AirPods-Pro-Reviews: Das sagen die ersten Tester

Apple hat eben die Reviewschranke für die AirPods Pro fallengelassen. Einige Influencer hatten bereits die Möglichkeit, sich die AirPods Pro anzuhören. Wir fassen für euch die ersten Eindrücke zusammen.

Interessanterweise fallen die Fazits erst einmal unterschiedlich aus. Von „wirklich der Wahnsinn“, wie sie YouTuber „iKnowReview“ nennt, bis hin zu „sie klingen okay“, wie YouTuber „MKBHD“ resümiert. Das Active-Noise-Cancelling ist laut iKnowReview das beste aller Kopfhörer auf dem Markt. MBKHD meinte, sie würden genauso gut abschirmen wie die Beats Solo Pro. Im ANC-Modus würden sie zumindest besser klingen als die bisherigen AirPods. Für einen ausführlichen Vergleich mit anderen reichte die Zeit jedoch nicht.

Was jedoch interessant ist: Die AirPods Pro können beim Einrichten eure Ohren mit einem Mikrofon innerhalb der Hörer „ausmessen“ und so melden, welche Größe der Aufsätze euch passen. Und man ist sich bei den Testern einig: Der Sitz sei deutlich angenehmer als bei herkömmlichen In-Ear-Kopfhörern. Sie fühlten sich an wie AirPods, die etwas härtet sind. Und die Aufsätze seien weicher als bei vielen vergleichbaren Stöpseln.

Weniger Bass bei AirPods Pro?

Der Reviewer SuferSaf meinte allerdings, die AirPods Pro hätten etwas weniger Bass, was interessant ist. SuferSaf leitete dies so her, dass Apple aktuell mit dem Bass die Umgebung abschirmen will. Die AirPods Pro klingen also vermutlich besser und natürlicher. Der zu präsente Bass wurde bei den AirPods immer wieder kritisiert.

Wir stellen also fest: Es ist mehr denn je eine Geschmacksache. Euch müssen die Kopfhörer zunächst in Ohr passen und dann muss euch das Soundprofil zusagen. Die AirPods Pro scheinen keine Revolution zu sein, doch das müssen sie auch nicht sein. Die bisherigen AirPods waren schon mitunter die besten in ihrem Segment. Dank ANC könnten sie nun ganz oben angekommen sein. Dies werden die nächsten Tage an Eindrücken zeigen!

Wie wir von Lesern übrigens erfahren haben, kann man die AirPods Pro in den Apple Stores „probehören“!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

17 Kommentare zu dem Artikel "AirPods-Pro-Reviews: Das sagen die ersten Tester"

  1. Wahrheitsredner 29. Oktober 2019 um 15:05 Uhr ·
    Ach alles gekaufte Meinungen vorallem vom iKnow…
    iLike 17
    • Fanboy 29. Oktober 2019 um 17:09 Uhr ·
      Da spricht ein wahrer Experte 😂😂😂
      iLike 5
    • MarcelFox 29. Oktober 2019 um 18:30 Uhr ·
      Vielleicht ist seine Eignung ja nicht gekauft, aber besonders objektive Reviews hab ich bei iKnowReview auch noch nie gesehen.
      iLike 5
      • MarcelFox 29. Oktober 2019 um 18:31 Uhr ·
        *Meinung statt Eignung :D
        iLike 3
    • Blub 30. Oktober 2019 um 05:29 Uhr ·
      Du hast vollkommen Recht! Nach seinem äußerst kritischen Video „meine Problem mit Apple“, bekam er anschließend zum Beispiel den neuen iMac Pro zum Testen, wurde auf Events eingeladen und bekommt nach wie vor als einer der ersten Testgeräte. Eine objektive Meinung darf man wohl eher ausschließen und einen Test sowieso. Die Videos sind aber dennoch gut gemacht, ich nutze sie als Informationsquelle.
      iLike 1
      • MarcelFox 30. Oktober 2019 um 09:31 Uhr ·
        Stimmt technisch gesehen sind seine Videos immer gut gemacht. :)
        iLike 0
  2. badticket 29. Oktober 2019 um 15:26 Uhr ·
    wie ist das Micro zum telefonieren? bei den aktuellen veschweren sich immer alle das die klang qualität schlecht sei
    iLike 3
  3. Dweal 29. Oktober 2019 um 15:34 Uhr ·
    Also der Preis ist auf jeden Fall „Pro“ !
    iLike 5
  4. Tom 29. Oktober 2019 um 16:02 Uhr ·
    Beim Wort „Influencer“ muss ich kotzen 🤮
    iLike 18
    • ApfelTom 29. Oktober 2019 um 18:56 Uhr ·
      Deswegen möchte sie ja auch „content creator“ genannt werden 😅😅. Hat mal ein influencer gesagt da der Name zu negativ behaftet ist 😅😅
      iLike 4
    • Blub 30. Oktober 2019 um 05:31 Uhr ·
      Die machen alles für Geld.
      iLike 1
  5. McClane 29. Oktober 2019 um 16:48 Uhr ·
    Eher Flatulenzer
    iLike 5
  6. skippy 29. Oktober 2019 um 17:22 Uhr ·
    Dummschwätzer . Die # 2 sind voll in Ordnung .
    iLike 2
  7. hanshanssen 29. Oktober 2019 um 17:22 Uhr ·
    „Impotencer“ wäre auch ne Wortschöpfung…
    iLike 3
  8. skippy 29. Oktober 2019 um 17:24 Uhr ·
    Wer das in airnicht verträgt ,,, das ist es so.
    iLike 1
  9. Chef vom Dienst 29. Oktober 2019 um 19:03 Uhr ·
    Wurden nicht mehrere Farben prophezeit?
    iLike 2
    • Blub 30. Oktober 2019 um 05:31 Uhr ·
      Vielleicht nächstes Jahr, um die Verkäufe anzukurbeln.
      iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.