Home » Betriebssystem » Wie Force Touch auf dem iPhone 6s funktionieren soll

Wie Force Touch auf dem iPhone 6s funktionieren soll

Der größte Unterschied des iPhone 6s zu seinem Vorgänger nennt sich Force Touch. Der starke Druck, der auf der Apple Watch ein extra Menü mit weiteren Optionen auslöst, wird auf dem iPhone aber eher zur Erleichterung des digitalen Alltags werden. Die Website 9to5mac hat von internen Quellen Anwendungsgebiete erfahren.

Demnach dient Force Touch auf dem iPhone insbesondere dazu, mehrere Tipps zu umgehen. Beispielsweise lasse sich in der Karten-App mit Force Touch auf einen Ort tippen und damit direkt eine Navigation starten. Bislang muss man dazu erst umständlich die Stecknadel setzen, die Route erstellen, auswählen und kann dann erst beginnen.

In der Musik App könnte der User mit Force Touch Songs zudem schneller zur eigenen Musik-Bibliothek hinzufügen, statt wie jetzt erst auf das Aktionsmenü zu tippen.

Auch der starke Druck auf ein Appicon auf dem Homescreen könnte Schritte erleichtern: Hier sieht Apple offenbar vor, dass man dann direkt zu einem Punkt innerhalb der Anwendung kommt. Beispielsweise durch einen starken Tipp auf die Telefon-App direkt in Voicemail. Oder durch einen Force Touch auf die Uhren-App direkt zum Timer – je nach Einstellungen.

Zu guter letzt soll Force Touch auch die Funktionen des Macs übernehmen, also Wörter definieren können und Links zunächst als Vorschau öffnen.

Ob diese Funktionen letztlich so umgesetzt werden, ist fraglich. Dass Force Touch auf das iPhone 6s kommt, dürfte allerdings ausgemachte Sache sein. Denn ansonsten sieht das Upgrade noch recht dürftig aus: Ein besserer Chip, schnelleres LTE, 2 GB Arbeitsspeicher und eine stärkere Akkulaufzeit – da gab es schonmal mehr zu berichten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

31 Kommentare zu dem Artikel "Wie Force Touch auf dem iPhone 6s funktionieren soll"

  1. Matthias 11. August 2015 um 07:49 Uhr ·
    Was ist der unterschied zwischen länger auf dem Bildschirm drücken oder Force Touch nutzen?
    iLike 4
    • Sufyan.B 11. August 2015 um 07:53 Uhr ·
      Forcetouch beschreibt nicht die Länge, sondern die Stärke (Druck) eines Tips.
      iLike 15
      • neo70 11. August 2015 um 09:20 Uhr ·
        Für Homo Motoricus unter Umständen eine unüberwindbare Barriere. Fehlbedienung ist somit vorprogrammiert ??
        iLike 29
    • AppleFreak 11. August 2015 um 07:53 Uhr ·
      Bisher: Länger drücken; Innovation: Fester Drücken. Freue er sich bitte.
      iLike 16
    •  User 11. August 2015 um 07:58 Uhr ·
      Wenn du ersteres auf ein appicon anwendest, kommt die funktion des deinstallierens und durch forcetouch lassen sich andere Funktionen einbauen (siehe Text). Quasi, bekommst du einen größeren Funktionsumfang. Könnte aber auch nach hinten los gehen, wenn ich sehe wie meine Mutter ihr 5s immer zerdrückt ?
      iLike 52
      • iFutz 11. August 2015 um 07:59 Uhr ·
        ??
        iLike 5
      • Peter 11. August 2015 um 09:12 Uhr ·
        Das Mehr an Funktionen ließe sich auch über ein Kontextmenü realisieren, das wohl auch bein Force Touch kommen wird. Der einzige Vorteil, den ich bei Force Touch im Moment sehe, ist die Geschwindigkeit. Es nervt ja ein wenig, wenn man den Finger wo drauf halten und warten muss in unserer schnelllebigen Zeit.
        iLike 1
    • Xuryon.de 11. August 2015 um 09:22 Uhr ·
      Kann sich noch jemand an die Zeit erinnern in der man einen Touchscreen ausschließlich nur mit „Force“ bedienen konnte? ? #lgKP500
      iLike 32
  2. Korsan 11. August 2015 um 08:03 Uhr ·
    Ich bin ja noch nicht ganz so davon überzeugt das Force Touch Sinn macht.. Die sollten lieber mal das Gehäuse überarbeiten und stabiler machen und vielleicht eine leistungsstarke Kamera wäre nicht schlecht
    iLike 3
    •  Bruder Leichtfuß 11. August 2015 um 08:19 Uhr ·
      Das mutmaßen andere Quellen und ich hoffe zusätzlich drauf :-)
      iLike 3
    • Hu 11. August 2015 um 08:29 Uhr ·
      Da gebe ich dir Recht. Ich sehe bisher auch wenig Sinn in Force Touch für ein Handy. Ich glaube absolut nicht daran, dass diese Funktion schon mit dem &S kommen wird.
      iLike 2
      • Xuryon.de 11. August 2015 um 09:15 Uhr ·
        Wenn iOS 9 weiterhin so scheiße läuft, ist es egal wie gut die Hardware ist
        iLike 3
      • Xuryon.de 11. August 2015 um 09:17 Uhr ·
        Und wenn jetzt jemand sagt ich bin zu blöd zum bedienen, dann soll derjenige doch mal die Performance vom alten Multitasking mit dem neuen vergleichen. Nur ein Beispiel von vielen.
        iLike 0
      • Kala 11. August 2015 um 09:44 Uhr ·
        IOS9 läuft bei mir sehr stabil. Keine Ahnung was ihr habt. Alle wollen immer besser, schneller und was sonst noch. Kauft Euch ein Android Handy oder Windows wenn es Euch net passt. Ich freu mich auf das 6s plus .
        iLike 4
      • dsTny 11. August 2015 um 10:05 Uhr ·
        @Xuryon.de: Es ist eine Beta. Es heißt Beta, da die Software noch nicht fertig ist. An der Performance kann und wurde meines Wissens nach bisher auch erst mit den letzten Betas geschraubt (ich gehe aber auch davon aus, dass erweitertes Logging und Debug-Zeug in den ersten Betas noch vorhanden ist, das erst am Ende wieder deaktiviert/entfernt wird)
        iLike 3
    • dsTny 11. August 2015 um 10:01 Uhr ·
      @Korsan: Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Ist ja nicht so, dass Apple sagt: „Wenn Force Touch drin ist, dann wird nichts anderes mehr am iPhone 6S gemacht!“… Laut Gerüchten sollen deine Punkte aber ebenfalls überarbeitet werden. Was im Endeffekt dann die Wirklichkeit sein wird, werden wir sehen.
      iLike 0
  3. Jabada 11. August 2015 um 09:02 Uhr ·
    Also ich denke das eine bessere Kamera auch so gut wie sicher ist.
    iLike 2
  4. Digga 11. August 2015 um 09:11 Uhr ·
    Force Touch ist einfach geil. Top bei der Watch. Freue michu
    iLike 5
  5. Jamy 11. August 2015 um 09:14 Uhr ·
    Wie immer „Ich glaube nicht dran mimimimimi“ und sobald es raus kommt will es jeder haben und Samsung rennt zum Markenamt und sichert sich den Namen „Samsung Touch“ für die Technologie des „revolutionären“ Galaxy S7.. The same procedure as every year.
    iLike 12
    • Peter 11. August 2015 um 09:42 Uhr ·
      Wird schon langweilig, wen man bedenkt, was Apple schon alles kopiert hat und wie viele Patentrechte die schon verletzt haben. Die Appleuser sind fast ausgeflippt vor Freude, als sie zum ersten Mal sowas „Innovatives“ wie das Kontrollzentrum mit der Taschenlampe gesehen haben. Ganz zu schweigen von Smartphones größer als 3 Zoll. Sowas hat die Welt noch nicht gesehen. Dasselbe mit Apple Music, alles neu, alles innovativ, das hat die Welt noch nicht gesehen. ;-) Samsung wäre dämlich, wenn sie Force Touch nicht übernehmen würden. Airbags gibt es heute fast in jedem modernen Fahrzeug. Das ist die allgemeine Entwicklung. Es ist schön, dass alle davon profitieren dürfen.
      iLike 4
    • Shonin 11. August 2015 um 10:10 Uhr ·
      Diese Funktion nutzt Samsung seit 2012, jedoch nur bei einer einzigen Serie: Den Galaxy Notes. Wurde primär für den Stylus entwickelt, kann mittlerweile aber auch ohne genutzt werden aber mit weniger Funktionen. Druckempfindlichkeit ist nichts neues. Sorry für diesen Schmerzhaften Fakt ;)
      iLike 5
      • Shanson27 11. August 2015 um 14:34 Uhr ·
        Das ist nicht das gleiche !
        iLike 2
      • Exzellente 12. August 2015 um 09:36 Uhr ·
        Mit dem Stift war es auch etwas anderes da ging es auch um die Länge des Drückens. Durch den wiederfand der Miene hat es sich nur so angefühlt.
        iLike 0
  6. Philipp 11. August 2015 um 09:17 Uhr ·
    Eine Frage wird auch Force Touch für das neue iPad oder iPad mini 4 die jetzt rauskommen
    iLike 2
  7. Daniel 11. August 2015 um 10:47 Uhr ·
    Force Touch…. denke auch, dass es eher in einer komplizierteren Bedienung ausartet, wenn man es nicht überlegt einsetzt. Normal tippen, lange gedrückt halten, nun unterschiedlich feste drücken…. Das einzigen sinvollen Anwedungsszenarien sind derzeit, meiner Meinung nach: Strichstärke beim Zeichnen und Gas geben bei z. B. Rennspielen. Da wäre es sinnvoll eingesetzt. Kontextmenüs finde ich durch lange gedrückt halten genauso gut gelöst. Wenn Foretouch sein muss, dann das lange drücken dadurch ersetzen. Sonst wird es zu kompliziert.
    iLike 0
  8. Sven 11. August 2015 um 10:52 Uhr ·
    Da stimme ich dir vollkommen zu. Wenn ich mein altes 4er mit dem 6 plus vergleiche dann liegen da designtechnisch und natürlich Hardware technisch Welten dazwischen. Aber dazu gibt’s ja ein Sprichwort das zum Teil gut passt. Was der Bauer ned kennt frisst er ned. Wieso das perfekte iPhone 4 verbessern ?¿ alles über iPhone 4 Größe ist zu groß und was weis ich noch was für blödsinn. Ich bin glücklich das es das iPhone 6 Plus gibt und ich würde immer wieder kaufen. Und was ios9 angeht. Erinnert euch mal an ios6 also wenn das 6er besser war dann weis ich auch nicht.
    iLike 1
  9. tosti 11. August 2015 um 11:05 Uhr ·
    Für mich kein Grund von 6+ auf 6s umzusteigen. Da muss mehr kommen.
    iLike 1
  10. Maddin 11. August 2015 um 12:59 Uhr ·
    Kann mir Force Touch gut beim kommenden iPhone 7 vorstellen, wenn da, wie Gerüchte munkeln, der homebutton ins Display integriert wird
    iLike 1
  11.  applefan 11. August 2015 um 13:05 Uhr ·
    Die Kamera finde ich auch gut. Ich nutze auch noch „Pro Camera“ dazu, kann zoomen damit, Aufnahmen sind top!
    iLike 2
    • marius 11. August 2015 um 21:21 Uhr ·
      Du kannst auch mit dem normalen Kamera-App zoomen^^ Sowohl beim Fotografieren, als auch beim Filmen nur mit der Frontkamera gehts noch nicht…
      iLike 1
  12. Peter 11. August 2015 um 14:01 Uhr ·
    „Immer und immer diese Wünsche seit mal zufrieden mit dem was ihr habt.“ (seid) Arbeitest du gegen Apple und die Wirtschaft? Die wollen ja gar nicht, dass unsereiner zufrieden ist. Stell dir vor, die Menschen würden nicht jeden Tag was Neues brauchen. Apple und Co. leben ja praktisch davon, Begierden zu erwecken und uns zu ködern. Die wollen doch nicht, dass du dein iPhone 5 Jahre lang hast. Jedes Jahr ein neues iProdukt, das ist deren feuchter Traum, so funktioniert das kranke System – wie Krebs, der wuchert.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.