Home » Hardware » AirTags: Laufzeit über ein Jahr, Batterie wechselbar, prinzipiell wasserfest

AirTags: Laufzeit über ein Jahr, Batterie wechselbar, prinzipiell wasserfest

Die neuen AirTags sollen laut Apple mit einer Batterieladung über ein Jahr lang genutzt werden können. Anschließend sind sie aber zum Glück nicht reif für die Wertstofftonne, wie das etwa bei den AirPods der Fall ist. Die Batterie kann gewechselt werden. Wasserdicht sind die AirTags auch, hier macht Apple allerdings die bereits sattsam bekannten Einschränkungen.

Apple hat gestern – endlich – seine AirTags vorgestellt, mit denen Kunden verlegte oder verlorene Gegenstände immer wiederfinden sollen. Die AirTags besitzen den U1-Chip neuerer iPhones, mit dem sich die Auffindung äußerst einfach gestalten sollte, da der Nutzer präzise Richtungsanweisungen erhält.

Die AirTags (Affiliate-Link) sind zudem sehr sparsam: Laut Apple halten sie mit einer Batterieladung mehr als ein Jahr durch, erreicht wird dies durch eine immens sparsame Spielart der genutzten Bluetooth-Anbindung. Wenn die Batterie erschöpft ist, kann sie sich einfach wechseln lassen, zum Einsatz kommt eine CR2032, bekannt auch als Knopfzelle. Hier gestaltet Apple sein Produkt also ausgesprochen verbraucherfreundlich und – was für Apple immer besonders wichtig ist – nachhaltig.

Die AirTags sind im Prinzip wasserdicht

In einer anderen Hinsicht sieht es zunächst auch erst einmal gut aus: Die AirTags sind wasserbeständig nach IP67, damit können sie laut Spezifikation eine Wassertiefe von bis zu einem Meter bis zu 30 Minuten lang aushalten. Allerdings macht Apple hier Einschränkungen: Das Unternehmen weist darauf hin, dass die Wasserbeständigkeit sich im Laufe der normalen Nutzung abschwächen kann. Effektiv sollte sich der Kunde also nach einer gewissen Zeit nicht mehr darauf verlassen, dass sein AirTag nach oder während eines umplanmäßigen Bades noch ordnungsgemäß funktioniert.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "AirTags: Laufzeit über ein Jahr, Batterie wechselbar, prinzipiell wasserfest"

  1. ohne Punkt und Komma 21. April 2021 um 17:53 Uhr ·
    Das 4er Paket wird gekauft. Der Preis ist völlig in Ordnung wenn die Laufzeit stimmt. Hund 🐕 Geldbeutel 💰 Schlüssel 🔑 und Motorrad 🏍 bekommt je ein Airtag. Das neue iPad ist einfach nur Hammer. Hätte mir allerdings die Pros mit denn gleichen Features gewünscht.
    iLike 8
    • ThomasW 22. April 2021 um 13:03 Uhr ·
      Fü4 Hund und Motorrad macht es doch keinen Sinn. Die haben doch nur eine Reichweite von max. 50m. Da sollte der Hund eigentlich auf Rückruf hören. Und Motorrad macht dich gar keinen Sinn. Da braucht man schon einen GPS Tracker.
      iLike 1
  2. insi 21. April 2021 um 18:31 Uhr ·
    Welche Maße werden sie denn haben? Gibt es dazu Infos?
    iLike 0
  3. Kölner 21. April 2021 um 18:33 Uhr ·
    Also ich finde die Maße mit 32x8mm zzgl. Halterung ganz schön groß. Ist damit knapp 30% dicker als die Tile Mate. 🤔
    iLike 1
  4. DominikApple 21. April 2021 um 19:46 Uhr ·
    Ja an den Hund auf jeden Fall und ansonsten noch ins Auto, an den Schlüssel und in den Rucksack
    iLike 1
  5. mööp 21. April 2021 um 20:00 Uhr ·
    Hund kann ich ja verstehen der büxt mal aus, aber was verlegt oder verliert Ihr den alles. Ist ja der Hammer.
    iLike 3
    • Lanark 21. April 2021 um 23:45 Uhr ·
      Mangels Hund wüsste ich auch überhaupt nichts, wo dran ich einen AirTag machen sollte… Wie kann man denn ständig sein Zeug verlegen oder verlieren? Das ist mir unbegreiflich! Obwohl: Wenn ich diese ganzen verpeilten Unter-40-jährigen so sehe, weiß ich, welche Zielgruppe Apple für die Teile anvisiert 😁
      iLike 2
  6. mac-Curry 22. April 2021 um 07:22 Uhr ·
    Ich hatte mal einen Schrittzähler mit Batterie in der Größe. Shine hieß der glaube ich. Ich hätte mir gewünscht, das man die Air Tags vielleicht über das Apple Watch Ladegerät laden kann. Oder auf irgend eine Qi ladematte.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.