Apple News Abo à la Apple Music soll kommen

Apple News App

Bloomberg wurden vor kurzem Insider Infos zugespielt, wonach Apple drauf und dran ist, einen Apple News Abodienst zu lancieren. Ähnlich wie Apple Music würde er in der bestehenden News App angeboten und direkt integriert sein. Generierte Umsätze würde Apple mit dem Publishern teilen.

Die Idee ist grundsätzlich nicht neu, obgleich bislang kaum gut umgesetzt worden: Man bezahlt monatlich und bekommt Zugriff auf eine Reihe an Magazinen und Zeitungen. Genau das war übrigens das Geschäftsmodell von Texture, einer Firma die Apple vor nur wenigen Wochen aufgekauft hat. Die Mitarbeiter sollen bereits fester Bestandteil der Apple Teams sein. 20 Mitarbeiter seien bei diesem Prozess allerdings schon entlassen worden sein.

Bis in spätestens einem Jahr wird mit dem Launch eines solchen News Aboservices gerechnet, schreibt Bloomberg weiter. Über konkrete Preise ist noch nichts durchgesickert. Eine ähnliche Preisgestaltung wie bei Apple Music liegt indes nahe.

Apple Abos: Musik, Filme, News

Nach dem ernüchternden Start von Apple Music im Jahre 2015, kann das Unternehmen mittlerweile auf stolze 40 Millionen monatlich zahlende Abonnenten blicken. Der Service ist fester Bestandteil des Apple Ökosystems geworden und wird sich auch in den kommenden Jahren weiter durchsetzen.

Die Erfahrung in diesem Bereich möchte Apple wohl auf andere Medien und Inhalte anwenden, wie es aussieht. Schon seit Jahren wird dem Konzern etwa ein Film- und Serien-Abodienst nachgesagt. Und jetzt tauchen konkrete Hinweise auf, dass man es mit News, Artikeln und Magazinen genauso machen möchte.

Wir wissen durch einige Schätzungen: Insgesamt erwarten Analysten einen immensen Anstieg der Apple Service Sparte in den kommenden Jahren. Bis 2021 soll sich der Umsatz mit den Diensten verdoppeln. Einen großen Anteil am Kuchen werden bestimmt solche Inhalt-Aboservices haben.

Wärt ihr interessiert an einem News Abo Dienst? Und vor allem: Was würdet ihr monatlich dafür ausgeben wollen?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

13 Kommentare zu dem Artikel "Apple News Abo à la Apple Music soll kommen"

  1. leon2728 17. April 2018 um 16:08 Uhr · Antworten
    Kommt auf die beinhalteten Zeitungen an
    iLike 7
  2. kalle 17. April 2018 um 16:14 Uhr · Antworten
    Flipboard gibts ja schon …. aber wenn Apple das ganze ins Apple Music Abo integriert (ohne extra kosten) dann gern
    iLike 0
  3. hajojack 17. April 2018 um 17:47 Uhr · Antworten
    Nix
    iLike 2
  4. Marcel 17. April 2018 um 17:48 Uhr · Antworten
    Naja denke mal das wird alles einzeln buchbar sein und dann wird es bestimmt noch ein Premium Angebot geben, wo alles integriert ist und noch zwei drei Extras gibt… quasi dein Abo pro
    iLike 1
  5. Blindenhund 17. April 2018 um 17:54 Uhr · Antworten
    Wenn es dann auch was für blinde Menschen gibt das wäre natürlich auch noch sehr gut
    iLike 0
  6. iZen 17. April 2018 um 18:31 Uhr · Antworten
    4.99euro/Monat wenn es guter Inhalt ist!
    iLike 4
  7. Tom 17. April 2018 um 19:06 Uhr · Antworten
    Ich lehne Abo Modelle ab. Aber dieses Zeug wird herkömmliche Medien genauso verdrängen wie damals handwerkliche Lebensmittelproduzenten durch Food-Ketten:(
    iLike 0
    • Peter 17. April 2018 um 21:47 Uhr · Antworten
      Abos gibt es bei Zeitschriften schon ewig. Da warst du wohl noch gar nicht auf der Welt.
      iLike 1
  8. Hmbrgr 17. April 2018 um 20:46 Uhr · Antworten
    Noch mehr Fake News aus USA wie zB über London und Syrien? Nein Danke!
    iLike 2
  9. rudluc 17. April 2018 um 21:34 Uhr · Antworten
    Apple wird sich einen Dreck um länderspezifische Zeitungen kümmern und wie zuletzt häufig genug ausschließlich den englischsprachigen Markt bedienen. Andere Plattformen werden Apple zeigen, wie es geht.
    iLike 3
  10. Deplorable ispeedy 18. April 2018 um 00:18 Uhr · Antworten
    Das wäre wohl das erste Abo von Apple das ich nicht nutzen würde: viel zu leftie und liberal! Da werden bestimmt linke irrationale Themen gehypt und anständige, vernünftige konservative Beiträge unterschlagen oder schlecht gemacht! Ne Danke
    iLike 1
  11. Maurice 18. April 2018 um 08:56 Uhr · Antworten
    Ich tippe ganz stark auf US only – wär nicht das erste Produkt das nur in den USA aufschlägt…
    iLike 2
  12. Graesser 26. April 2018 um 00:30 Uhr · Antworten
    Bei einem Angebot, ähnlich wie Readly, würde ich es nutzen. Für die Zeitschriften am Kiosk würde ich ein Vielfaches zahlen. Dann noch im Apple System integriert, hat doch nicht nur Nachteile. Im Zweifel, ausprobieren, behalten, oder kündigen. Wir werden sehen, falls es je Angeboten wird….
    iLike 0