Home » Featured » Beats Fit Pro im Kurzfazit: Gute Kopfhörer mit Schwächen

Beats Fit Pro im Kurzfazit: Gute Kopfhörer mit Schwächen

Beats Fit Pro Beitragsbild

Seit heute sind die neuen Beats Fit Pro im Handel erhältlich. Die In-Ears kamen bei uns bereits an, sodass wir uns einen ersten Eindruck verschaffen konnten – ein persönliches Fazit.

Doch bevor wir uns diesem widmen, schauen wir uns noch den Verpackungsinhalt an. In der kompakten Box sind die Beats Fit Pro in einem Ladecase, ein USB-C-Kabel und drei weitere verschieden große Ohrstöpsel-Paare, wobei ein weiteres bereits montiert ist, zu finden. Vor der Verwendung sollte man sich unbedingt Zeit nehmen, um eine passende Größe zu finden.

Die Einrichtung mit einem iPhone, iPad oder Mac ist sehr einfach. Man klappt das Etui auf und schon erscheint der Pairing-Hinweis als Popup. So kennt man das bereits von den AirPods.

Beats Fit Pro Einrichtung

Beats Fit Pro: Erstes Fazit

Eine Neuerung der Beats Fit Pro ist bekanntlich das Aussehen mit den Wings. Diese sollen dafür sorgen, dass die Kopfhörer nicht so leicht aus dem Ohr fallen und dennoch schlicht aussehen. Prinzipiell ist das kein schlechtes Designelement, allerdings drückt der Flügel bei mir häufiger im rechten Ohr. Ob da ein kleinerer Silikon-Tip als Abhilfe dient, muss sich erst zeigen.

Beats Fit Pro Design

Wie eingangs bereits angedeutet, werden die Fit Pro via USB-C geladen. Dadurch soll das Produkt auch für Nutzer von Android und Windows zugänglicher sein. Wenn man allerdings vollständig im Ökosystem von Apple lebt, kann das Ganze schon einmal umständlich sein. Wireless-Charging wurde leider auch nicht integriert.

Besser gefiel mir da die Geräuschunterdrückung. Ist diese eingeschaltet, blendet sie so gut wie alle Außengeräusche aus. Man bekommt sogar etwas mehr Stille als mit den AirPods Pro, da die Beats Fit Pro den Gehörgang um einiges besser abdecken. Der Effekt des Transparenzmodus ist dafür nicht ganz so stark, jedoch trotzdem ausreichend.

Beats Fit Pro Case

Der Sound konnte mich soweit auch begeistern. Nach ersten Hörproben kann ich sagen, dass der Klang mehr oder weniger gleich gut wie bei den AirPods Pro ist. Die einzige Ausnahme ist, dass dieser mit etwas mehr Bass unterstrichen wird. Das macht sich aber nicht unangenehm bemerkbar.

Eine detaillierte Analyse zur Soundqualität und den restlichen Aspekten der Beats Fit Pro folgt dann im ausführlichen Testbericht!

Beats Fit Pro: Preise und Verfügbarkeit

Die Beats Fit Pro können ab sofort für einen Preis von 229,95 Euro bei Apple erworben werden. Die Lieferung erfolgt ohne nennenswerte Verzögerungen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

David Haydl
twitter Google app.net mail

15 Kommentare zu dem Artikel "Beats Fit Pro im Kurzfazit: Gute Kopfhörer mit Schwächen"

  1. Raider 28. Januar 2022 um 18:21 Uhr ·
    Plastikbomber ohne Qualität!
    iLike 1
    • PD 29. Januar 2022 um 22:45 Uhr ·
      Hab echt überlegt Sie mir zu holen und meine Pros zu ersetzen. Aber ich warte doch lieber auf die Pro 2 in der Hoffnung dass Sie lossless Audio unterstützen. 😊
      iLike 0
  2. Benno01 28. Januar 2022 um 19:16 Uhr ·
    Wie bist Du denn drauf ??? Solche Kommentare kannst gerne für Dich behalten…= UNTERIRDISCH !
    iLike 6
    • Raider 28. Januar 2022 um 19:46 Uhr ·
      Was meinst du? Meine Meinung und Erfahrung?
      iLike 0
    • Raider 28. Januar 2022 um 20:00 Uhr ·
      Aber eigentlich Benno, hast du den Sinn der Kommentarfunktion gar nicht verstanden! Und ich denke, weil du eine Wurst bist, der engstirnig ist!
      iLike 2
  3. Benno01 28. Januar 2022 um 21:21 Uhr ·
    Behalte deinen Sinnlosen Käse einfach für dich!
    iLike 3
  4. Tottie65 28. Januar 2022 um 22:54 Uhr ·
    Raider-der Pausen-Snack…… äääh Clown 🤡
    iLike 1
  5. markuskerres 28. Januar 2022 um 23:35 Uhr ·
    Nutze diese jetzt seit 8 Wochen . Die sind wesentlich besser als die derzeitigen AirPods Pro
    iLike 3
  6. Benno01 29. Januar 2022 um 07:35 Uhr ·
    Ich habe diese nicht. Ich besitze die AirPods Pro und bin sehr zufrieden damit. Werde bei der nächsten Anschaffung aber gerne umsteigen.
    iLike 0
  7. Martin‘83 29. Januar 2022 um 11:02 Uhr ·
    Haben die Beats Pro ebenfalls eine bedinfläche an der Seite ? Habe die Studio Buds und finde das extrem störend
    iLike 0
  8. f wir Pferd 29. Januar 2022 um 18:12 Uhr ·
    Wie ist denn die Sprachqualität bei Anrufen? Das würde mich sehr interessieren, ob man diese gut für VKs nutzen kann
    iLike 0
    • Hydo 30. Januar 2022 um 16:24 Uhr ·
      Ist top, sind meine Pro auch nicht besser gewesen, meine Frau sagt sogar die Beats sind deutlich besser
      iLike 0
  9. f wir Pferd 30. Januar 2022 um 12:25 Uhr ·
    Gut das man hier keine Antworten auf seine Fragen bekommt…
    iLike 0
  10. HMH 30. Januar 2022 um 14:08 Uhr ·
    Alles gut
    iLike 0
  11. Hydo 30. Januar 2022 um 16:22 Uhr ·
    Laufen top klanglich, da sind die Air Pods echt Müll gegen. Ladecase ist etwas größer aber sie sollen sie ja auch nur Laden. Sehr zu empfehlen
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.