Apple-Finanzen: Beschwerde über Patenttrolle, Icahn einsichtig

Apple mosert über Patenttrolle

In Cupertino wächst der Unmut über sogenannte Patenttrolle. Das sind Unternehmen, die Patente besitzen, aber nicht für eigene Produkte verwenden. Einziges Ziel: Sie provozieren einen Rechtsstreit gegen größere Konzerne, um sie zu einer Zahlung zu zwingen. Häufigstes Opfer solcher Patenttrolle ist Apple. Kein Wunder, mit einem Bargeldvermögen von 158 Milliarden Dollar lohnt sich ein derartiges Unterfangen allemal. Doch lange möchte der Konzern das offenbar nicht mehr hinnehmen.

Apples Anwälte haben bei der amerikanischen Bundesbehörde für Handel eine Beschwerde eingereicht, um die Patenttrolle fern zu halten. Insgesamt 92 Mal musste Apple in den letzten drei Jahren vor Gericht ziehen. 57 dieser Prozesse seien inzwischen beendet. Bei 51 Verhandlungen ist man sogar den Forderungen nachgekommen, um einen noch kostenaufwendigeren Prozess abzuwenden.

Icahn zieht Forderungen zurück

Wir bleiben gleich bei Finanzen, denn auch an anderer Stelle zeigt Apple Stärke: Der Großinvestor Carl Icahn dürfte euch mittlerweile einschlägig bekannt sein. Mit seiner Forderung eines massiven Aktionrücklaufprogramms, das den Börsenwert von Apple erhöhen würde, sorgte er für reichlich Presse. Doch nun nahm der Milliardär sein Postulat zurück. In einem offenen Brief an Apple-Aktionäre zeigte er sich erfreut über das jüngste Vorgehen, bei dem Apple Aktien im Wert von 14 Millarden Dollar kaufte. Icahn möchte Cook nun weiter unterstützen. Mit dem beigelegten Konfliktpunkt steht auch das Aktionärstreffen am 28. Februar unter einem besseren Licht. Cook kann den Rückzug als Erfolg für seine Börsen-Strategie verbuchen. (via AppleInsider)

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

17 Kommentare zu dem Artikel "Apple-Finanzen: Beschwerde über Patenttrolle, Icahn einsichtig"

  1. LukasDasOriginal 10. Februar 2014 um 18:04 Uhr ·
    Richtig so, finde ich
    iLike 0
  2. iMensch 10. Februar 2014 um 18:20 Uhr ·
    Richtig so! Sind alle nur neidisch auf den Erfolg des mächtigsten IT-Konzerns der Welt!
    iLike 0
    • Andy 5. 10. Februar 2014 um 18:46 Uhr ·
      Also nach deiner Aussage nach, verklagen Patenttrolle die anderen nur weil sie neidisch sind? Informiere dich mal über das Rockstar Consortium. Apple (und andere Unternehmen) kauften Patente von Norton (die sie nicht mal selber verwenden.) nur um Google, Huawei, Samsung, Asus, HTC, LG Electronics, Pantech und ZTE verklagen zu können. Apple ist also neidisch auf Google, Huawei, Samsung, Asus, HTC, LG Electronics, Pantech und ZTE. Gut zu wissen ;)
      iLike 0
      • iMensch 10. Februar 2014 um 19:29 Uhr ·
        @andy nur leider verklagt Apple hat die ganzen asiatischen Kopierbetriebe! Man darf nicht vergessen, dass Android nur ein billiges Plagiat von iOS ist und da finde ich es legitim wenn Apple klagt!
        iLike 0
      • Andy 7. 10. Februar 2014 um 19:38 Uhr ·
        Trotzdem betreibt Apple selber Patenttrolling ;)
        iLike 0
      • Laube 10. Februar 2014 um 19:40 Uhr ·
        @iMennsch: dann sollte Braun mal Apple verklagen. Da würde es ganz schnell anders aussehen :-) Apple hat nachweisbar Designs kopiert…
        iLike 0
      • Andy 6. 10. Februar 2014 um 20:05 Uhr ·
        Stimmt… Das mit Braun habe ich schon total vergessen. http://visual.ly/braun-or-apple
        iLike 0
  3. Jojoe 10. Februar 2014 um 18:20 Uhr ·
    Natürlich versucht jeder, apple was abzuknöpfen. Denke aber nicht das apple mit der klage erfolgreich ist
    iLike 0
  4. Laube 10. Februar 2014 um 18:34 Uhr ·
    Leute macht mal Ruhig. Apple selbst macht dies über das Rockstar Konsortium!
    iLike 0
    • Ispeedy 10. Februar 2014 um 18:49 Uhr ·
      Apples Anwälte haben bei der amerikanischen Bundesbehörde für Handel eine Beschwerde eingereicht, um sich selber fern zu halten. lol
      iLike 0
    • TM 10. Februar 2014 um 19:23 Uhr ·
      Ich glaube, du hast das Prinzip hinter Patenten nicht ganz verstanden ;)
      iLike 0
      • Laube 10. Februar 2014 um 19:36 Uhr ·
        Das schlimme ist an der Sache das Apple über dieses Rockstar Konsortium selbst als Pantenttroll unterwegs ist. Nichts gegen Apple (das mein ich ernst), aber sowas ist scheinheilig. Ich denke das ganze System mit den Patenten sollte mal überarbeitet werden…
        iLike 0
  5. Donnerfuss 10. Februar 2014 um 18:36 Uhr ·
    Hält apple nicht selbst patente die es nie benutzt?!
    iLike 0
    • Andy 5. 10. Februar 2014 um 18:47 Uhr ·
      Exakt.
      iLike 0
    • LukasDasOriginal 10. Februar 2014 um 18:51 Uhr ·
      Absichtlich? Nope
      iLike 0
    • TM 10. Februar 2014 um 19:24 Uhr ·
      Apple ist deshalb aber noch lange kein Patent-Troll!
      iLike 0
  6. iTarek 10. Februar 2014 um 19:06 Uhr ·
    Ich weiß nicht, ob man die deutsche Patentverwertungsgesellschaft IPCom auch als Patenttrolle bezeichnen kann. Die fordern unverschämtliche 1,5 Mrd. € von Apple (quelle inside-handy). Diese Geldgeilen schweine, kann ich nur sagen. Apple bietet weningstens uns ein Lifestyle das man nicht ablehnen möchte, somit zahl ich dann auch gerne.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.