#apnp: Updates | HomePod? | HomePod | HomePod! | MacBook | iPhone X+1 – #apnp vom 23.01.2018

Apfelpage Night Push #apnp thumb

Jeder, der sich wünscht, er wäre heute im Apfelpage-Slack gewesen und tatsächlich da war, würde sich wünschen, er wäre nicht da gewesen. Klingt komisch? Ja, so war auch die Diskussion dort. Aber wir sind ja nicht hier, um zu lästern, sondern um den #apnp zu zelebrieren, denn auf den ist Verlass. Willkommen beim #apnp vom 23. Januar 2018 – in der Ist-heute-etwas-Besonderes-passiert-Edition!

iOS 11.2.5, macOS 10.13.3, watchOS 4.2.2 & tvOS 11.2.5

Das Wichtigste zuerst: Es gibt Updates. Updates für alle. iOS, macOS, watchOS, tvOS, das ganze Programm. Behoben wurden Fehler, zum Beispiel mit Exchange oder iMessage. Hinzugefügt wurden Siri-Features und die Unterstützung für den HomePod. Oh, hatten wir heute gar nichts zum HomePod? Doch hatten wir. Glaube ich. Moment.

HomePod: Vorbestellung am 26. Januar, Launch am 9. Februar

Was lange angekündigt wird, kommt endlich auf den Markt: Apple hat den HomePod angekündigt. Ein Grund zum Jubeln? Kommt drauf an. Der smarte Lautsprecher soll ab dem 26. Januar vorbestellt werden. Am 9. Februar kommt er auf den Markt. Allerdings nur in Großbritannien, den USA und Australien. In Deutschland soll er „im Frühjahr“ kommen.

HomePod ist nicht komplett

…allerdings ist der HomePod nicht Feature-komplett. Apple hat ja beispielsweise AirPlay 2 angekündigt. Damit lässt sich der Sound gleichzeitig auf mehreren Geräten drahtlos wiedergeben. So jedenfalls die Theorie. Die Praxis sieht wie so häufig bei Apple aus: Wird nachgerüstet. Wir haben euch gefragt, ob das für euch ein Stopper ist und als ich mal kurz ins Forum geschielt habe, stellte sich heraus, dass euch das anscheinend nur peripher interessiert.

HomePod: Weitere Details

Und als ob das noch nicht genügend Informationen sind, gibt es noch ein paar mehr. So wird man den HomePod als Freisprechanlage für das iPhone verwenden können. Auch wenn das weniger überrascht (da es auch mit Mac, iPad und verschiedenen Kopfhörern geht), ist das immerhin gut zu wissen. Außerdem gibt es Touch-Gesten. Und AppleCare. Und AppleCare ist nicht einmal teuer und deckt auch AirPort-Produkte mit ab.

Oh mein Gott: Ein neues MacBook

Angeblich soll Apple daran arbeiten, das MacBook – und zwar eine Einsteiger-Variante davon – zu reanimieren. Bevor das MacBook Air „günstig“ wurde, gab es das MacBook aus Plastik, das so um die 1000 Dollar/Euro kostete und eine Menge Nutzer anlockte. Jetzt gibt es das MacBook Air ohne Retina-Display und das MacBook mit Retina-Display, aber dafür in teuer. Angeblich soll im zweiten Halbjahr 2018 ein MacBook kommen, das an die alten Tugenden anknüpft.

iPhone X+1: Renderbilder und mögliche Produktdetails

Man könnte sagen, das iPhone X sei gerade so auf dem Markt und damit läge man auch richtig – das hält Fans und sonstige Quellen dennoch nicht davon ab, weiterhin neue Dinge ins Internet zu tragen. Zum Beispiel: Wie die neuen Geräte aussehen könnten. Oder welche Merkmale es haben könnte.

Aus der Redaktion: Haltet den Dieb!

Heute gibt es leider eine traurige Geschichte aus der Redaktion. Yannik, unser Sportler, ist gerne und viel mit seinem Fahrrad unterwegs. Aber das geht nun nicht mehr, denn zwischen letztem Mittwoch und gestern Abend (18 Uhr) hat ein gemeiner Mensch sein Fahrrad aus dem Fahrradkeller entwendet. Es war angeschlossen, was bedeutet, dass es zumindest mit der Versicherung gut aussieht – denn die Polizei machte nicht allzu viel Hoffnung. Da könne man erstmal nicht viel machen, so der Vertreter der Exekutive.

Lasst uns eine kleine Schweigeminute einlegen. 😥

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Toni Ebert
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.