Apple kauft britisches Startup zur Verstärkung der eigenen Marketingaktivitäten

Apple hat seine Marketingkompetenzen weiter ausgebaut. Es hat das britische Startup Data Tiger übernommen. Mit dessen Portfolio hofft man, für Kunden und solche, die es noch nicht sind, eine relevantere Marke zu werden.

Apple hat sich wieder einmal in der Startup-Szene bedient: Das Unternehmen Data Tiger wurde von dem iPhone-Konzern übernommen, berichtet die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg. Data Tiger ist ein Startup aus Großbritannien, das sich auf digitales Marketing spezialisiert hat. Dort wurden etwa verschiedene Tools entwickelt, um Marketingstrategien über verschiedene digitale Kanäle auszuspielen und die eigenen Aktivitäten besser zu monetarisieren.

Übernahme erfolgte schon im Dezember

Wie genau Apple die Kompetenzen und das Personal von Data Tiger zukünftig einsetzen wird, ist noch nicht bekannt. Ein Sprecher des Unternehmens lehnte es ab, hierzu weitere Erläuterungen abzugeben. Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Unternehmen in Geschäftsfeldern, die für die eigenen Aktivitäten als relevant angesehen werden und kommuniziert dieses Vorgehen auch in der Regel mit exakt diesen Worten. Die Mitarbeiter ziehen meist nach Cupertino um und es dauert mitunter Jahre, bis man etwas darüber hört, wie die Produkte der übernommenen Firmen in Apples Portfolio eingeflossen sind.
Laut Bloomberg-Bericht fand die Übernahme bereits im Dezember statt, zwischenzeitlich wurden die nötigen Klärungen der Wettbewerbsbehörden abgeschlossen. Die Website des Unternehmens wurde bereits abgewickelt.

Apple hat zuletzt verstärkte Bemühungen hinsichtlich seines Marketings übernommen: Neue Teams wurden eingestellt und die Präsenz eigener Werbemaßnahmen, etwa durch Clips in sozialen Medien, wurde intensiviert, Apfelpage.de berichtete. Ziel dieser Maßnahmen ist es, die Verkäufe des iPhones anzukurbeln, die zuletzt deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben waren.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Apple kauft britisches Startup zur Verstärkung der eigenen Marketingaktivitäten"

  1. ApfelTom 15. Februar 2019 um 10:00 Uhr ·
    Wenn Leute nicht mehr bereit sind die hohen Preise zu zahlen können Sie so viel Werbung machen wie sie wollen… kaufen werden sie es dann doch nicht
    iLike 8
  2. Tom 15. Februar 2019 um 10:40 Uhr ·
    Wohin dieser kapitalistische Zwang, der beste, finanzstärkste, erste bei Emojis, krasseste Steuervermeider, min. 20%/Jahr wachsender und überhaupt größte Global-Player sein zu müssen, wohl führt?
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.