Home » Gerüchte » Apple Car bei Kia: Knapp drei Milliarden Euro für Fertigung in den USA?

Apple Car bei Kia: Knapp drei Milliarden Euro für Fertigung in den USA?

Apple steht womöglich vor einer Milliardeninvestition in Standorte von Kia Motors: Diese Firma produziert in Zukunft dem Vernehmen nach das Apple Car und zwar in den Vereinigten Staaten. Ein entsprechender Deal zwischen Apple und Kia könnte noch im Februar geschlossen werden.

Die Verhandlungen über die Produktion eines Apple Car nehmen weiter Gestalt an: Apple plane angeblich ein umfangreiches Investment in die Produktionsstandorte von Kia Motors, einer Tochter des südkoreanischen Autobauers Hyundai. Angeblich soll Hyundai der Partner bei Apples Autoprojekt werden, von dessen Bändern die fertigen Fahrzeuge einmal rollen sollen, doch noch ist die Partnerschaft nicht eingetütet: Bei Hyundai hegt man im Management substanzielle Besorgnis angesichts eines Deals, der die Firma zu einer Art Automobil-Foxconn degradieren könnte, wie wir in dieser Meldung berichtet hatten. Dennoch laufen die Verhandlungen weiter.

Produktion in den USA soll geplant sein

Wie es nun heute aus Berichten südkoreanischer Quellen heißt, plane Apple umgerechnet rund 2,9 Milliarden Euro in die Produktionsstandorte von Kia in den USA zu stecken. Diese Fabriken liegen im US-Bundesstaat Georgia, dort könnte dann das Apple Car ab 2024 gebaut werden. Zuvor hatten andere Beobachter unter anderem bei TF International Securities einen weniger ambitionierten Zeitplan in Aussicht gestellt. Zugleich gab man einen ersten Ausblick auf die möglichen Leistungsdaten des Apple Car. Diese fallen zunächst wenig beeindruckend aus, wie ihr in dieser Meldung nachlesen könnt.

Unterdessen hat Apple Ende letzten Jahres offenbar einen Top-Manager von Porsche abgeworben. Er könnte in Zukunft am Design der Fahrzeuge von Apple arbeiten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.