Home » Daybreak Apple » Apple Watch Series 7 doch später? | Chip im iPhone 13 besser als Konkurrenz? | Politik fordert sieben Jahre Hersteller-Support – Daybreak Apple

Apple Watch Series 7 doch später? | Chip im iPhone 13 besser als Konkurrenz? | Politik fordert sieben Jahre Hersteller-Support – Daybreak Apple

Guten Morgen! Seit gestern verfestigt sich immer mehr die Annahme, dass die Markteinführung der neuen Apple-Watch-Generation doch erst später stattfindet. Bessere Neuigkeiten gibt es im Bezug aufs neue iPhone: Hier dürfte die Performance des A15-Chips wieder einmal die Konkurrenz überholen. Darüber hinaus gibt es neue Forderungen an Apple seitens der Politik. Damit herzlich Willkommen zu unserer Übersicht am Morgen.

Apple Watch Series 7 doch später als geplant?

Wie wir bereits berichtet hatten, stellt die neue Generation der Apple Watch eine Herausforderung in Sachen Produktion dar. Aufgrund der Tatsache, dass sie komplexer ist als ihre Vorgänger, musste die Massenfertigung sogar zeitweilig unterbrochen werden. Nun sieht auch der Redakteur Mark Gurman hierin ein Hindernis für Apple, da dies die Markteinführung hinauszögern könnte. Welche Möglichkeiten der Konzern hier seiner Meinung nach hat, um Schadensbegrenzung zu betreiben, erfahrt ihr hier.

A15-Chip im iPhone 13 voraussichtlich wieder besser als Konkurrenz

Heute wurde ein Benchmark-Test veröffentlicht, der anscheinend die Performance des neuen A15-Chip zeigt, der im iPhone 13 verbaut sein wird. Dabei wird deutlich, dass sich dieser in diesem Jahr erneut gegen seine Konkurrenz durchsetzen kann. Mehr zur Performance des A15-Chips, auch im Vergleich zum A14 Bionic, könnt ihr hier nachlesen.

Bundesregierung mit neuen Forderungen an Apple, Samsung und Co.

Bereits die EU-Kommission plant per Gesetz, Technologiekonzerne dazu zu verpflichten, Ersatzteile für Smartphones und Tablets zur Verfügung zu stellen sowie diese fünf Jahre lang mit Sicherheitsupdates zu versorgen. Die Bundesregierung geht hier sogar einen Schritt weiter: Sie fordert die Bereitstellung von Ersatzteilen und Sicherheitsupdates für einen Zeitraum von sieben Jahren. Wie realistisch es für Apple und seine Konkurrenten wäre, dies zu erfüllen, erfahrt ihr hier.

Kurzgefasst

Was sonst noch wichtig war

Leak verrät Namen des großen iPhone

In einem Video wurde ersichtlich, dass die größere Version des kommenden iPhone wieder „Pro Max“ heißen wird. Mehr dazu hier.

EFF fordert Streichung von Apples Kinderschutzprogramms

Zwar begrüße die Electronic Frontier Foundation Apples Entscheidung, seine Kinderschutzmaßnahmen doch nicht schon ab Herbst einzuführen. Allerdings fordert die Organisation stattdessen von Apple, seine Pläne diesbezüglich ganz aufzugeben. Mehr dazu hier.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Ann-Kristin Stelter
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.