Home » Apple » Apple verliert Pinch-to-Zoom Patent – Warum es so wertvoll ist

Apple verliert Pinch-to-Zoom Patent – Warum es so wertvoll ist

Ein wertvolles Patent von Apple – Pinch-to-Zoom – wurde vom US-Patentamt für nichtig erklärt. Das Patent war das wichtigste im laufenden Streit mit Samsung.

USPTO, so heißt die Behörde, die die Erfindung aus zwei Gründen für ungültig erklärte: Zum einen, weil das Prinzip – das Vergrößern von Elementen mit zwei Fingern – dem damaligen Stand der Technik entsprach. Apple habe das Patent nämlich erst 2007 eingereicht, obwohl sie es schon im Jahr 2000 kannten. Und zum anderen fehlen dem Patentamt Teile der Beschreibung der Methode bzw. des Algorithmus zur tatsächlichen Umsetzung.

Damit geht Apple sein wertvollstes Argument gegen Samsung verloren. Das Patent spielte bei Samsungs Strafzahlung eine entscheidende Rolle (1.05 Milliarden, später temporär reduziert auf 600 Millionen Dollar).

Apple hat nun die Möglichkeit, in den nächsten zwei Monaten zu reagieren. Danach bliebe Apple immer noch der Gang zum Gericht.

[Macworld, via Cultofandroid]

 

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

16 Kommentare zu dem Artikel "Apple verliert Pinch-to-Zoom Patent – Warum es so wertvoll ist"

  1. Tobi 29. Juli 2013 um 15:37 Uhr ·
    Autsch…
    iLike 0
  2. karisma 29. Juli 2013 um 15:40 Uhr ·
    Gut so, man sollte nur ernsthafte Ideen patentierten können. nicht solche Selbstverständlichkeiten.
    iLike 0
    • Nico 29. Juli 2013 um 16:12 Uhr ·
      Fruher war das keine Selbstverständlichkeit! Mittlerweile jedoch schon, weil es Jeder seit der Veröffentlichung des iPhones k o p i e r t.
      iLike 0
      • M.B. 29. Juli 2013 um 16:50 Uhr ·
        Würde ich vorsichtig sein mit der Aussage, das jeder kopiert. Bin auch der Meinung das man darauf kein Patent anmelden kann, nicht Apple, nicht Samsung. Solche Bewegungen gab es schon in diversen Science-Fiction-Filmen oder Serien bei denen es Hologramm-Bildschirme oder Ähnliches gibt und die Filme gab es schon vor 2007 (also vor dem iPhone).
        iLike 0
    • apple 29. Juli 2013 um 16:40 Uhr ·
      jetzt is es doch auch selbstverstaendlich das tablets existieren, war auch vor laar jahren unvorstellbar
      iLike 0
      • karisma 29. Juli 2013 um 16:44 Uhr ·
        Dann verweise ich dich auf ein Foto aus dem Jahre 2002: http://www.neowin.net/images/uploaded/gatestablet.PNG
        iLike 0
      • M.B. 29. Juli 2013 um 16:51 Uhr ·
        @ Karisma : Ich glaube das hier kommt noch besser :) http://pauloflaherty.com/files/2012/06/Tablet-PC.jpg
        iLike 0
      • ispeedy 29. Juli 2013 um 16:56 Uhr ·
        Mb: Nur weil es etwas in einem Sci fi Film gab, ist das noch lange nicht zu vergleichen mit einer tatsächlichen technischen Umsetzung dessen! Apple wird schon noch seine rechtlichen mittel ausschöpfen !
        iLike 0
      • M.B. 29. Juli 2013 um 17:20 Uhr ·
        Ist richtig, dennoch bin ich der Meinung, das es kein Patent auf der Welt geben sollte, was dafür sorgen würde, das niemand anderes etwas ähnliches bauen darf. Sonst gäbe es heute mit Sicherheit nur 1 Autohersteller bzw. immer nur die Firma, die irgendwann mal die Idee zu etwas hatte…dann wäre die Welt ziemlich eintönig.
        iLike 0
  3. Mr. Higgins 29. Juli 2013 um 16:10 Uhr ·
    @karisma: Irgendwann wird alles einmal zu einer Selbstverständlichkeit. Das heißt jedoch nicht, dass es das schon immer war. Wir gebrauchen heute Dinge, die vor noch gar nicht allzu langer Zeit unvorstellbar schienen. Ich glaube, es greift zu kurz, manche Sachverhalte aus heutiger Sicht zu betrachten.
    iLike 0
    • Cox 29. Juli 2013 um 17:14 Uhr ·
      Ganz genau. Man darf die Dinge niemals aus einer Perspektive betrachten.
      iLike 0
  4. YourMJKTube 29. Juli 2013 um 16:57 Uhr ·
    Ist aber auch verständlich. Als Vergleich: Wenn früher jemand die Elektrizität hätte patentieren lassen, dann wäre es auch bald wieder zurückgenommen worden, da es auch zu einer Selbstverständlichkeit geworden ist
    iLike 0
  5. ispeedy 29. Juli 2013 um 21:55 Uhr ·
    Das habe ich auch schon gemacht! ;-) lol
    iLike 0
  6. APPLEOGE 30. Juli 2013 um 00:23 Uhr ·
    Karisma:-) sehr lustig bist du, erstens das Ding hatte kein Touch, zweitens es sah hässlich aus 3. wenn’s kein Touch hatte dann kann’s erst recht kein Pinch to Zoom haben:-) Warum gibst du es nicht zu ,dass so wie das iPad zu der zeit rauskam, es wirklich nichts vergleichbares zu der zeit aufn Markt gabst? Ich mein du versuchst krampfhaft Apples Errungenschaften so klein dar zu stellen als hätten sie nie was besonderes geschaffen ???
    iLike 0
  7. Martin iOS Entwickler 30. Juli 2013 um 01:07 Uhr ·
    Man irgendwann patentiert jemand die Möglichkeit eine Tür zu öffnen
    iLike 0
  8. R2D2 30. Juli 2013 um 13:48 Uhr ·
    Ich finde, man sollte nur praktizierte Erfindungen patentieren dürfen. Das heißt, der Schnellere gewinnt. Bei der Wirtschaftsspionage, wie sie heute allgegenwärtig ist, kann man das aber so wahrscheinlich auch nicht durchsetzen. Also, geht’s wohl immer weiter so. Vielleicht patentiert ja irgend so ein Schlauberger mal das Luftholen. Hat ja noch niemand. Dann zahlen wir alle!!!! :))))
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.