Home » Betriebssystem » watchOS 11: Ein Update für die Fitness

watchOS 11: Ein Update für die Fitness

watchOS 11

Nach visionOS 2, iOS 18 und neuen Home- und Audio-Features, ist nun die Apple Watch an der Reihe: Apple stellt watchOS 11 vor. Das Update steht wieder einmal im Zeichen der Fitness.

Nun sind wir bei watchOS 11 angekommen. Apple legt den Schwerpunkt bei watchOS 11 offenbar – wieder einmal – auf Fitness.

watchOS 11 Apple Newsroom

watchOS 11, Quelle: Apple Newsroom

Eine neue Messung soll die Belastung bei Trainings besser erfassen. Hierzu werden Eckdaten des Nutzers wie Puls, Größe, Gewicht oder Alter herangezogen. Apple spricht von einem neuen Algorithmus, der basierend auf diesen Daten eine realistische Einschätzung der Trainingsleistung liefert.

watchOS 11 Training Load

watchOS 11 Training Load, Quelle: Apple Newsroom

Diese Neuerung soll Sportbegeisterten und solchen, die es werden wollen, laut Apple helfen, motiviert zu bleiben. Bleibt abzuwarten, wie gut das wirkt. Gleichzeitig wird die Fitnessüberwachung flexibler: Der Nutzer kann das Schließen der Ringe pausieren oder es kann ein Ruhetag eingelegt werden.

Mehr Achtsamkeit

Eine neue Vital-App soll dazu beitragen, die Achtsamkeit der Nutzer zu vertiefen. Sie soll ein besseres Verständnis des eigenen Körpers erlauben.

watchOS 11 Vital App Apple Newsroom

watchOS 11 Vital App, Quelle: Apple Newsroom

Wenn mehrere Indikatoren der Fitnessmessungen das statistische Mittel verlassen, soll der Nutzer benachrichtigt werden und zwar etwas spezifischer, als das bisher bei einer Veränderung der Fitness geschehen ist.

Widgets werden smarter

Neuerungen gibt es auch bei Widgets. Neue Widgets werden unter watchOS 11 automatisch zum Smart Stack hinzugefügt.

Wenn sich relevante Wetteränderungen ankündigen, wie etwa Regen, taucht automatisch das Wetter-Widget auf, ebenso der Übersetzer, wenn man in ein anderes Land reist. Der ist nun neu auf der Apple Watch.

Bei vielen der Neuerungen muss der Alltagseinsatz zeigen, wie nützlich sie sind, das gilt etwa auch für eine Option, mit der Nutzer andere Apple-Nutzer wissen lassen können, dass sie sicher von einem Outdoor-Training zurück sind.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Roman van Genabith
twitter Google app.net mail