Apple händigt zweite Beta von OS X 10.10.1 aus

Gute eine Woche nachdem Apple die erste Vorabversion von OS X 10.10.1 an registrierte Entwickler ausgegeben hat, verteilt man nun Beta Nummer zwei. Das nächtliche Update kümmert sich wie sein Vorgänger um WLAN-Probleme sowie etwaige Komplikationen mit dem Notification Center und Exchange-Accounts in Mail.

Wann genau OS X Yosemite 10.10.1 an die Öffentlichkeit geht, bleibt abzuwarten. Beta 2 steht sowohl für Entwickler als auch für AppleSeed-Teilnehmer als Download im Mac App Store bereit.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

12 Kommentare zu dem Artikel "Apple händigt zweite Beta von OS X 10.10.1 aus"

  1. der auserwählte 11. November 2014 um 07:53 Uhr ·
    ich habe jetzt wieder mountain lion. läuft wie geschmiert. und mavericks ist noch schlechter als yosemite. (macbook pro 13 mid 2012 i5)
    iLike 2
    • Andy. 2 11. November 2014 um 08:28 Uhr ·
      Also ich finde mavericks besser als yosemite, bei mavericks lauft wenigstens alles Einwandfrei, bei yosemite habe ich recht Probleme
      iLike 0
    • Mimijet 11. November 2014 um 16:29 Uhr ·
      Bisher habe ich keine Probleme mit Yosemite (iMac 21), das ich übrigens direkt auf Mountain Lion aufgespielt habe. Mit Mavericks habe ich keine Erfahrung, hatte aber die unterschiedliche Bewertung verschiedener User zur Kenntnis genommen und mich deswegen zurückgehalten.
      iLike 0
  2. Doctor-McCoy 11. November 2014 um 08:51 Uhr ·
    Ich habe mit Yosemite massive Probleme mit der Timemachine. Alte Backups werden nicht mehr gelöscht statt dessen wird immer wieder eine Vollsicherung versucht. Folglich wird immer die Fehlermeldung ausgegeben das zu wenig Speicherplatz verfügbar sei. Ich habe das System schon resetet, ohne Erfog. Ich warte noch auf das Update, wenns dann nicht läuft geht es zurück zu Navericks. Aber vermutlich kommt Yosemite mit in Apples „epic fail Compilation“ dieses Jahres.
    iLike 2
    • Mimijet 11. November 2014 um 16:22 Uhr ·
      Ich würde versuchen, eine neue Externe Festplatte bei Time Machine anzumelden. Das funktioniert dann mit Sicherheit.
      iLike 0
  3. Flocke 11. November 2014 um 09:04 Uhr ·
    Ich hab Yosemite drauf und null Probleme. Das WLAN ist auch stabil seit 10.10.1
    iLike 4
    • doubleU 11. November 2014 um 09:40 Uhr ·
      Me2
      iLike 2
    • FLO 11. November 2014 um 13:36 Uhr ·
      wie bekommst du 10.10.1?
      iLike 1
      • neo.70 12. November 2014 um 05:58 Uhr ·
        Die letzte 1 ist eine gute Frage wie die da hingekommen ist. Das Eigenleben der Autokorrektur von iOS führt schon manchmal zu merkwürdigen Dingen ;-)
        iLike 1
  4. Sebastian Höner 11. November 2014 um 11:14 Uhr ·
    Bei mir läuft Yosemite wie Mavericks!!! Bin sehr zufrieden! IMac mit 2011
    iLike 6
  5. chris 11. November 2014 um 11:41 Uhr ·
    also ich habe zwar die besagt WLAN Problemen ab und zu, aber nicht dauerhaft. Ansonsten läuft bei mir Yosemite wie geschmiert und alles klappt einwandfrei. Mavericks war gut Yosemite ist aber noch ein tick besser meiner Ansicht nach.
    iLike 1
  6. neo70 11. November 2014 um 18:35 Uhr ·
    Yosemite habe ich komplett neu installiert und läuft 1a. Auf WLAN ist kein Problem mehr. Das einige was nicht klappst ist die Verbindung zur Magic Mouse via Bluetooth. Die bricht aus heiterem Himmel ab und dann hilft nur ein Neustart. Läßt sich auch nicht reproduzieren. Scheint einfach Willkür zu sein. Komischer Weise habe ich das Problem nicht mit dem Trackpad. Ich stecke hier übrigens vom 13″ MacBook Pro Retina Late 2012.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.