Home » Apple » Apple patentiert „Apple A12Z Bionic“ und „macOS BigSur“

Apple patentiert „Apple A12Z Bionic“ und „macOS BigSur“

Beim US-Marken und Patentamt sind zwei Marken von Apple eingetragen worden. Die erste Marke gilt für den A12Z Bionic iPad-Prozessor und die zweite für macOS BigSur, wie PatentlyApple berichtete. Die Marken wurden noch am Tag der WWDC 2020 Keynote angemeldet, um potentielle Nachahmer zu verhindern.

Apple A12Z Bionic und macOS BigSur Marke

Die Marke für den A12Z Bionic Prozessor meldete der Konzern in der internationalen Handelsklasse 09, welche die Bereiche Computer Hardware, Schaltkreise und Computerchips abdeckt, an. Die zweite Marke wurde für macOS BigSur gewählt, die in die Kategorie “herunterladbare Betriebssysteme” eingetragen wurde.

Die Handelsklassen spielen bei der Markenregistrierung eine wichtige Rolle, weil diese die Apple-Marken nur in den KLassen schützt, die bei der Anmeldung angegeben wurden.

Enthüllung auf WWDC 2020

Das Betriebssystem macOS BigSur wurde auf der Keynote der mit Spannung erwarteten Entwicklerkonferenz WWDC 20 der Öffentlichkeit online vorgestellt.

Die WWDC fand vom 22. bis 26. Juni 2020 statt und wurde wegen der Corona-Pandemie live über das World Wide Web übertragen. Die Keynote und die Workshops konnten Interessierte auf der Apple-Entwicklerseite abrufen.

Die Veröffentlichung von macOS BigSur wird im Herbst erwartet und steht für Mac-User als kostenloser Download bereit.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Hannes
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Apple patentiert „Apple A12Z Bionic“ und „macOS BigSur“"

  1. tannauboy 28. Juni 2020 um 20:11 Uhr ·
    Heißt ich dürfte jetzt ein Hardwareprodukt z.B. „MacOS BigSur“ nennen?
    iLike 1
  2. ixxi 29. Juni 2020 um 07:26 Uhr ·
    Solange der Name MAC nicht Geschützt ist, kannst du alles Big SUR nennen.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.