Home » Apple » Analysten: Peloton ist ein perfekter Übernahmekandidat für Apple

Analysten: Peloton ist ein perfekter Übernahmekandidat für Apple

Peloton entwickelt sich nach Meinung vieler Analysten gerade im Schnellgang zu einem appetitlichen Übernahmekandidaten – für Apple. Dessen neuer Dienst Fitness+ ist eine Konkurrenz für die Kurse von Peloton, die zwar umfangreicher, aber auch dramatisch teurer sind. Apple wäre nach Einschätzung einiger Beobachter der perfekte Käufer für das Fitnessunternehmen.

Bei Peloton läuft es nicht rund: Das Unternehmen wird die Produktion einiger seiner Produkte vorübergehend einstellen. Wie sich unlängst aus Aussagen im Rahmen einer internen Information ergeben hat, werden mehrere Fahrräder und andere Sportgeräte des Unternehmens für einen Zeitraum von sechs Wochen bis zu sechs Monaten nicht mehr produziert. Zur Begründung verwies das Unternehmen auf eine deutlich gesunkene Nachfrage und steigende Kosten.

Die Nachfrage nach Heimsportgeräten war gerade während der Pandemiejahre und Lockdown regelrecht explodiert, jetzt tritt hier, wie auch bei anderen Gewinnerbranchen der letzten Jahre, ein Sättigungseffekt ein. Und Peloton hat noch weitere Probleme.

Die Produkte sind zu teuer

Peloton verkauft nur vordergründig Fahrräder und Fitness-Laufbänder, tatsächlich ist das Kernprodukt des Unternehmens der sportliche Lifestyle. Die Produkte sind hochpreisig und zum einmaligen Gerätepreis kommen noch hohe laufende Kosten hinzu, die für die diversen Kurse und Inhalte anfallen. Hier wurde es für das Unternehmen zuletzt  zunehmend schwieriger, Neukunden zu generieren, zumal es jetzt einen Konkurrenten gibt: Apple Fitness+ bietet zwar drastisch weniger Auswahl und auch weniger Raffinessen, ist dafür aber auch um Welten günstiger als jeder Pelotonkurs.

Training auf Apple Fitness+ - Screenshot

Training auf Apple Fitness+ – Screenshot

Hinzu kommt, Apple Fitness+ bietet auch Übungen, für die es keine teuren Geräte braucht. Apple ist nach Meinung vieler Analysten, die unter anderem von The Information zitiert werden, der perfekte Käufer von Peloton, man könnte das Unternehmen kaufen, die Marke abwickeln und den Produktkatalog in die eigenen Fitnessdienste integrieren. Ob es dazu kommt, ist aber fraglich: Mit aktuell rund sechseinhalb Milliarden Dollar Marktkapitalisierung ist Peloton zwar im Moment günstig, Apple ist aber nicht unbedingt bekannt dafür, häufiger größere Zukäufe zu tätigen und damit das eigene Lineup auszubauen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Analysten: Peloton ist ein perfekter Übernahmekandidat für Apple"

  1. alex1602 21. Januar 2022 um 22:19 Uhr ·
    Wäre auf jeden Fall sehr interessant! Vor allem was sich daraus in Zukunft entwickeln würde… denn sind die Kurse von Peloton wirklich sehr gut aber Apple ist einfach vielseitiger mit seinem Ökosystem.
    iLike 2
  2. Bambusradler 22. Januar 2022 um 12:06 Uhr ·
    Wenns bei Peloton gerade so schlecht läuft (ohne Aussicht auf Besserung), dann doch einfach noch ein paar Monate warten. Der Preis fällt weiter und weiter, und im richtigen Moment (bevor ein anderer zuschlägt) den Laden übernehmen. Da muss nur das Timing stimmen.
    iLike 1
  3. Magic21 22. Januar 2022 um 13:48 Uhr ·
    Die Aussagen der Analysten machen keinen Sinn. Wenn Apple jetzt schon mit Fitness+ den komfortableren Dienst besitzt, der auch noch preisgünstiger ist. Peloton gleichzeitig darunter leidet… warum sollte man die für 6 Mrd kaufen? Für wahrscheinlich paar Mio könnte man den Umfang im eigenen Dienst erheblich erhöhen. Wenn es auf der Börse so weitergeht, wie erwartet…. könnte eher andere Kandidaten eine Option werden (im Sektor Streaming z.B.)
    iLike 2
  4. Veräppler 25. Januar 2022 um 08:24 Uhr ·
    In Peloton ist die Tage sowieso irgend ein Konsortium eingestiegen die wollen dass der Laden an Nike oder Adidas etc. verkauft wird. Aber Peloton hat im Prinzip genau das was Apple fehlt. Deren Konzept mit Trainern auf der ganzen Welt verteilt gefällt mir sehr gut und das hatte ich mir auch für Fitness+ gewünscht.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.