Threema verdreifacht tägliche Downloads – dank WhatsApp-AGB

Shortnews: Letzte Woche kündigte WhatsApp an, erstmals die Telefonnummern seiner Kunden mit Facebook zu teilen. Das hat bei den Nutzern für verschiedene Reaktionen gesorgt. Die einen sahen den Anfang von einer untrennbaren Datenkrake, den anderen waren die Nutzungsbedingungen herzlich egal.

IMG_2807

Es gibt aber ein Unternehmen, das sich über diesen Schritt von WhatsApp wirklich freut: Threema. In einer Pressemitteilung teilt der Messenger aus der Schweiz mit, dass sich die täglichen Download-Zahlen nach der Ankündigung verdreifacht haben:

Seit letzter Woche ist es amtlich: WhatsApp teilt alle Handynummern seiner Nutzer mit Facebook und weicht damit deren Privatsphäre weiter auf. Damit bestätigt sich wieder einmal die Redewendung: Wenn man für ein Produkt nichts bezahlt, ist man selber das Produkt.

Viele Nutzer haben die Zeichen der Zeit erkannt und sind bereits auf Threema umgestiegen. Die täglichen Downloads haben sich übers Wochenende mehr als verdreifacht.

grafik_wachstum_de_850x525px

Threema zögert nur sehr selten die direkte Konfrontation mit Platzhirsch WhatsApp. Erst im April haben die Schweizer eine extra Sonderseite gestartet, die den Unterschied der beiden Dienste erklärt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

48 Kommentare zu dem Artikel "Threema verdreifacht tägliche Downloads – dank WhatsApp-AGB"

  1. Pddy 29. August 2016 um 18:03 Uhr · Antworten
    Das Problem wird weiterhin bleiben, dass die wenigsten Threema haben…
    iLike 44
    • Azrat 29. August 2016 um 18:09 Uhr · Antworten
      Dann werden sie es spätestens dann merken, wenn der Kontakt von WA endlich weg geht. Im Kollegenkreis werde ich ständig gefragt, ob ich WA habe, ich verneine und teile mir, dass ich Threema nutze: prompt installierte sich der Kollege Threema. Die Moral von der Geschicht: die einen wollens‘, die anderen nich‘ Und wer nicht will, muss halt klassisch mit mir Verbkndung aufnehmen!
      iLike 32
      • Azrat 29. August 2016 um 18:10 Uhr ·
        omg, *Kontakt
        iLike 1
      • . 29. August 2016 um 19:05 Uhr ·
        Mal sehen wie lange es dauert, bis du mit der bescheuerten Methode jemanden dazu zu „zwingen“ es runterzuladen, deine Freunde vergrault hast
        iLike 3
      • Marcel 29. August 2016 um 19:16 Uhr ·
        @. Dann war das definitiv kein Freund!
        iLike 27
      • Azrat 29. August 2016 um 20:04 Uhr ·
        Es gibt nicht nur Messenger um Freundschaften in Verbindung zu halten, es ist eines von vielen Möglichkeiten. Arm, wer auf Messenger angewiesen ist, um mit Freunden in Kontakt zu kommen/bleiben
        iLike 10
    • Elia 29. August 2016 um 18:12 Uhr · Antworten
      Gebe ich dir vollkommen recht. Wäre echt schön, wenn mehr Leute Threema hätten.
      iLike 18
    • Knattertong 29. August 2016 um 18:17 Uhr · Antworten
      Leider!
      iLike 0
    • OnSmash 29. August 2016 um 18:23 Uhr · Antworten
      Ich interpretiere den Artikel so, dass es immer mehr zum Problem derer wird, die es nicht haben. Ich nutze Threema von Beginn an – ansonsten iMessage. Und ja, der Versuch, Leute zur Abkehr von WA zu bewegen, ist wie mit einer Kuh französisch reden. War aber nie mein Problem…
      iLike 3
      • daniel 29. August 2016 um 23:22 Uhr ·
        …mit einer kuh franzoesisch reden :-)) ?!?! ich nutze threema auch seit 2014. wer es nicht hat, mit dem schreibe ich mit imessage. hat bis jetzt gut geklappt.
        iLike 0
    • G.Dogg 29. August 2016 um 19:09 Uhr · Antworten
      nicht jammern sondern Freunde und Bekannte überzeugen..
      iLike 5
  2. Fanboy...na klar 29. August 2016 um 18:04 Uhr · Antworten
    Da die meisten aber naiv und dumm weiter Whats (cr)App nutzen,wird Sich nicht wirklich was ändern…
    iLike 5
  3. Timo 29. August 2016 um 18:04 Uhr · Antworten
    Threema ist ja auch ein sehr guter Messenger. Ich nutze es auch
    iLike 4
  4.  adhoc 29. August 2016 um 18:04 Uhr · Antworten
    Na endlich gibt es ein paar Leute mit Verstand mehr. GRATULATION!
    iLike 6
  5. ONE 29. August 2016 um 18:11 Uhr · Antworten
    Ich hatte es mir vor jahren gekauft, um whatsapp zu vermeiden, aber niemand macht mit. Ich habs auch aufgegeben.
    iLike 6
    •  adhoc 29. August 2016 um 19:08 Uhr · Antworten
      Sehr schade, hättest dabei bleiben sollen!
      iLike 2
  6. Crossbow 29. August 2016 um 18:13 Uhr · Antworten
    Viele wechseln auch zu Viber.
    iLike 1
    • Apfelkern  29. August 2016 um 19:42 Uhr · Antworten
      Und kommen datenschutztechnisch vom Regen in die Traufe.
      iLike 9
  7. theo 29. August 2016 um 18:19 Uhr · Antworten
    Threema müsste genau jetzt den die app kostenlos anbieten dann würde glaub ich noch mehr leute wechseln. nutze threema schon lange und ist ne sehr gut alternative zu whatsapp.
    iLike 5
    • theo 29. August 2016 um 18:20 Uhr · Antworten
      -den:-)
      iLike 0
    •  adhoc 29. August 2016 um 18:31 Uhr · Antworten
      Was soll das immer „kostenlos anbieten“? THREEMA ist sauber und macht einen guten Job und einmalig die App bezahlen wird ja wohl drin sein, bei den Smartphonepreisen. Jedes Jahr ein neues, aber zu geizig für eine anständige App zu bezahlen!
      iLike 25
  8. Harry 29. August 2016 um 18:20 Uhr · Antworten
    Am meisten nervt mich an Threema das man immer erst die App öffnen muss um die Nachrichten zu lesen und nicht wie bei WhatsApp aus dem Sperrbildschirm raus. Apple Watch das selbe, die ist da so gut wie überflüssig. Klar alles Datenschutzthematik aber einfach umständlich.
    iLike 3
    • Momo 29. August 2016 um 18:28 Uhr · Antworten
      Dich nervt ein Sicherheitsfeature? Echt jetzt? Ist es Dir lieber, dass jeder auf dem Sperrbildschirm Deine Nachrichten lesen kann? ?
      iLike 16
      • Harry 29. August 2016 um 18:30 Uhr ·
        Ja das nervt mich. Apple Watch Funktion dadurch eig sinnlos. Ich sage nicht das es nicht gut ist! Nur die Auswahl sollte es geben das es jeder so einstellen kann wie er möchte ?
        iLike 4
      • Wolfgang 29. August 2016 um 18:33 Uhr ·
        Warum werde ich denn da bevormundet? Das kann doch ich entscheiden ob ich Nachrichtentexte im Speerbildschirm und auf der Watch haben möchte.
        iLike 2
      • Harry 29. August 2016 um 18:40 Uhr ·
        Naja eben nicht. Es steht immer nur da „Nachricht von Benutzer“. Damit ich diese lesen kann muss die App geöffnet werden und mit meinem 6 Plus dauert das circa 5-10 Sekunden bis ich das kann. Ich hätte gern die Möglichkeit einzustellen das ich den Nachrichtentext direkt angezeigt bekomme. Ich find die App toll und benutze beide aber das nervt einfach ?
        iLike 3
    •  adhoc 29. August 2016 um 18:32 Uhr · Antworten
      Wahrscheinlich geht es Dir auch nicht schnell genug beim Bezahlen?
      iLike 1
      • Harry 29. August 2016 um 18:42 Uhr ·
        Nicht mit N26 ?
        iLike 1
    •  adhoc 29. August 2016 um 19:33 Uhr · Antworten
      Mit Touch ist doch schnell entsperrt?
      iLike 0
  9. DiscuStu 29. August 2016 um 18:36 Uhr · Antworten
    *hust*hust*telegram*hust*räusper Entschuldigung, ich hab da was im Hals….
    iLike 6
  10. Meister Eder 29. August 2016 um 18:55 Uhr · Antworten
    Ja, die Mehrheit nutz immer noch WhatsApp. Aber das ist doch kein Grund, es auch zu tun!!! Ich bin nach der Facebook-Übernahme von WhatsApp zu Threema gewechselt, und viele sind gefolgt. Die anderen müssen mich per SMS oder iMessage erreichen, wenn sie ihre Daten mit Facebook teilen wollen. Es reicht, dass WhatsApp meine Rufnummer erhalten hat von all meinen Kontakten, die WhatsApp noch nutzen.
    iLike 7
    •  adhoc 29. August 2016 um 19:31 Uhr · Antworten
      Genau so habe ich es auch genacht: VOR Übernahme gelöscht und jetzt Threema und iMessage. Punkt aus! Mit Smartphone ist man ja auch per „Push“ mit E-Mail zu erreichen! Die anderen sollen nicht heulen!
      iLike 5
  11. Kaiser 29. August 2016 um 19:17 Uhr · Antworten
    Aber mal ehrlich: Wer möchte, soll die Konzerne weiterhin mit vertraulichen Daten füttern. Dann aber nicht meckern, wenn Privatheit immer mehr verschwindet. Datenschutz wird nicht nur in Kommunikationsapps heruntergeschraubt! Das ist ne große und globale Entwicklung. Vielleicht sollte man zunächst versuchen, die Konsequenzen dieses Trends zu erfassen, bevor man zu allem ‚ja und Amen‘ sagt.
    iLike 4
    •  adhoc 29. August 2016 um 19:31 Uhr · Antworten
      ??
      iLike 0
  12. FoxND 29. August 2016 um 19:35 Uhr · Antworten
    Ich habe auch so ein bischen die Nase voll Freunden zu erklären was sie da unterstützen. Leider gibt es genug die es einfach nicht verstehen wollen. Ich habe WA irgendwo ganz hinten und schau alle paar Tage oder Wochen kurz rein ob jmd was geschrieben hat. Alle A Kontakte haben eh iPhones, Threema oder Telegram
    iLike 1
  13. Rude Ud 29. August 2016 um 19:48 Uhr · Antworten
    Ich benutze SMS und iMessage, den ganzen anderen Schlunz kannst dir klemmen ?
    iLike 4
  14. iTom 29. August 2016 um 19:56 Uhr · Antworten
    Kennt einer von euch die APP Signal ?
    iLike 1
  15. Mik 29. August 2016 um 20:49 Uhr · Antworten
    Ich habe meinen Status bei WhatsApp folgendermaßen abgeänderte: Bin nur noch per SMS oder Threema erreichbar! Seit den neuen AGB’s von WhatsApp werden die Daten mit Facebook geteilt! OHNE MICH!??
    iLike 4
    • Pddy 29. August 2016 um 21:47 Uhr · Antworten
      Hatte ich auch so, jedoch habe ich meinen Account bei WA inzwischen gelöscht und somit ist auch der Status weg…
      iLike 0
  16. RoFFeLtwo 29. August 2016 um 21:55 Uhr · Antworten
    Omg das ist so schön ;) Threemal is einfach zu gut ;)
    iLike 0
  17. Grm 29. August 2016 um 23:12 Uhr · Antworten
    Telegram ist auch eine gute Alternative zu WhatsApp. Im Gegensatz zu Threema bietet es eine Multi-Device-Funktion und die Telegram-App ist für alle gängigen Smartphones, Tablets, PCs und Macs verfügbar.
    iLike 0
  18. Crossbow 29. August 2016 um 23:18 Uhr · Antworten
    Es spielt leider keine Rolle ob Ihr WhatsApp habt oder nicht. Es reicht wenn ein Bekannter von Euch WhatsApp nutzt, bei dem Euer Name mit Nummer im Adressbuch seines Telefons gespeichert ist. Dann hat WhatsApp auch Euren Namen mit Nummer und wird das nutzen ob Ihr wollt oder nicht.
    iLike 0
  19. Heinz 30. August 2016 um 03:53 Uhr · Antworten
    Ich habe Threema seit Anbegin, aber mehr als haben war dort bisher nicht. In den WA AGBs kann man allerdings der Weitergabe der Nr widersprechen, das sollte nicht unerwähnt bleiben!
    iLike 0
  20. Manou 30. August 2016 um 07:11 Uhr · Antworten
    Komisch dass in Sachen Krypto-Messenger im deutschsprachigen Raum so selten von Signal die Rede ist. Habe selbst Threema nie getestet aber Signal bietet verschlüsselte Kommunikation, und das sogar kostenlos.
    iLike 0
  21. Michael 30. August 2016 um 07:49 Uhr · Antworten
    Ich hab letztes Jahr, der Frau eines Kumpels eine Nachricht über iMessage geschickt. Geantwortet hat sie mir über WhatsApp. An diesem Tag wusste ich… der Kampf ist verloren. :-(
    iLike 0
  22. Michael 30. August 2016 um 08:05 Uhr · Antworten
    Sooo. Hab mir jetzt auch gerade Threema installiert. Ergebnis: Genau einer von meinen Kontakten nutzt das auch.
    iLike 1
    •  adhoc 30. August 2016 um 08:41 Uhr · Antworten
      Dafür werben, dann werden es auch mehr. Wenn sie Dich erreichen wollen und es keine andere Möglichkeit gibt, dann wird auch Threema geladen.
      iLike 0
  23. RedBull 30. August 2016 um 09:24 Uhr · Antworten
    Ich benutze beides ! Größtes Manko von Threema ist. das die Videos über 1min sowas von schlecht bzw. stark runtergerechnet werden das man denkt die wurden mit 160×120 Pixel aufgenommen wurden. Whatsapp ist da um einiges besser. Und ja die meisten haben Whatsapp. Wenn einer aus einer Chatgruppe ein neues Telefon hat musten wir meist alle eine neue Gruppe aufmachen. Weil 2 mal der gleiche Account nicht in einer Gruppe sein kann. Selbst wenn das alte Telefon rausgeschmissen wurde!. Auch eine Schlüsselsicherung machte da keinen Unterschied
    iLike 1