Home » Apple » Apple schafft mit einer Milliarde Dollar bezahlbaren Wohnraum in Kalifornien

Apple schafft mit einer Milliarde Dollar bezahlbaren Wohnraum in Kalifornien

Apple investiert eine Milliarde Dollar für bezahlbaren Wohnraum in Kalifornien - Apple

Apple verstärkt sein Engagement für bezahlbaren Wohnraum in den USA. Vor allem um eine positivere Wahrnehmung in Kalifornien ist man bemüht, dort sind Unternehmen wie Apple in den letzten Jahren mehr und mehr in die Kritik geraten, da durch deren Ansiedelung die Lebenshaltungskosten vielerorts in schwindelnde Höhen gestiegen sind.

Apple setzt sich für bezahlbaren Wohnraum ein. Das Unternehmen hat in den letzten 18 Monaten rund eine Milliarde Dollar in die Hand genommen, um den Bau neuer Eigenheime im Heimatstaat des Unternehmens finanziell zu fördern. Das Unternehmen erklärte in einer aktuellen Pressemitteilung, tausende Amerikaner seien durch Apples vielfältige Projekte bereits zu Hausbesitzern geworden.

Darüber hinaus fördert der Konzern den Bau erschwinglicher Wohnungen in strukturell schwachen Gemeinden. Insgesamt möchte Apple nach eigenen Angaben rund 2,5 Milliarden Dollar zur Bewältigung der Wohnraumkrise in Kalifornien investieren.

Apple und Google machen das Leben teuer

Es sei das Ziel von Apple, im ganzen Land mit den Partnern der öffentlichen Hand zusammenzuarbeiten, um die Wohnungsnot effektiv zu bekämpfen, erklärte Apples Kristina Raspe, im Konzern zuständig für Immobilien und Liegenschaften. – eine Notlage, an deren Entstehung Apple und andere Tech-Konzerne tatkräftig mitgearbeitet haben.

Durch die Ansiedelung von Unternehmen wie Apple, Google oder Facebook hat sich im Laufe der letzten Jahre eine Spirale der immer schneller voranschreitenden Teuerungsrate im Einzugsbereich der Unternehmen ergeben. Diese wird durch die immensen Gehälter in Gang gehalten, die die Unternehmen zahlen. Diese Entwicklung führt einerseits dazu, dass selbst die gut bezahlten Konzernmitarbeiter oft nur noch unter großen Verrenkungen ein Eigenheim bauen und ihre Familien versorgen können und hat andererseits den Effekt, dass das Leben für alle anderen Menschen regelrecht unbezahlbar wird. Wir verweisen in diesem Zusammenhang stets auf diesen Beitrag von uns im Archiv. Apple wird daher offenbar in Zukunft vermehrt auf einen dezentralen Ansatz in der Personalgewinnung setzen, um unter anderem auch dieser Problematik zu begegnen, wie wir in einer weiteren Meldung berichtet hatten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Apple schafft mit einer Milliarde Dollar bezahlbaren Wohnraum in Kalifornien"

  1. Duensch 14. Juli 2021 um 18:20 Uhr ·
    Interessant wären noch Zahlen für wieviel Gekld die zu billigem Wohnraum gekommenen Mitarbeiter ihre Häuser im Falle eines Wegzuges verkauft haben. Tatsächlich unter Marktpreis? Ansonsten hebt der Kapitalismus die ganze gutgemeinte Aktion ja wieder auf….
    iLike 4
    • Ph0t0blitz 14. Juli 2021 um 19:36 Uhr ·
      Da hast du Recht!
      iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.