da, eine erste Beta für die AirPods Pro. Apple hatte bereits angekündigt, sein Softwaretesting in Zukunft auch auf die AirPods ausweiten zu wollen, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten. Die Beta zu installieren, ist allerdings nicht so komfortabel wie die üblichen Updates oder Beta-Installationen.

So kann die AirPods Pro-Beta geladen werden

Hierfür benötigt ihr einerseits eure AirPods Pro, die voll geladen sind, sodann das gekoppelte iPhone. Auf diesem muss die aktuelle iOS 15-Beta laufen. Ihr müsst ein Installationsprofil für die AirPods Pro auf eurem iPhone installieren.

Darüber hinaus benötigt ihr auch einen Mac mit der aktuellen Beta von Xcode 13. Nachdem die App auf dem Mac gestartet wurde, müsst ihr am iPhone in den Einstellungen > Developer den Erhalt von Prerelease-Betas aufrufen und ihn für eure gekoppelten AirPods Pro aktivieren. Im weiteren müssen noch einige Schritte des Bildschirmdialogs befolgt werden.
Dieser Vorgang kann bis zur Vollendung bis zu 24 Stunden in Anspruch nehmen.

Es gibt keinen Weg zurück

Die Beta 1 für die AirPods Pro bringt die Unterstützung für 3D-Audio bei Facetime-Gesprächen und eine verbesserte Umgebungsgeräuschunterdrückung. Die Beta bringt jedoch eine entscheidende Nebenwirkung mit sich: Es gibt keinen Weg zurück zur stabilen Softwareversion.

Sollten also gravierende Probleme mit der Beta auftreten, ist der Nutzer erst einmal ausgebremst und muss warten, bis eine verbesserte Version erscheint. Apple hat ein PDF mit ausführlichen Anleitungen für diesen Vorgang vorbereitet.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail