Apple Pay ab sofort in der Schweiz verfügbar

Shortnews: Apple breitet seinen kontaktlosen Bezahldienst Apple Pay mit dem heutigen Tag in der Schweiz aus. Genutzt werden kann das Angebot mit MasterCard- und Visa-Kreditkarten der Banken Cornèr Bank, Bonus Card und Swiss Bankers.

Eine entsprechende Sonderseite hat der Konzern ebenfalls online gestellt, diese aber noch nicht aktualisiert. Die Schweiz ist nach Australien, Kanada, China, Singapur, Großbritannien und den USA das siebte Land auf der Teilnehmerliste.

IMG_2156

Dank der NFC-Technik kann Apple Pay nach dem Start an weit über 100.000 Zahlterminals genutzt werden. Mit von der Partie sind auch die Discounter Aldi Suisse, Lidl und Spar. Auch in Läden von kkiosk, TAGHeuer und avec. kann fortan mit dem iPhone oder der Apple Watch bargeldlos bezahlt werden. Zudem haben coop und Migros ihre Unterstützung angekündigt. Viele Banken werden den Start allerdings blockieren.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

21 Kommentare zu dem Artikel "Apple Pay ab sofort in der Schweiz verfügbar"

  1. Eirkek 7. Juli 2016 um 08:02 Uhr ·
    Scheiss UBS und co mit ihrem Twint
    iLike 24
    • Eirkek 7. Juli 2016 um 08:05 Uhr ·
      Aber ich hatte noch eine leere cornercard rumliegen und kann beatätigen, dass es funktioniert
      iLike 3
    • Tru 7. Juli 2016 um 08:50 Uhr ·
      Stell dir vor, Apple ist nicht die Welt und dein vieles Geld wirst du sogar überall in bar los…
      iLike 9
    • Heinz 7. Juli 2016 um 12:11 Uhr ·
      Ich fände es gut wenn es nur einen Standard geben würde und nicht das jede Technologie Firma nur ihr eigenes System unterstützt.
      iLike 5
  2. Timo 7. Juli 2016 um 08:06 Uhr ·
    Bitte auch endlich nach Deutschland ;) Naja, ich Zahl eigentlich eh lieber Bar
    iLike 5
  3. Heinz 7. Juli 2016 um 08:06 Uhr ·
    Gibt es eigentlich eine Beschränkung des Betrags der damit bezahlt werden kann? Glückwunsch an die Schweizer aus Deutchland!
    iLike 12
  4. Eirkek 7. Juli 2016 um 08:10 Uhr ·
    Ich versteh nicht ganz wieso coop und Migros Apple Pay support ankündigen, es funktioniert schon lange
    iLike 2
  5. Mirko 7. Juli 2016 um 08:13 Uhr ·
    Saubere Sache :)
    iLike 2
  6. Apple Fan Boy ? 7. Juli 2016 um 08:18 Uhr ·
    Wenn die deutschen Discounter Aldi und Lidl das jetzt in der Schweiz machen kommt es auch bald nach Deutschland. Die Schweiz ist klein die Leute haben im Durchschnitt mehr Geld als die in Deutschland, das perfekte Probe Land um zu kucken wie es so läuft mit Apple Pay. Ich find Apple Pay übrigens klasse.
    iLike 4
    • Mirko 7. Juli 2016 um 09:04 Uhr ·
      Bitte nicht vergessen, nicht die Läden entscheiden ob Pay kommt, sondern die Banken ;) Und da die sich in DE alle für so schlau halten, machen die erst mal was eigenes und dann noch mal was eigenes und dann nochmal was eigenes…
      iLike 13
  7. Catweazle 7. Juli 2016 um 08:48 Uhr ·
    Hallo, sorry, aber was beim dreiköpfigen Cerborus der Unterwelt, bedeuten Dinge wie UBS und Twint. Bei Thor, kann man nicht in richtigem Deutsch schreiben?
    iLike 3
    • JD 7. Juli 2016 um 09:19 Uhr ·
      UBS ist eine schweizer Bank, die mit ein paar anderen Banken hinter dem Dienst Twint stehen. Bei Twint handelt es sich um eine App zum bargeldlosen bezahlen. Da Apple Pay eine Konkurrenz für ihren eigen Dienst darstellt, boykottieren diese Banken logischerweise Apples Bezahlsystem. Ansonsten war der Kommentar meiner Meinung nach auch „in richtigem Deutsch“.
      iLike 7
    • daniel 7. Juli 2016 um 09:21 Uhr ·
      ubs = united bank of switzerland, die groesste bank der schweiz. hat im letzten qwartal 6,8 milliarden gewinn genacht. in der kriese 2008 musste der staat sie mir 60 milliarden retten. twint ist ein konkurrent fuer apple pay. das ist eine umstaendlich loesung der schweizer banken. bar zahlen oder kk (mit plastikkarte) hat man schneller bezahlt, als mir twint.
      iLike 1
      • Auge78 7. Juli 2016 um 14:19 Uhr ·
        Klug scheissen wollen, aber Grammatik gleich null!!! Es wird immer trauriger hier…
        iLike 2
    • Eirkek 7. Juli 2016 um 09:23 Uhr ·
      Lebst du unter einem Stein? Du weisst nicht was die UBS ist? https://de.m.wikipedia.org/wiki/UBS Twint ist ein Bezahldienst der grössten?schweizer Banken und anderen Unternehmen, er funktioniert über Bluetooth
      iLike 2
      • Catweazle 7. Juli 2016 um 17:50 Uhr ·
        Nein, ich wußte bis jetzt nicht, was das alles ist. Wieso auch? Die Schweiz interessiert mich nicht sonderlich, also auch die Namen ihrer Banken nicht. Dinge, die mich nicht interessieren, stopfe ich mir doch nicht ins Hirn. Aber Danke für die Infos. Achja, was das mit dem Stein angeht, auch du und einige andere hier seit nicht allwissend. Also immer v“Vorsicht, mit solchen Sprüchen. Das Wissen über die Namen von schweizer Banken oder deren Bezahldiensten gehört für mich halt nicht zum Algemeinbildungsstandart.
        iLike 0
    • K. Dot 7. Juli 2016 um 09:48 Uhr ·
      UBS ist eine schweizer Bank welche einen Dienst besitzt namens Paymit für mobiles Zahlen per Smartphone. Twint ist ein weiterer solcher Dienst aus der Schwiez von einer anderen Bank. Diese werden im Herbst fusionieren um gegen ausländische Konkurenz (u. a. Apple & co.) Stand halten zu können.
      iLike 3
    • Martin 7. Juli 2016 um 11:28 Uhr ·
      Du solltest dein Wissen aufbessern.
      iLike 1
  8. Mr. Dixon 7. Juli 2016 um 16:27 Uhr ·
    Schön, dass es nun in der Schweiz funktioniert. Das Problem ist etwas, dass nur „kleine Kreditkarten“ unterstützt werden, sowie ein wichtiger Player im schweizer Kreditkarten-Markt (Cumulus Kreditkarte) aktuell (noch?) keine Unterstützung bietet.
    iLike 0
  9. Sven 7. Juli 2016 um 20:10 Uhr ·
    Schön für die Schweiz. Und was ist mit Dunkel-Deutschland? Ach sind wir eine technologische Macht!
    iLike 0
  10. JasperQ 7. Juli 2016 um 23:33 Uhr ·
    Kann man als deutscher Bürger mit deutscher Adresse eine Cornercard oder eine SwissBankers Prepaid bekommen?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.