Home » Apps » App Store-Einnahmen wuchsen 2020 überdurchschnittlich stark: Habt ihr auch mehr ausgegeben?

App Store-Einnahmen wuchsen 2020 überdurchschnittlich stark: Habt ihr auch mehr ausgegeben?

Geldscheine und Münzen - Symbolbild

Die Einnahmen im App Store sind im vergangenen Jahr überdurchschnittlich stark gewachsen: Im Vergleich zu den Vorjahren, fällt das Plus deutlich aus dem Rahmen. Wohl auch aufgrund der durch die Corona-Pandemie vielerorts aufgetretenen gesellschaftlichen Einschränkungen, wurden vermehrt digitale Dienstleistungen konsumiert. Habt ihr vergangenes Jahr auch mehr für Apps und Abos ausgegeben?

Apples App Store legte im vergangenen Jahr deutlich kräftiger zu, als in den Jahren zuvor: Die Erlöse aus Apples digitalem Laden für Software stiegen laut Medienberichten auf rund 64 Milliarden Dollar. zum Vergleich: Im Jahr zuvor lagen die kalkulierten Erlöse noch bei rund 50 Milliarden Dollar, der Zuwachs entspricht so einem Plus von rund 28%.

Dieses Wachstum fällt erheblich kräftiger aus, als in den Vorjahren: 2019 lag das Plus aus App Store-Einnahmen bei lediglich zwei Milliarden Dollar im Vergleich zu 2018.

Corona trieb die Umsätze

Apple gibt keine konkreten Auskünfte darüber, wie viel es mit dem App Store verdient. Dessen Erlös fließt in der Bilanz in die Umsätze der Services-Sparte ein, die wiederum seit Jahren ein unermüdlicher Wachstumsmotor für Apple ist. Zum letzten Quartal lagen die Erlöse aus diesem Bereich bei 53,7 Milliarden Dollar.

Zudem gibt Apple eine Zahl an, die besagt, wie viel Geld Apple seit Eröffnung des App Store 2008 an die Entwickler ausgeschüttet hat. Dies waren im Januar 2021 200 Milliarden Dollar, was einem Zuwachs von 45 Milliarden Dollar binnen Jahresfrist entspricht, was wiederum den Nettoerträgen der Entwickler entsprechen sollte. Diese erhalten 70% des erwirtschafteten Umsatzes, seit 2021 können kleinere Entwickler mit weniger als einer Million Dollar Umsatz im Jahr eine Reduzierung auf die Hälfte der Provision beantragen.

In einer weiteren Meldung sind wir auf das Kaufverhalten im App Store über Weihnachten und die Feiertage Ende 2020 eingegangen.
Habt ihr im letzten Jahr auch deutlich mehr Geld im App Store gelassen?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

10 Kommentare zu dem Artikel "App Store-Einnahmen wuchsen 2020 überdurchschnittlich stark: Habt ihr auch mehr ausgegeben?"

  1. DominikApple 8. Januar 2021 um 21:46 Uhr ·
    Ne bei mir waren es nur zehn Bezahlapps und sechs Abos. Also an sich nicht mehr als sonst pro Jahr
    iLike 2
  2. badekugel 8. Januar 2021 um 21:57 Uhr ·
    2.99€ im Monat für die cloud. 😀 Ich bin Abo-Verweigerer.
    iLike 9
  3. neo70 8. Januar 2021 um 22:27 Uhr ·
    Nein, ganz im Gegenteil!
    iLike 3
  4. f wir Pferd 9. Januar 2021 um 09:27 Uhr ·
    Ich habe schon Ewigkeiten keine App mehr gekauft. Irgendwie gibt es nichts Neues was mich begeistert. keine Ahnung 🤷🏻‍♂️ für was die Leute Geld ausgeben 😅
    iLike 3
  5. Steve 9. Januar 2021 um 15:38 Uhr ·
    ich hab mir eine neue Apple Watch 6 gegönnt, sowie iPhone12 pro Max. aber das kommt bei mir eher selten vor. (Umstieg vom iPhone 7)
    iLike 1
  6. Jan 9. Januar 2021 um 16:59 Uhr ·
    Ja. Bestimmt 400€ in Filme und Serien investiert.
    iLike 0
    • tannauboy 9. Januar 2021 um 17:18 Uhr ·
      Ist klar xD
      iLike 0
  7. Steffi 9. Januar 2021 um 18:57 Uhr ·
    Bin dieses Jahr erst zu  gekommen. Erst ein IPhone undspäter ein IPad.
    iLike 1
  8. Doug Heffernan 9. Januar 2021 um 19:08 Uhr ·
    Ich hab bei den Weihnachten Countdown vier oder fünf Mal zugeschlagen
    iLike 0
  9. Christos 10. Januar 2021 um 14:45 Uhr ·
    Ja, ein neues iPad Pro 256gb lte und das neue MacBook Pro mit dem M1 Prozessor 1TB :)
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.