Home » Betriebssystem » Wegen möglichem Sicherheitsproblem: macOS Big Sur 11.2 RC 3 verteilt

Wegen möglichem Sicherheitsproblem: macOS Big Sur 11.2 RC 3 verteilt

Apple hat gerade noch einen dritten Release Candidate von macOS Big Sur 11.2 an die Entwickler verteilt. Dieser könnte eine Sicherheitslücke beheben, die zuletzt in vielen Unix-artigen Betriebssystemen aufgetreten war. Damit verschiebt sich die Freigabe der finalen Version von macOS Big Sur 11.2 weiter nach hinten.

Gerade eben hat Apple noch einen weiteren Release Candidate von macOS Big Sur 11.2 verteilt. Damit wurde nun schon die dritte Version des kommenden Updates in kurzer Zeit vorgelegt. Auch dieser RC kann ab sofort von den registrierten Entwicklern geladen und installiert werden. Das Update kann in den Systemeinstellungen im Bereich Software-Update angestoßen werden.

macOS Big Sur 11.2 RC 3 könnte Sicherheitslücke betreffen

Es ist unklar, was Apple nun noch veranlasst hat, eine dritte Vorabversion der kommenden Aktualisierung zu verteilen. Eine Möglichkeit ist aber, dass dieser modifizierte RC mit einer Schwachstelle zusammenhängt, die unlängst im Befehl sudo entdeckt wurde. Mit diesem Befehl kann auf Unix-artigen Betriebssystemen Code mit maximalen Rechten ausgeführt werden. In den letzten Tagen waren Patches für diverse Linuxvarianten erschienen. Wann macOS Big Sur 11.2 für alle Nutzer erscheint, ist nicht klar, es dürfte nun aber noch zumindest nächste Woche werden.
macOS Big Sur 11.2 bringt verschiedene Verbesserungen und Fehlerbehebungen unter anderem in Zusammenhang mit Bluetooth und externen Displays.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.