Home » Apps » Verbreitung von Hass und Gewalt: Telegram soll aus App Store geklagt werden

Verbreitung von Hass und Gewalt: Telegram soll aus App Store geklagt werden

Apple soll per Klage dazu gezwungen werden, Telegram aus dem App Store zu entfernen. Die App werde zur Verbreitung rassistischer und gewaltverherrlichender Inhalte in großem Maßstab genutzt und Apple wisse dies. Somit könne die App nicht länger im App Store verbleiben.

Apple soll dazu gezwungen werden, Telegram aus dem App Store zu entfernen. Die NGO „Coalition for a Safer Web“ hat unlängst eine Klage eingereicht, mit der dieses Ziel erreicht werden soll. Federführend hierbei ist Marc Ginsberg, früherer jüdischer Botschafter der USA in der arabischen Welt.

Telegram diene als zentraler Kanal, über den zu rassistischer und religiös motivierter Gewalt aufgerufen werde, so die Organisation in ihrer Klage, die vor dem US-Bezirksgericht von Nordkalifornien eingereicht wurde.

Ginsberg sah sich in der Vergangenheit selbst Hassbotschaften und ernsten Drohungen ausgesetzt, die er auf über Telegram vernetzte Gruppierungen zurückführte.

Telegram verstoße gegen Apples App Store-Vorgaben

Dass Telegram als Plattform für Nazis und Verschwörungstheoretiker einen wichtige Rolle spielt, ist kaum zu übersehen. Der Messenger respektive dessen Betreiber kennen nur wenige Regeln: Inhalte von Telegram entfernen zu lassen, etwa weil sie zu offener Gewalt aufrufen, ist kaum möglich.

Die App verstoße klar gegen Apples Vorgaben für Apps im App Store, heißt es in der Klageschrift. Eingeklagt soll neben der Verbannung der App aus dem App Store auch eine Schadenersatzzahlung. Die Chancen der Klage sind schwer abschätzbar.
Apple hatte zuletzt bereits die App Parler aus dem App Store entfernt, die nach dem Sturm auf das Kapitol spontan zur Ausweichdestination der Trumpisten wurde, nachdem Noch-Präsident Trump auf Twitter gesperrt wurde.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

50 Kommentare zu dem Artikel "Verbreitung von Hass und Gewalt: Telegram soll aus App Store geklagt werden"

  1. Chris SNH 19. Januar 2021 um 09:53 Uhr ·
    Das Gerücht geht rum, das Apple auf dem iPhone die App löschen könnte also ohne ein wirken des Nutzers? Kann das jemand bestätigen? Und wenn ja wie kann man das umgehen?
    iLike 6
    • mario75 19. Januar 2021 um 10:11 Uhr ·
      Hoffentlich gar nicht
      iLike 8
    • Steve 19. Januar 2021 um 10:15 Uhr ·
      Die theoretische Möglichkeit besteht. Ob Apple sie nutzt, bleibt abzuwarten. Durch die Lizenzverträge wäre ein solches Vorgehen gedeckt. Umgehen kannst du es nicht wirklich. Du könntest Inhalte und App offline als Backup speichern, aber nicht weiter nutzen.
      iLike 1
  2. Johnnyhilon 19. Januar 2021 um 09:54 Uhr ·
    Bitte nicht 🤯 wo Kauf ich dann meine 🍬🍬
    iLike 2
    • neo70 19. Januar 2021 um 19:20 Uhr ·
      Verstehe ich nicht 🤔
      iLike 0
  3. Lukas 19. Januar 2021 um 10:04 Uhr ·
    Ja, das ist möglich seitdem es den App Store gibt. Apple hat jedoch – meines Wissens – jedoch erst ein einziges Mal von dieser Möglichkeit gebrauch gemacht. Ist allerdings bereits einige Jahre her. Dagegen kann man – sofern Apple dies machen würde – nur eine Sache: Flugmodus!
    iLike 1
  4. Nick 19. Januar 2021 um 10:08 Uhr ·
    Sollen sie die App ruhig löschen, schlimm zu was solche Fake News und Hasstiraden heutzutage in der Lage sind – nehmen wir ihnen ihre Medien um sich gegenseitig aufzustacheln. Die Allermeisten von denen landen dann (nach Corona) wieder in der Kneipe Am Wochenende und es bleibt ungefährliches Stammtischgefasel, weil sie nicht von drölftausend online Nutzern weiter aufgestachelt werden. Also in diesem Sinne: Finde ich gut, wenn es klappt 👍
    iLike 13
    • Hmbrgr 19. Januar 2021 um 10:47 Uhr ·
      Du hast den Knall noch nicht gehört, oder? Es geht bei allem nicht um diese oder jene App, es geht nicht um Trump oder Corona! Es geht um unsere Freiheit, unsere Rechte! Willst du alles zensieren? Es gibt nur noch eine „Wahrheit“, die der großen Firmen und der Superreichen? Muss ich mich bei allem der Meinung dieses Gesindels anschließen? Plapper nicht den Müll unserer Politiker und deren „Qualitätsmedien“ nach! Denk selbst und recherchier selbst! (Möglichst nicht auf Google)! Natürlich gehören Dinge, die gegen Gesetze verstoßen, gelöscht und bestraft! Das bedeutet aber nicht, dass gleich die ganzen Apps gelöscht werden müssen! Nur weil dein Nachbar z.B. falsch parkt, müssen nicht alle Autos stillgelegt werden! Manmanman…
      iLike 59
      • AndrewB 19. Januar 2021 um 11:40 Uhr ·
        Ganz ruhig… mit dem selbst denken und selbst recherchieren scheint bei manchen Menschen nicht möglich zu sein😉
        iLike 15
      • André 19. Januar 2021 um 12:56 Uhr ·
        Was ist denn bei dieser Community falsch, dass so ein Kommentar mit so vielen falschen Dinge, die von wenig Intelligenz zeugen. Aber wie sagt man so schön, die wenigen schreien lauter als die große Mehrheit 😄
        iLike 3
      • Nick 19. Januar 2021 um 13:06 Uhr ·
        Ich verstehe Deinen Standpunkt, sehr gut sogar. Meinungsfreiheit ist eine, wenn nicht DIE wichtigste Säule (unserer) Demokratie. Dennoch bin ich der Meinung, dass das was bei Telegram (Instagram, Facebook und Co.) passiert, nichts mehr damit zu tun hat. Da muss man ganz klar gegen vorgehen. Was ein Wendler, Hildmann und Co. Vor sich hin schwurbeln ist schon lange nicht mehr tragbar. Da geht es nicht um berechtigte Kritik oder infrage Stellung von Regierungsarbeit – was definitiv auch eine wichtige Säule der Demokratie ist. Da geht es einfach nur ums Zerstören, Radikalisieren, Aufpeitschen. Man sieht doch in Amerika super wohin das führt, da glauben Leute wirklich Bill Gates, irgendwelche Echsenmenschen, „Plandemie“ Corona oder 5G sind unser Untergang. Das ist doch völliger Humbug und durch die sozialen Netzwerke verbreitet sich sowas wie ein Lauffeuer auch in die Mitte der Gesellschaft hinein. Viele Leute die Existenznöte haben, generell unzufrieden sind oder einfach nur eine sehr.. „einfache“ Vorstellung vom Leben haben fallen auf sowas rein. Daher bin ich durchaus bereit einen Teil der Meinungsfreiheit zu opfern, um sowas einzudämmen. Vor allem, solange es noch keine größere Regulierung zu Fake News und Co gibt und keiner weiß, wie man in Zukunft damit umgehen soll.
        iLike 7
      • Wolfgang D. 19. Januar 2021 um 14:43 Uhr ·
        @Hmbrgr Ist doch klasse für unseren tollen Staaten, es findet sich immer einer dem gewisse Äußerungen nicht passen, und der sie dann über die Behinderung der Plattform wegklagen will. Spart doch Steuergelder… In den anderen Fällen hilft dann das übliche Vorwerfen der Raubkopiermordkinderschändereiterrorismusförderung. Der Chor der Blöden klatscht Beifall.
        iLike 1
  5. AndrewB 19. Januar 2021 um 10:29 Uhr ·
    @ChrisSNH in den Einstellungen/Bildschirmzeit/Beschränkungen>Beschränkungen einschalten>Käufe im iTunes&AppStore> alles auf nein stellen
    iLike 5
  6. Huu 19. Januar 2021 um 11:09 Uhr ·
    Man kann auch die Telegram Webapp nutzen. Bleibt zu hoffen, sollte Apple die App ausschließen, dass möglichst wenige Gebrauch davon machen. Ich finde die Entwicklung und das Anwachsen der rechtsextremen Szene mit Hilfe dieser Netzwerke, die keinerlei Prüfung auf Straftaten vornehmen, zum kotzen und sehr bedrohlich. Natürlich ist nicht jede*r Telegram-User*in ein Fascho oder Schwurbler. Klar ist aber auch, dass auf Telegam Rechtsextreme und Querdenker Hass schüren, zu Gewalttaten aufrufen und sich organisieren. Was soll das für eine Freiheit sein, @Hmbrgr, in der Menschen an Leib und Leben bedroht werden und auch schon umgebracht wurden?
    iLike 3
  7. bmbsbr 19. Januar 2021 um 11:20 Uhr ·
    Du hast schon mitbekommen, dass Apple dazu gezwungen werden soll…?
    iLike 7
  8. bmbsbr 19. Januar 2021 um 11:24 Uhr ·
    Ich bin der Meinung, da es in Deutschland (Telegramm) Einwohner (Nutzer) gibt, die sich nicht an Regeln halten, sollte man Deutschland aus der Weltgemeinschaft (Shop) rausschmeißen.
    iLike 2
  9. Clixx 19. Januar 2021 um 11:25 Uhr ·
    Dann können sie ja mit Facebook gleich weitermachen 😂🤦🏼‍♂️ wo zieht man dann die grenze? Und nimmt man hier nicht die falschen in die Verantwortung?
    iLike 5
    • Huu 19. Januar 2021 um 11:28 Uhr ·
      Die Macher von Telegram haben keinerlei Restriktionen. Alles ist erlaubt. Das ist vollkommen verantwortungslos und gehört mMn in Verantwortung genommen.
      iLike 6
      • Blub 19. Januar 2021 um 12:20 Uhr ·
        Zensur findest du Toll?
        iLike 11
      • Huu 19. Januar 2021 um 19:06 Uhr ·
        Was hat denn Verfolgung von Straftaten mit Zensur zu tun?
        iLike 2
  10. Huu 19. Januar 2021 um 11:29 Uhr ·
    Die Macher von Telegram haben keinerlei Restriktionen. Alles ist erlaubt. Das ist vollkommen verantwortungslos und gehört mMn in Verantwortung genommen.
    iLike 2
  11. 0722 19. Januar 2021 um 12:32 Uhr ·
    Telegram an sich ist als Plattform super, was juckt es mich denn was ein paar andere Idioten damit anstellen?
    iLike 3
  12. Blub 19. Januar 2021 um 12:32 Uhr ·
    Telegramm ist wohl nicht in den Griff zu bekommen. Zuckerberg kann Telegramm (vermutlich) nicht kaufen also wird einfach auf dessen Einstellung geklagt. Wo kommen wir hin wenn solche Klagen statt gegeben werden? Dürfen nur Apps benutzt werden die eine Gewisse Meinung vertreten? Mich wundert sowieso das die App noch läuft. Telegramm wird vermutlich WhatsApp ablösen auch hier werden sich gewisse Leute Gedanken gemacht haben, damit man seine Milliarden nicht in den Sand gesetzt hat. Ich sehe in Telegramm keinerlei Gefahr, nicht mehr als bei anderen Chat Programmen.
    iLike 10
  13. martinelli 19. Januar 2021 um 12:42 Uhr ·
    Die genannte NGO ist nicht China und vor China hat Apple schon wiederholt gekuscht. Dieser Unterschied wird wohl auch bleiben…
    iLike 0
  14. typo2708 19. Januar 2021 um 12:49 Uhr ·
    „Cancel Culture“ wohin man schaut. Wad ist eigentlich aus der extremistischen Plattform „Indymefia“ geworden? Achso, ist ja links-extremistisch, das ist kein Problem.
    iLike 8
  15. André 19. Januar 2021 um 12:57 Uhr ·
    Was ist denn bei dieser Community falsch, dass so ein Kommentar mit so vielen falschen Dinge, die von wenig Intelligenz zeugen. Aber wie sagt man so schön, die wenigen schreien lauter als die große Mehrheit 😄
    iLike 1
    • Nick 19. Januar 2021 um 13:12 Uhr ·
      Das Problem ist auch, dass diese Gruppe ja wirklich denkt sie wären so viele. Klar, in reellen Zahlen sind 80.000, 100.000 oder meinetwegen 250.000 Nutzer in einer Telegramm Gruppe viel. Aber denen scheint Statistik irgendwie abzugehen, gerechnet auf 83 Millionen Einwohner sind die einfach nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Aber wie Du schon sagst, Kritiker sind immer lauter und präsenter, ich meine mal eine Studie gelesen zu haben, in der nachgewiesen wurde, dass negative Kritik siebenmal häufiger als positive Kritik aufkommt. Natürlich bin auch ich genervt von Lockdown, Corona und Co, aber ich würde gerade wirklich ungern ein Politiker in einer entscheidenden Rolle sein, ich sehe nur kaum Alternativen (die es dann auch sowieso nicht wieder allen Recht machen könnte). Ich bin durchaus zufrieden mit unserer Politik derzeit, wenngleich es natürlich Verbesserungspotential gibt, das ist ganz klar.
      iLike 6
  16. AndrewB 19. Januar 2021 um 13:51 Uhr ·
    Nick, Du bist der Meinung, dass Lauterbach (der in seinem beruflichen Lebenslauf schon so viel Mist verzapft hat wo Menschen noch immer darunter leiden und gestorben sind), Spahn (ein Bankkaufmann der jetzt Gesundheitsminister ist, ohne medizinischen Hintergrund), Merkel (die in der SED für die Propaganda zuständig war), Laschet (der nicht mal zu Ende studiert hat und öffentlich als Jurist bezeichnet wird / mit den Masken korrupt gehandelt hat und jetzt dafür befördert worden ist) usw. eine gute Arbeit machen, für zig-tausend Euro im Monat (Dein, mein, unser aller Geld)?
    iLike 10
    • Nick 19. Januar 2021 um 14:02 Uhr ·
      Ja, meine ich. Im Übrigen sind Politiker auch unterbezahlt mMn, nicht nur wegen des öffentlichen Drucks. Sondern insbesondere auch deswegen, weil sich in privater Wirtschaft deutlich mehr verdienen lässt. Man darf aber nicht jeden an die Privatwirtschaft verlieren, dann sind Politiker, öffentliche Ämter und Co bloß mit Zweit- oder Drittbesetzungen (was ihr Können oder ihr Talent angeht) besetzt. Ich sage ja nicht, dass alles gut läuft, aber die Frage ist auch immer: Was ist die Alternative zu dem Kurs, den die Politik vorgeht? Natürlich muss es schneller gehen mit Digitalisierung, das Vorgehen gegen den Klimawandel, Bekämpfung von Armut etc. Aber mal provokant gefragt: Was haben Sie denn geleistet in den letzten Jahren dafür? Sind Sie politisch aktiv? Kommunal? Auf Landes- oder auf Bundesebene? Ich meine das nicht diffamierend, aber viele der ganzen Leute die pöbeln haben noch nie ein etwas dafür getan, dass es aus ihrer Sicht besser wird, geschweige denn ein politisches Amt bekleidet. Machen Sie mal Politik für 83 Millionen Einwohner, ohne das nicht ein Teil davon schlecht findet was Sie tun. Ich möchte nicht Sie angreifen, vielmehr vermitteln wie komplex das Ganze ist und dass es sowieso kein perfektes politisches Handeln gibt, nicht immer Richtig oder Falsch. Man muss eben Abwägen und ich finde gerade Frau Merkel tut das äußerst gut (und ich bin kein CDU Wähler).
      iLike 9
  17. AndrewB 19. Januar 2021 um 14:34 Uhr ·
    Ich gehe fleißig arbeiten und gebe jeden Monat einen Großteil meines Einkommens für die Witzfiguren ab. Jetzt ganz neu muss ich sogar beim Tanken (wo der größte Teil schon in die Taschen der Witzfiguren strömt) nochmals zusätzlich löhnen, für was nochmal? Für eine CO2-Steuer die wieder zu den Witzfiguren strömt. Und Ihr alle macht das selbe auch und das stört Euch nicht? Wie verändert die CO2-Abgabe (Milliarden von €) Deiner Meinung nach das Klima?
    iLike 7
    • Nick 19. Januar 2021 um 14:45 Uhr ·
      Du hast keine einzige meiner Fragen beantwortet oder bist darauf eingegangen. Man hört raus, dass Du wütend bist, ich würde Dir dennoch dringend raten, die Emotionen mal beiseite zu legen und Dich differenziert damit auseinanderzusetzen. Viele Experten fordern schon seit Jahren den Kauf von CO2 Zertifikaten, weil die private Marktwirtschaft nur darauf reagieren wird. Man muss (das ist die Meinung von Experten, nicht von mir) alles was der Umwelt schadet unattraktiver machen, dann wird der Wandel schneller vonstatten gehen. Das gilt durchaus auch im privaten Sektor: Wenn Sprit immer teurer wird, eine Photovoltaikanlage auf dem Dach immer günstiger und ein Elektroauto Kauf bezuschusst wird, dann werden mittel- bis langfristig sicher einige auf Elektro umsteigen. Insbesondere, wenn sie damit tagtäglich vielleicht sowieso nur zur Arbeit, zum Einkaufen und zum Sport fahren, also keine exorbitante Reichweite an km braucht. Wandel wird immer auf Gegenwehr stoßen, aber gerade jetzt ist er dringend notwendig..
      iLike 5
      • Fritz 19. Januar 2021 um 17:25 Uhr ·
        Hallo Nick, ist dir bewusst, wieviel Kilometer man mit einem Elektroauto fahren muss, damit es, wie du sagst, der Umwelt hilft? Mit einem mittelmäßigen Akku an Bord ca. 100.000,Kilometer! Ein guter und neuer Verbrennungsmotor ist umweltschonender, als ein Elektroauto! Und das ist eine Tatsache!
        iLike 4
      • Fritz 19. Januar 2021 um 17:34 Uhr ·
        Aber ich muss sagen, dass Du zwar viel schreibst, aber leider völligen Blödsinn!
        iLike 3
  18. Nick 19. Januar 2021 um 15:56 Uhr ·
    Sag das mal den Norwegern: „In Norwegen boomen E-Autos seit Jahren – 2020 haben die Behörden nun erstmals mehr Wagen mit dem Antrieb zugelassen als Benziner, Dieselfahrzeuge und Hybride zusammen.“ Sie scheinen auch den Inhalt meines Textes nicht ganz verstanden oder nur überflogen zu haben: Sie sind ja völlig frei in der Wahl, welches Auto Sie kaufen. Nur werden Benziner und Diesel über die Jahre unattraktiver, also dann bitte nicht in den nächsten Tagen einen Benziner kaufen und sich in zwei Jahren beschweren, dass das Benzin so teuer ist. Weil dass es so kommt, wissen Sie jetzt schon. Und derzeit kriegen Sie eine Wall-Box bezuschusst und Photovoltaikanlagen auf dem Dach sind wie gesagt auch nicht mehr so teuer. Also wenn nicht fürs Klima, dann vielleicht für Sie selbst und Ihren Geldbeutel überlegen, ob der Benziner eine so gute Idee ist. Wenn Sie natürlich viel bzw. Weite Strecken tagtäglich unterwegs sind, dann würde ich es verstehen auf das Elektro Auto erstmal zu verzichten. Wie auch immer, viel Spaß mit der Entscheidung und viel Erfolg dann langfristig damit.
    iLike 4
    • Fritz 19. Januar 2021 um 17:28 Uhr ·
      Lieber Nick, Deine Meinung in allen Ehren, aber Elektroautos sind schädlich für die Umwelt! Und das kann man sowohl nachlesen, wenn man keine Ahnung hat, als auch mit einer sachlichen Gegenüberstellung belegen!
      iLike 4
  19. AndrewB 19. Januar 2021 um 16:04 Uhr ·
    Nick, glaube mir, ich bin nicht wütend, ich bin die Ruhe selbst. Nein, ich bin nicht politisch aktiv, nicht kommunal, auch nicht auf Landes- oder Bundesebene. Ich mache, was ich gerne mache und das sind meine Arbeit (ich arbeite um leben zu können) und den größten Teil des Tages Zeit mit meiner Frau und meinen Kindern verbringen. Für die Arbeit im politischen Bereich muss man mMn die Menschen gezielt belügen und hintergehen (egal welcher Meinung diese sind, sogar jene, die einen sogar gewählt haben) und das ist nicht meine Lebensphilosophie. Ich bin ehrlich zu meinem Umfeld und das erwarte ich genau so von meinem Umfeld mir gegenüber. Was täglich für neuer sinnloser Schwachsinn (meistens aus Berlin) einfach festgelegt wird, bekräftigt meine Meinung immer und immer wieder. Nick, wir zwei kommen auf keinen gemeinsamen Nenner, dass auch OK so. Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied.
    iLike 4
  20. bindabei 19. Januar 2021 um 16:42 Uhr ·
    Das hat mit Sicherheit Facwbook finanziert!
    iLike 0
  21. bindabei 19. Januar 2021 um 16:42 Uhr ·
    Das hat mit Sicherheit Facebook finanziert!
    iLike 0
  22. neo70 19. Januar 2021 um 19:21 Uhr ·
    omg, setzen und 6
    iLike 0
  23. neo70 19. Januar 2021 um 19:23 Uhr ·
    Wo will man denn da die Grenzen setzen? Das braune Gesindel ist doch überall vertreten 😞
    iLike 1
  24. AndrewB 19. Januar 2021 um 19:35 Uhr ·
    Hallo Apfelpage, seid Ihr hier am zensieren? Wo sind die restlichen Meinungen zu den 42 Kommentaren hin?
    iLike 0
    • Roman van Genabith 19. Januar 2021 um 19:36 Uhr ·
      Hm? Ich sehe keine in der Warteliste, alles da.
      iLike 0
  25. AndrewB 19. Januar 2021 um 19:43 Uhr ·
    z.B. der Dialog zwischen Nick und mir?
    iLike 0
    • Roman van Genabith 19. Januar 2021 um 19:45 Uhr ·
      Sehe ich hier alle Beiträge. Eine Frage, hast du mal versucht, die Kommentare über die Website anzuschauen und nicht in der App? Dieses Problem tritt manchmal auf und hat nichts mit einem Eingreifen von uns zu tun.
      iLike 0
  26. AndrewB 19. Januar 2021 um 19:48 Uhr ·
    Probiere ich, Danke
    iLike 0
  27. heigoo 20. Januar 2021 um 12:19 Uhr ·
    Ob da Fa….ok dahinter steckt?
    iLike 0
  28. uwestanger 20. Januar 2021 um 15:13 Uhr ·
    Finde da aber FB schlimmer
    iLike 2
  29. Gerd 20. Januar 2021 um 15:18 Uhr ·
    Die Diktatur lässt grüßen. Es wird sich die Geschichte wiederholen
    iLike 1
    • Thorsten 20. Januar 2021 um 21:06 Uhr ·
      Welche Diktatur meinst du denn?
      iLike 0
  30. Radi 21. Januar 2021 um 01:04 Uhr ·
    Dann Android. Zensur reicht jetzt mal. Soll doch jeder schreiben was wer will.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.