5G soll Smartphonemarkt beflügeln, auch wenn es noch nicht nutzbar ist

Vodafone5GLogo

5G könnte dem Smartphonemarkt neuen Schwung verleihen. Die erneute Euphorisierung stützte sich aber mehr auf Emotionalität, denn auf der tatsächlichen Überlegenheit des nächsten Mobilfunkstandards, prophezeit ein aktueller Bericht aus der Marktforschung.

Es klingt verrückt, aber man hat schon seltsameres erlebt: Die Prologes der Analysten von ABI Research lässt sich auf einen sehr einfachen Nenner bringen: 5G könnte dem zuletzt trägen und wenig wachstumsfreudigen Smartphonemarkt wieder Auftrieb bescheren, obwohl der Kunde zunächst nur wenig von 5G hat.

Die Begeisterung der Konsumenten für Smartphones und so auch deren Motivation zu häufigen Neukäufen sei zuletzt stark abgeflacht und das liege daran, dass es einfach an attraktiven Kaufargumenten fehle. Seit zu langer Zeit warteten die Verbraucher auf echte Innovationen bei Smartphones. Revolutionen gebe es nicht mehr, eine behäbige Evolution sei zur Normalität geworden. Verbraucher empfänden einen Stillstand bei der Entwicklung.

5G soll Käufe beflügeln

Das würde sich aber voraussichtlich ändern, wenn eine gänzlich neue Eigenschaft auf den Geräten verfügbar wird. 5G könnte diesen Dienst leisten. Die ersten Modelle werden bereits für dieses Jahr erwartet. Deren Besitzer werden zwar fast nirgends ein 5G-Netz haben und wo es welche gibt, sind sie kaum praktisch nutzbar, aber das sei egal. Der Reiz des neuen allein sei ausreichend und werde die Verkäufe 2019 bereits um 4,1% hochtreiben.

2020 gehe es dann richtig los mit dem 5G-Hype, in diesem Jahr wird auch das erste iPhone mit der neuen Technik erwartet, Apfelpage.de berichtete. Aller Voraussicht nach wird Apple hier auf Modems von Intel zurückgreifen, wo man bereits kräftig an den ersten 5G-Mobilfunkmodems bastelt. Neben 5G spielten auch andere Entwicklungen eine Rolle, etwa neue und bisher nicht gesehene Formfaktoren.

Falls der Markt tatsächlich wie von ABI Research beschrieben reagiert, demonstrieren die Marktforscher mit ihrer Vorhersage eine gute Beherrschung der Verbraucherpsychologie.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "5G soll Smartphonemarkt beflügeln, auch wenn es noch nicht nutzbar ist"

  1. Memo 9. Januar 2019 um 15:41 Uhr · Antworten
    Wer brauch schon 5G – außer das Militär
    iLike 8
  2. Schleuder 9. Januar 2019 um 15:48 Uhr · Antworten
    Die Provider sollen lieber die riesigen weißen Löcher hier in Deutschland stopfen, als sich mit solchem Bullsh*** zu beschäftigen!
    iLike 9
  3. Patrick71 9. Januar 2019 um 17:33 Uhr · Antworten
    Das ist schon krass. Da steht, dass die Verbraucher etwas kaufen, dass sie nicht benutzen können. Ich persönlich denke ja nicht, dass es so viele wenig intelligente Menschen gibt 😅
    iLike 2
  4. neo70 9. Januar 2019 um 19:15 Uhr · Antworten
    Haha 4G ist ein löchriger Käse und nun soll 5G kommen. Alles auf Kosten der Provider und somit der Verbraucher. Papa. Staat sorgt schon dafür, dass die Preise stabil bleiben oder sogar noch teurer werden. Solange man den Providern keine Chance zum Ausbau gibt, hat man zumindest immer und immer wieder ein tolles Thema zum Wahlprogramm. Das scheinheilige Volk wird sich mit den Verkauf von 5G Lizenzen wieder mal nicht nur dumm sonder noch dämlich dazu verdienen 😉
    iLike 7
  5. Blub 9. Januar 2019 um 21:18 Uhr · Antworten
    5G ist für mich definitiv und absolut kein Kaufgrund! Mir reicht immer noch 3G, das ist wenigstens gut ausgebaut.
    iLike 1