Home » Apple » Apple Maps mit großem Deutschland-Update: „Umsehen“, neue 3D-Darstellungen, ÖPNV-Infos und mehr

Apple Maps mit großem Deutschland-Update: „Umsehen“, neue 3D-Darstellungen, ÖPNV-Infos und mehr

Apple hat überraschend ein größeres Update für Karten in Deutschland angekündigt. Die neuen Darstellungen und Funktionen benötigen kein iOS-Update, sondern werden serverseitig ausgerollt. Dabei gibt es tatsächlich einige Überraschungen.

Apple hat heute Morgen überraschend ein großes Update für Apple Maps Deutschland angekündigt. Eine Reihe neuer Darstellungen sind aktuell in der Karten-App verfügbar. Dazu zählen etwa neue 3D-Inhalte, allerdings beschränkt auf einige Highlights wie das Brandenburger Tor, das Reichstagsgebäude, den Berliner Fernsehturm, die Elbphilharmonie Hamburg und das Schloss Neuschwanstein.

Ferner soll die Navigation präziser geworden sein, so gibt es etwa nun einen Spurassistenten und die Anzeige der zulässigen Höchstgeschwindigkeit für Autofahrer. Auch die geschätzte Ankunftszeit an einem Ziel kann angezeigt und mit anderen Nutzern geteilt werden.

Bessere Navigation im ÖPNV

Interessant ist auch eine Ankündigung Apples, Maps bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu verbessern. Hier liegt die Kartenlösung von Apple hinter Konkurrent Google noch immer deutlich zurück. Apple schreibt hierzu:

Mit iOS 15 können Pendler:innen in Deutschland mit einem Fingertipp auf alle Abfahrten in ihrer Nähe zugreifen und ihre Lieblingsverbindungen oben festpinnen. Karten folgt automatisch der ausgewählten Verbindung und benachrichtigt die Nutzer:innen, wenn sie demnächst aussteigen müssen – und sie können sogar auf der Apple Watch den Überblick behalten. Nahverkehrsinfos in Echtzeit bieten detaillierte Fahrpläne, aktuelle Abfahrts- und Ankunftszeiten, eine Ansicht wo sich der Bus oder Zug auf der Strecke befindet und Anschlussimöglichkeiten, um die Reiseplanung zu erleichtern. Karten zeigt auch wichtige Informationen in Echtzeit an, wie Ausfälle.

Wie gut das im Alltag speziell in der Fläche funktioniert, muss sich noch zeigen.

„Umsehen“ kommt nach Deutschland

Überraschend ist die Einführung des „Umsehen“-Features in Deutschland, das Gegenstück zu Googles StreetView war hier bislang nie gestartet, Datenschützer hatten es ausgebremst. Auch jetzt steht die Funktion nur in München zur Verfügung, ebenso wie viele andere der Neuerungen nur sehr punktuell verfügbar sind. Das gilt auch für die AR-Wegbeschreibungen, die es jetzt vereinzelt gibt. Hierzu heißt es:

Nutzer:innen können einfach ihr iPhone anheben, um Gebäude in der Umgebung zu scannen. Karten generiert eine hochpräzise Position und liefert detaillierte Wegbeschreibungen in Augmented Reality, die im Kontext der realen Welt betrachtet werden können.

Diese AR-Inhalte gibt es allerdings nur für wenige deutsche Städte, das sind bis jetzt Berlin, Frankfurt,, Köln, München und Hamburg.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

12 Kommentare zu dem Artikel "Apple Maps mit großem Deutschland-Update: „Umsehen“, neue 3D-Darstellungen, ÖPNV-Infos und mehr"

  1. Marcel 21. April 2022 um 09:50 Uhr ·
    Wow, was für eine Überraschung mit „Look Around“, ich hoffe so sehr, dass das Feature bleibt und auch auf andere Städte / Regionen in DE ausgeweitet wird.
    iLike 10
  2. iChris 21. April 2022 um 10:01 Uhr ·
    Die sollten erstmal ihre Satellitenbilder auf den neuesten Stand bringen, die sind vielfach zwei Jahre alt und zeigen ganze Siedlungen oder Straßen noch nicht – anders als die Konkurrenz.
    iLike 6
    • Stanger 21. April 2022 um 10:33 Uhr ·
      Die anderen von Google ist auch Android und nicht sicher du kannst ja zu Android wechseln Google holt dich ab sogar
      iLike 7
  3. air 21. April 2022 um 12:12 Uhr ·
    Schön, dass sich da was tut. Was ich mir allerdings noch wünsche, sind die Fahrradrouten. Der einzige Grund, wieso ich nicht auf Google Maps verzichten kann.
    iLike 5
    • Stanger 21. April 2022 um 14:25 Uhr ·
      Die Fahrrad Routen gibts schon längst nur mal gucken . Und das mit über Satellit da müssen auch das auch gemeldet werden , wo ich wohne entsteht ein großes Parkhaus es ist aber nicht nicht zusehen , es ist der früher Parkplatz zusehen
      iLike 0
  4. Stargoose 21. April 2022 um 12:59 Uhr ·
    Schon krass, den Brandenburger Tor und der Elbphilharmonie Hamburg…😜
    iLike 0
  5. Gerhard 21. April 2022 um 15:16 Uhr ·
    Fahrrad Routen? Also bei mir kam gerade wieder: „Keine Fahrradroute verfügbar“….na ja.
    iLike 5
  6. Sven 21. April 2022 um 19:19 Uhr ·
    Hatte mich heute morgen schon gewundert warum das Navi so anders aussieht…gefällt mir sehr gut!
    iLike 2
  7. Flooorian 22. April 2022 um 08:43 Uhr ·
    Steht schon fest wann es verfügbar ist bzw. wann es ausgerollt wird ? Oder ist es schon aktiv ?
    iLike 0
  8. Willauchmal 22. April 2022 um 10:54 Uhr ·
    Die Bilddaten von Umsehen sind mäßig aktuell. Bei mir vor der Tür steht das Motorrad, das ich 2018 abgegeben hatte. Hat jemand eine Information, über welchen Zeitraum die Bilder aufgenommen wurden?
    iLike 0
  9. Martin‘83 26. April 2022 um 13:01 Uhr ·
    Wann wird die Satelliten Ansicht kommen ? Oder sieht das Apple nicht vor ?
    iLike 0
  10. Martin‘83 26. April 2022 um 13:02 Uhr ·
    (CarPlay)
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.