Home » Hardware » 0/10 Punkte: AirPods 3 bleiben unreparierbar

0/10 Punkte: AirPods 3 bleiben unreparierbar

Die AirPods 3 sind und bleiben faktisch nicht reparierbar – immerhin, das könnte sich in Zukunft vielleicht ändern. Zumindest aber lassen sich die neuen AirPods 3 wohl ein wenig leichter recyceln.

Apples AirPods können nicht effektiv repariert werden, das war schon immer so und das hat sich auch mit den neuen AirPods 3 (Affiliate-Link) nicht geändert, zu diesem Schluss kommt wenig überraschend der Reparaturdienstleister iFixit.

Zur Einordnung: Dies gilt für alle TWS-Kopfhörer, eine Reparatur lässt die Bauform schlicht nicht zu. Da es allerdings hunderte Modelle am Markt gibt, konzentriert man sich darauf, deren negative Reparatureigenschaften beispielhaft am populärsten Modell zu demonstrieren und das sind eben nach wie vor die AirPods.

Neue AirPods 3 lassen sich etwas leichter recyclen

Keinen einzigen von maximal zehn Punkte erhalten die AirPods 3 im Reparierbarkeitsindex von iFixit. Die Kopfhörer müssen gewaltsam aufgeknackt werden, um an das Innenleben heranzukommen. Immerhin, dann könnte die Batterie leichter durch Lösen zweier Verbindungen entfernt werden, heißt es.

Das wiederum könnte die AirPods 3 leichter der Wiederverwertung zuführbar machen, was Apple allerdings jetzt schon tut – was wiederum nur dann eine Rolle spielt, wenn der Kunde die AirPods am Ende ihrer Lebenszeit dort recyceln lässt – was aber wohl nur in den seltensten Fällen passieren dürfte. Der Wertstoffhof ist wohl die wahrscheinlichste Endstation für die AirPods, wie für die meisten Elektroartikel, mit zweifelhaftem Nachhaltigkeitswert.

Die Details finden sich im Teardown von iFixit, das übrigens darauf verzichtet, auch das neue Case aufzuschneiden. Es verfügt über eine Spritzwasserbeständigkeit gemäß IPX4 und unterstützt MagSafe. In einer weiteren Meldung sind wir auf die Besonderheiten des Case eingegangen.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "0/10 Punkte: AirPods 3 bleiben unreparierbar"

  1. iPhonex 23. November 2021 um 09:43 Uhr · Antworten
    Teurer Spaß…aber am Netzteil sparen für Smartphone‘s wegen das „Klima“
    iLike 3
  2. aui-wurm 23. November 2021 um 10:21 Uhr · Antworten
    An der Rechtschreibung sparen macht es nicht besser 🤭
    iLike 6
    • Stanger 23. November 2021 um 11:33 Uhr · Antworten
      👍👍 Gut gesagt
      iLike 1
    • Blub 23. November 2021 um 15:55 Uhr · Antworten
      Das ist die tolle Rechtschreibkorrektur von Apple.
      iLike 0
  3. Stanger 23. November 2021 um 11:32 Uhr · Antworten
    👍gut gesagt
    iLike 0
  4. Blub 23. November 2021 um 15:56 Uhr · Antworten
    Pseudo Umweltschützer Apple, aber nur wenn es um die Marge geht. Solche Dinger gehören verboten!
    iLike 0