Home » Betriebssystem » Ab iOS 16.1: Apple Fitness+ ohne Apple Watch wird nutzbar

Ab iOS 16.1: Apple Fitness+ ohne Apple Watch wird nutzbar

Apple Fitness+ kann in Zukunft auch ohne eine Apple Watch genutzt werden. Diese Neuerung wird mit der jüngsten Beta von iOS 16.1 umgesetzt, auch am Apple TV können Nutzer nun ein iPhone zur Nutzung von Apple Fitness+ auswählen.

Apple hat gestern Abend die zweite Beta von iOS 16.1 für die registrierten Entwickler vorgelegt. Diese neue Testversion bereitet die Realisierung einer Änderung bei Apple Fitness+ vor, die Apple bereits angekündigt hatte. In Zukunft kann der Sportdienst auch ohne eine Apple Watch genutzt werden. Die war bis jetzt die Voraussetzung dafür, dass das Abo abgeschlossen werden kann.

Auch weiterhin wird das Training mit einer Uhr mehr Möglichkeiten des Treckings bieten, doch sie ist nun nicht mehr zwingend erforderlich.

iOS 16.1 bietet Fitness+-Abo ohne Uhr

Mit iOS 16.1 Beta 2 ergänzt Apple die Möglichkeit, auch ohne Apple Watch das Apple Fitness+-Abo abzuschließen. Das kostet den üblichen Zehner nach der initialen Gratisphase, allerdings ist zu bedenken, dass alle Kursinhalte in Englisch vorliegen. Wer hier nicht firm ist, mag die Kurse als wenig ergiebig empfinden.

Am Apple TV können Nutzer in Zukunft auch ein iPhone zur Nutzung von Apple Fitness+ auswählen, diese Neuerung ist unter tvOS 16.1 Beta 2 eingeführt worden.

Die neuen Versionen werden wohl in einigen Wochen für alle Nutzer als finales Update zur Verfügung gestellt werden.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Ab iOS 16.1: Apple Fitness+ ohne Apple Watch wird nutzbar"

  1. Martin 21. September 2022 um 22:01 Uhr · Antworten
    Ich persönlich finde, dass das bisschen Englisch niemanden schadet, man kann den Workout-Anweisungen trotzdem gut folgen, vielleicht lernt der eine oder andere sogar ein wenig sportlichen Smalltalk… Darüber hinaus kann man sich ja auch die Untertitel in seiner Muttersprache hinzuschlagen. Meiner Meinung nach ist Sprache keine Ausrede um Fitness+ nicht zu nutzen 😉
    iLike 7
  2. henzijonas 22. September 2022 um 05:57 Uhr · Antworten
    Blödsinn
    iLike 0