Home » Betriebssystem » Apple Pay für Webseiten noch in diesem Jahr

Apple Pay für Webseiten noch in diesem Jahr

Laut einem Bericht von Re/code wird Apple noch vor dem diesjährigen Weihnachtsgeschäft den Apple Pay-Support für mobile Webseiten erschaffen. Online Shops werden aktuell über die kommenden Möglichkeiten informiert. Man könnte sagen: Apple Pay für Webseiten ist ein Frontalangriff gegen Paypal.

Cupertino argumentiert gegenüber seinen Partnern, dass der hauseigene Bezahldienst die Checkout-Rate deutlich erhöhen könne, da Nutzer nicht mehr die Kreditkarten-Infos eingeben brauchen. Den gleichen Ansatz verfolgt ja auch schon Paypal – allerdings hat Apple hier einen entscheidenden Vorteil. Statt Mailadresse und Passwort einzugeben, reicht es den Finger auf den Sensor des iPhones oder iPads zu legen. Fertig. Auch die Lieferadresse könne mit Apple Pay übermittelt werden.

Laut dem Bericht plant Apple die Ausweitung des Buttons auch auf dem Mac. Das würde dafür sprechen, dass in künftigen Generationen des Laptops ein Fingerabdrucksensor verbaut ist. Gerüchte dazu gibt es ja reichlich.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

21 Kommentare zu dem Artikel "Apple Pay für Webseiten noch in diesem Jahr"

  1. Hoppla 24. März 2016 um 06:57 Uhr ·
    „…allerdings hat Apple hier einen entscheidenden Vorteil…“ Nö, eher umgekehrt. Apple hat einen entscheidenden Nachteil: Apple Pay läuft nicht, vor allem in europäischen Ländern und vor allem auch in Deutschland. Niemand (und da meine ich die Mehrheit) möchte diesen oder gar noch andere Bezahldienste haben und daran wird sich auch so schnell nichts ändern. Apple soll also ihren Käse den Amis auftischen und gut ist.
    iLike 8
    • Nils 24. März 2016 um 08:20 Uhr ·
      Gut dass du vom DEINER Meinung auf die Meinung von allen schließt ?
      iLike 73
    • B89 24. März 2016 um 08:52 Uhr ·
      Es wäre schon mal Zeit, die anachronistische Kreditkarte als Zahlungsmittel abzulösen
      iLike 11
    • Bo 24. März 2016 um 09:50 Uhr ·
      Komisch bei dem Wort Niemand muss ich immer daran denken dass niemand die Absicht hat eine Mauer zu errichten.
      iLike 12
      • dengrei 25. März 2016 um 20:26 Uhr ·
        Schon wieder?! ???
        iLike 0
    • Lottogewinner 24. März 2016 um 12:23 Uhr ·
      Ganz im Gegenteil. Ich freue mich auf den Tag, wo dies endlich eingeführt wird. Dieses Gehabe der Deutschen ist ja nicht zum aushalten.
      iLike 14
  2. Merlin 24. März 2016 um 07:05 Uhr ·
    Das ist ja alles schön und gut aber wann kommt es endlich nach Deutschland?
    iLike 30
    • Einfachkoch 24. März 2016 um 08:41 Uhr ·
      Das wird wohl noch eine Weile dauern, da die Deutschen sehr Kreditkarten-Faul sind. Im Vergleich zu den Nationen wo es schon verfügbar ist, ist der Durchschnitt in Deutschland verschwindend gering. Dabei ist nicht die Rede davon sich einen TV zu kaufen, sondern im Tagesgeschäft jeden Kaffee und Lunch damit zu bezahlen.
      iLike 5
      • Merlin 24. März 2016 um 10:48 Uhr ·
        Stimmt so ist es leider :( Ich würde es trotzdem wo immer es geht nutzen da es viel einfacher ist :)
        iLike 1
      • Peter Birnenkuchen 24. März 2016 um 12:33 Uhr ·
        Wieso kreditkartenfaul? Warum sollte sich ein jeder eine Kreditkarte nehmen, wenn es mit Bankomatkarte auch geht? Für normale Bürger macht sich eine Kreditkarte gar nicht bezahlt, die ist was für Reiche und Geschäftsleute, die viel im Ausland sind. Was brauchen Hinz und Kunz eine Kreditkarte mit Zinsen? Eine Prepaidkarte lasse ich mir noch einreden für gewisse Situationen. Gibt schon genug verschuldete Menschen, die dauernd auf Karte kaufen. Bei PayPal geht das auch ohne Karte über Einziehungsauftrag.
        iLike 1
  3. Tim07 24. März 2016 um 07:09 Uhr ·
    Vorstellung des Apple Pay Online Dienstes in der WWDC Keynote.
    iLike 3
  4. Andi 24. März 2016 um 07:21 Uhr ·
    „und mir armi schwiizer müend wieder wartä“ ;)
    iLike 4
    • ?? 24. März 2016 um 11:11 Uhr ·
      Joo leider
      iLike 1
  5. Dietmar 24. März 2016 um 07:40 Uhr ·
    Top??
    iLike 4
  6. DiscoDenis 24. März 2016 um 07:42 Uhr ·
    Es wird so einfach sein Geld auszugeben…
    iLike 3
  7. Snowman 24. März 2016 um 08:09 Uhr ·
    Na edlich ein Finger Abdruck für Mac , das hate schon ein lenovo Laptopcomputer mit win Vista .
    iLike 3
    • Pius 24. März 2016 um 09:42 Uhr ·
      Cool, hatte der auch Lenovo Pay Du Held?
      iLike 7
  8. AF 24. März 2016 um 08:12 Uhr ·
    Und für die Banken ?
    iLike 0
  9. Bratwurst 24. März 2016 um 09:22 Uhr ·
    Ich denke mal wenn es überhaupt nach Deutschland kommt wovon ich nicht ausgehe und das ist meine persönliche Meinung wird es nicht vor 2018 2020 passieren. Sicherlich ist diese Art der Bezahlung sehr angenehm und es erspart einem auch viel Zeit und Nerven aber im Moment zahle ich lieber noch alles Bar. Ich habe mir damals als es vorgestellt wurde einige Videos bei YouTube angesehen es ist schon recht Nice auf diese Art zu bezahlen.
    iLike 3
  10. Masterpropper 24. März 2016 um 18:40 Uhr ·
    Viele Deutsche haben Angst die Kontrolle über ihre Finanzen zu verlieren wenn sie alles nur mit Kreditkarte zahlen. Das liegt auch an der Erziehung mit Bargeld um zu gehen. Es fehlt in Deutschland auch die Infrastruktur auch beim Bäcker das Brötchen von 0,15 € mit der Kreditkarte bezahlen zu können.
    iLike 1
    • Schorsch 24. März 2016 um 21:54 Uhr ·
      das ist ja das Problem, wer ist schon scharf drauf, wie die Amis nur auf Pump zu leben und Schulden mit Schulden zu bezahlen! Das ist Hardcore Konsum was die betreiben. Ist echt kein erstrebenswertes Ziel!
      iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.