Besser als Prime Music: Amazon arbeitet an neuem Musik-Streaming-Dienst

Mit Amazon Prime Music können Amazon-Kunden mittels kostenpflichtiger Prime-Mitgliedschaft auf ein recht überschaubares Musik-Angebot zurückgreifen. In Zukunft möchte Amazon das Angebot allerdings für jeden ausweiten und damit dann auch unmittelbar in Konkurrenz zu Spotify und Apple Music treten. Damit könnte dann auch die Lukrativität des vernetzten Lautsprechers Amazon Echo gesteigert werden.

Amazon Echo

Einem aktuellen Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge, soll der neue Amazon-Musik-Streaming-Service im Spätsommer oder Herbst lanciert werden. Für 9,99 Euro pro Monat können die Nutzer dann auf das breitgefächerte Musik-Angebot zurückgreifen. Wie Amazon-Interna preisgaben, soll der Dienst auch für Prime-Kunden genauso viel kosten. Aktuell dauern noch Verhandlungen mit Musikverlagen an. Schließlich braucht Amazon auch die wichtigen Lizenzen. Prime Music wird bereits seit November 2015 angeboten. Die Nutzungsrate dürfte wohl recht überschaubar sein. In Zukunft könnte sich das jedoch ändern.

Amazon ist dafür bekannt eine ausgetüftelte Strategie zu fahren, um auch bereits etablierte Konkurrenz in bestehenden Märkten zu verdrängen. Ein gutes Beispiel ist dabei auch der kontinuierliche Rollout von Amazon Fresh. Mit einem eigenem schnellen Liefersystem, mischt der Online-Riese nun vermehrt auch den Lebensmittelmarkt auf.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Michael Kammler
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "Besser als Prime Music: Amazon arbeitet an neuem Musik-Streaming-Dienst"

  1. Jay Menno 13. Juni 2016 um 16:57 Uhr ·
    ?
    iLike 2
  2. Dino 13. Juni 2016 um 17:59 Uhr ·
    Bisher eh nicht genutzt mit Bezahlung zusätzlich zu Prime erst recht nicht ?
    iLike 3
  3. Dani 15. Juni 2016 um 12:50 Uhr ·
    wäre nicht schlecht, da ich schon prime habe und mit einem besserem music angebot würde ich es evtl. auch nutzen
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.