Home » Apps » AppSalat » AppSalat: Apps zum Datenschutz im Internet

AppSalat: Apps zum Datenschutz im Internet

Heutzutage ist es nicht mehr so leicht, seine Identität im Internet zu verbergen. Überall lauern Tracker und ähnliche Dinge, die diese ganz einfach abfangen können. Daher möchten wir euch im heutigen AppSalat einige Apps vorstellen, die das verhindern und euch helfen, eure Daten im Internet zu schützen.

1Blocker

1Blocker ist eine native App für iOS, iPadOS und macOS, die alle möglichen Unannehmlichkeiten des großen weiten Internets blockieren kann. Sie unterdrückt nicht nur nervige Werbungen, sondern auch Cookies, Tracker, Videoplayer, Seiten für Erwachsene, was besonders praktisch ist, wenn Kinder öfters das Gerät verwenden, und vieles mehr. Wie macht die App das?

1Blocker orientiert sich an Regeln, die bestimmen, was erlaubt ist und was verboten werden soll. Standardmäßig gibt es hier gleich mehrere Sammlungen an Regeln, die für den Start auch reichen sollten. Kommt man irgendwann nicht mehr damit aus, kann man auch eigenen Regeln konstruieren. Ihr wollt zum Beispiel Werbungen auf der Seite eures Lieblings-Blogs erlauben, um diesen zu unterstützen? Erstellt dafür einfach eine neue Regel, gebt die Domain an und deaktiviert „Werbung blockieren“. Zusätzlich kommt 1Blocker mit einer integrierten Firewall, die ungewollte In-App-Tracker außer Gefecht setzen.

1Blocker

Ein großer Vorteil, der mit der Verwendung von 1Blocker einhergeht, ist, dass die Performance um einiges schneller sein sollte. Dadurch, dass blockierte Dinge im Hintergrund nicht mehr verarbeitet werden müssen, sind mehr Ressourcen für das Laden der eigentlichen Webinhalte verfügbar. Hilfreich ist auch, dass die App am Mac direkt in Safari als Erweiterung integriert ist. So lassen sich schnell Anpassungen vornehmen.

1Blocker kann kostenlos aus dem App Store geladen werden. Ein Abo für den Großteil der Features kostet 16,49 Euro pro Jahr oder 3,49 Euro pro Monat.

‎1Blocker
Preis: Kostenlos+

Surfshark

Ein VPN ist auch nicht wegzudenken, wenn es um das Thema Datenschutz im Internet geht. Dieser verbirgt nicht nur eure IP-Adresse, wodurch sich die Verwendung besonders in öffentlichen Netzwerken eignet, sondern versteckt auch euren aktuellen Standort. Der App Store bietet viele VPNs, wir empfehlen an dieser Stelle allerdings Surfshark.

Das Design der App ist recht einfach gehalten. Mit nur einem Tippen wird man direkt mit einem Server verbunden. Zu Beginn wird man an den schnellsten weitergeleitet, auf Wunsch wird man aber auch mit einem Server im nächstgelegensten Land verbunden. Ist man damit noch immer nicht zufrieden, kann man sich auch in einem Land der eigenen Wahl einwählen.

Zusätzlich dazu gibt es noch „CleanWeb“, welches Werbung, Tracker und Malware deaktiviert. Außerdem kann die App dem Nutzer eine Warnung schicken, wenn die Gefahr besteht, dass die eigenen Emails und Passwörter gehackt wurden. Surfshark bietet sogar noch einen eigenen Inkognito-Modus.

Surfshark

Surfshark ist kostenlos im App Store für iPhone, iPad und den Mac erhältlich. Für die Verwendung ist ein Abonnement für 49,99 Euro pro Jahr notwendig.

TrackerZapper

Ja, Tracker können sich auch in einer URL verstecken. Das sind die unleserlichen Zeichenketten, die sich häufig am Ende eines Links befinden. Die kleine Mac-App TrackerZapper entfernt diese für euch. Jedes Mal, wenn ihr einen Link kopiert, aktiviert sich die App und entfernt die ungewollten Parameter. Simpel und einfach, jedoch auch sehr effektiv.

TrackerZapper könnt ihr kostenlos über das GitHub-Repo des Entwicklers beziehen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

David Haydl
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "AppSalat: Apps zum Datenschutz im Internet"

  1. 02712 14. September 2021 um 08:40 Uhr · Antworten
    1Blocker bzw. unter Android Blokada5 sind echt essentiell geworden mittlerweile. Ohne ist das Internet absolut unerträglich.
    iLike 0
  2. Bambusradler 14. September 2021 um 09:19 Uhr · Antworten
    Ihr schreibt: „Daher möchten wir euch im heutigen AppSalat einige Apps vorstellen, die das verhindern und euch helfen, eure Daten im Internet zu schützen.“ Wie wäre es, wenn ihr einfach mal mit gutem Beispiel voran geht und selbst weniger Tracker einsetzt? Laut dem Privacy Badger der Electronic Frontier Foundation ( https://privacybadger.org ) habt ihr allein auf dieser Seite 11 Stück von diesem Dreck!
    iLike 3