Apple Watch: Patent beschreibt Face ID und eingebauten Golfkurs

Apple Watch Series 3

Die Apple Watch könnte einst Face ID bekommen, ein entsprechendes Patent deutet auf eine Kamera in der Uhr hin. Ob das allerdings schon dieses Jahr passiert, falls es überhaupt passiert, ist unklar.

Die Apple Watch ist, wenn sie nicht gerade getragen wird, durch einen Code geschützt. Eine neue und für Nutzer des iPhone X bereits bekannte Entsperrmethode könnte Apple einer künftigen Version der Watch verpassen, darauf deutet ein Patent hin, das Apple zugesprochen bekommen hat.

Die Apple Watch könnte also Face ID erhalten. Das Patent wurde aber schon vor dem Marktstart des iPhone X beantragt, was nicht viel heißen muss, die Entwicklung von Face ID begann dem Vernehmen nach bekanntlich auch schon deutlich vor dessen Markteinführung.

Patente zur Apple Watch - Patently Apple

Patente zur Apple Watch – Patently Apple

So könnte es auch sein, dass das Feature nicht in die Apple Watch 2018 kommen wird, die erstmals ein überarbeitetes Design erhalten könnte, wie wir zuvor berichteten.

Die von Apple eingereichten Patente beschreiben daneben diverse Sensoren im Armband, diese sollen Druck und Spannung des Bandes erkennen, um daraus eventuell gesundheitlich relevante Daten abzulesen, welche Art diese sein könnten, wird nicht deutlich ersichtlich.

Sensoren für besseres Handicap

Auch beim Sport könnte die Uhr noch besser helfen. Die Sensoren können die Bewegungen des Armbandes messen, also die Beschleunigung und Ausrichtung im Raum. Dies könnte bei der Ausübung bestimmter Sportarten helfen, etwa Golf oder American Football.

Die Auswertung der Bewegungen beim schlagen des Golfballes oder dem Wurf eines Footballs werden ausgewertet und mit dem programmierten Ideal-Move der jeweiligen Sportart verglichen. Der Nutzer kann dann Tipps zur Verbesserung seines Spiels erhalten, zugegeben, eine etwas abgefahrene Nutzung der patentierten Technologie und noch völlig spekulativ.

Ob es einmal entsprechende Funktionen gibt, bleibt einstweilen offen.

Hättet ihr an solchen Features Freude?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Apple Watch: Patent beschreibt Face ID und eingebauten Golfkurs"

  1. Olm 29. März 2018 um 13:11 Uhr ·
    First-World-Problems 😂
    iLike 1
    • iZen 29. März 2018 um 14:21 Uhr ·
      Ähhh nein ^^
      iLike 0
  2. Lukas K. 29. März 2018 um 14:33 Uhr ·
    Face ID in der Watch?! Ähm bei so wenig Platz wird Apple sich das wohl achtmal überlegen😂
    iLike 1
  3. Geri0611 29. März 2018 um 18:29 Uhr ·
    Hab heute meine Watch verkauft und wieder ne schöne Casio am Arm. 👍😎🤓
    iLike 1
    • Wayne 31. März 2018 um 08:53 Uhr ·
      Toller Vergleich! Glückwunsch!
      iLike 1
  4. Peter 29. März 2018 um 21:20 Uhr ·
    American Football mit einer Uhr an der Hand? Mutig, mutig!
    iLike 0
  5. Codeblack 31. März 2018 um 03:05 Uhr ·
    Eine Casio am Arm?! Ich beneide dich aufrichtig! 😉
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.