Home » Apple » AirTags sollen nicht zum Stalking missbraucht werden können: Apple kündigt Update an

AirTags sollen nicht zum Stalking missbraucht werden können: Apple kündigt Update an

Apple hat ein Update für seine neuen AirTags angekündigt: Mit dieser Aktualisierung werden neue Features bereitgestellt, die unerwünschtes Tracking verhindern sollen. Zugleich wurde eine App für Android angekündigt, die noch in diesem Jahr erscheinen soll.

Apple hat heute eine Reihe von Funktionsupdates für seine AirTags angekündigt. Medienberichte zitieren Aussagen, die beschreiben, wie die Änderungen in Hinsicht auf die Privatsphäre von Menschen wirken werden, die potenziell durch die neuen AirTags gefährdet werden könnte.

Die AirTags geben aktuell bekanntlich etwa drei Tage, nachdem sie sich von ihrem Besitzer getrennt haben – ob freiwillig oder beabsichtigt – einen Ton ab. Schon zuvor war bekannt gewesen, dass Apple diese Zeitspanne nachträglich ändern kann. Genau das passiert jetzt.

Die AirTags machen sich nach wenigen Stunden bemerkbar

Das neue Update bewirkt, dass die AirTags sich innerhalb eines Zeitraums von acht bis 24 Stunden mit einem Signalton bemerkbar machen, wenn sie von ihrem Besitzer getrennt sind. Das Signal ertönt zu einem zufälligen Zeitpunkt innerhalb dieses Zeitraums.

Zugleich wird eine Android-App vorbereitet, die es Nutzern eines Android-Smartphones ermöglichen soll, sich gegen unerwünschtes Tracking durch AirTags zu schützen. Die App zeigt AirTags und anderes mit der Wo ist-Architektur von Apple kompatibles Zubehör in der Nähe an, die AirTags eingerichtet werden können mit der App allerdings nicht. Diese Anwendung soll noch in diesem Jahr zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen. Mit diesen Updates reagiert Apple auf Kritik, wonach die AirTags sich zum Stalking von Menschen fast noch besser eigneten, als zum Auffinden verlorener Gegenstände.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

11 Kommentare zu dem Artikel "AirTags sollen nicht zum Stalking missbraucht werden können: Apple kündigt Update an"

  1. Markus 3. Juni 2021 um 22:03 Uhr · Antworten
    Das Apple die Zeit ändert, in der sich die Airtags melden ist ja im Grunde in Ordnung. Jedoch hat man die Airtags nicht immer dabei und wenn man Arbeiten geht, ist man meistens mehr als 8:24 außer Haus. Wenn dann also noch jemand von der Familie zu Hause ist, hören dann alle die dann grade zu Hause sind, das mein Airtag piept. Das ist ja super
    iLike 3
    • JuWe 3. Juni 2021 um 22:12 Uhr · Antworten
      schlecht übersetzt, im Originaltext steht: zwischen 8 und 24 Stunden…
      iLike 1
      • Roman van Genabith 3. Juni 2021 um 22:15 Uhr ·
        Ist schon spät.;)
        iLike 1
  2. Colin 3. Juni 2021 um 23:29 Uhr · Antworten
    Zudem geben die nur einen Alarm ab wenn sich der AirTag bewegt.
    iLike 1
  3. norbi27 3. Juni 2021 um 23:52 Uhr · Antworten
    Was passiert aber in folgenden Fällen: 1.) Am Airport ein von mir eingecheckter Reisekoffer mit Airtag innen bestückt, welcher auf jeden Fall mehr als 8 Std. von mir getrennt transportiert wird und beim Laden in das Flugzeug od. am Airport selbst noch auf einmal ein Signal abgibt??? — möchte dann nicht wissen was mit diesem signalabgebenden Koffer passiert 2.) Airtags in meinem Auto deponiert, welches von mir getrennt von meinem Sohn länger ausgeborgt und verwendet/bewegt wird???
    iLike 3
  4. Steffix 3. Juni 2021 um 23:56 Uhr · Antworten
    Wie panne ist das denn…. ich bin beruflich oft bis zu 4 Tage unterwegs. Da fängt dann zu Hause mein Motorrad Schlüssel an zu piepsen? Da können die sich die Dinger in die Haare schmieren.
    iLike 4
  5. norbi27 4. Juni 2021 um 00:03 Uhr · Antworten
    Was passiert aber in folgenden Fällen: 1.) Am Airport ein von mir eingecheckter Reisekoffer mit Airtag innen bestückt, welcher auf jeden Fall mehr als 8 Std. von mir getrennt transportiert wird und beim Laden in das Flugzeug od. am Airport selbst noch auf einmal ein Signal abgibt??? — möchte dann nicht wissen, was mit diesem signalabgebenden Koffer passiert?! 2.) Airtags in meinem Auto deponiert, welches von mir getrennt von meinem Sohn länger ausgeborgt und verwendet/bewegt wird???
    iLike 1
  6. heinz 4. Juni 2021 um 08:14 Uhr · Antworten
    Noch ein Beispiel: Jemand verliert seine Geldbörse, vielleicht an einem Ort wo sie nicht gleich von einem potenziellen Dieb entdeckt wird, und nach 8 Stunden fängt das Teil zu piepen an und zieht somit die Aufmerksamkeit auf sich. Dadurch könnte dann das passieren was zuvor vielleicht nicht passiert wäre, die Geldbörse wird geklaut. Da gibt es tatsächlich viele Beispiele weswegen das jetzt nicht gerade positiv ist.
    iLike 0
    • Mo 4. Juni 2021 um 11:04 Uhr · Antworten
      Naja in unter 8 Stunden sollte einem auffallen das die Geldbörse weg ist. Warum gleich das negative einbringen? Der Ton könnte auch ehrliche Finder aufmerksam machen.
      iLike 1
      • heinz 4. Juni 2021 um 16:06 Uhr ·
        Könnte. Muss aber nicht. Hat nichts mit negativ zu tun sondern eher mit der Realität. Nicht jeder ist so gutherzig wie du Mo.
        iLike 0
  7. Gast1 4. Juni 2021 um 09:15 Uhr · Antworten
    Alles so lassen wie es ist . Stalking mittels AirTag oder ähnlichem unter hohe Strafen stellen. 1000 – 50000 Euro und bei Wiederholungstat sogar mit 1 -2 Jahren Haft belegen. Was ist los mit den Menschen ? Kommt mir vor als hätten einige nur auf die Dnger gewartet um iihre Mitmenschen zu überwachen.
    iLike 1