Home » Apps » Threema: Messenger kann bald 20 MB große Dateien verschicken

Threema: Messenger kann bald 20 MB große Dateien verschicken

Zusammen mit Telegram kam Threema ins Gespräch als Facebook vor einiger Zeit WhatsApp übernommen hat. Grund hierfür waren wachsende Bedenken zwecks Sicherheit der Privatsphäre und versendeten Daten. Nun hat der Gründer von Threema ein interessantes Interview in der NZZ gegeben, welche diese zu einem Informations-Beitrag verarbeitet haben. Dabei kündigte er auch einige Neuerungen für den kommenden Monat an.

Bildschirmfoto 2015-06-29 um 06.37.29

So hat er verraten, dass es mittlerweile 3,5 Millionen registrierte Nutzer von Threema gibt, wobei 80% der Nutzer in Deutschland zu finden sind. Vor der WhatsApp-Übernahme durch Facebook verzeichnete man gerade einmal 40.000 Nutzer. Direkt danach kletterte die Zahl auf 1,5 Millionen. Dieser explosionsartige Anstieg sorgte dafür, dass die App extrem schnell weiterentwickelt wurde und viele neue Features bekam.

‎Threema. Sicherer Messenger
‎Threema. Sicherer Messenger
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 3,99 €

Threema ist kostenpflichtig (Derzeit 1,99€), dafür bietet der Messenger eine extrem starke Verschlüsselung (im Gegensatz zu vielen gratis Alternativen). Hierbei handelt es sich um eine echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Weiterhin werden Daten nicht auf den Servern gespeichert und Threema kann auch vollkommen anonym genutzt werden.

Für den Juli wurde angekündigt, dass man Dateien von bis zu 20 MB verschicken werden kann. Hier das ganze Interview zum Nachlesen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Marcel
twitter Google app.net mail

25 Kommentare zu dem Artikel "Threema: Messenger kann bald 20 MB große Dateien verschicken"

  1. Markenschwein 29. Juni 2015 um 08:12 Uhr ·
    Der eindeutig beste Messenger. Aber es müsste mehr die Werbetrommel dafür gedreht werden!!!!
    iLike 37
    • iTechnik 29. Juni 2015 um 08:20 Uhr ·
      Bringt dennoch „leider“ nix. Die sind und bleiben bei WA. Wenn ich mir nur überlege wie lange die für updates brauchen. (WA). Peinlich.
      iLike 15
      • DiscoDenis 29. Juni 2015 um 13:12 Uhr ·
        Hier muss man konsequent sein. WA löschen und darüber nicht mehr erreichbar sein. Dann kommen vereinzelt die Leute aus dem Bekanntenkreis rüber. Alternativ bleibt SMS
        iLike 7
      • DerFörster 29. Juni 2015 um 17:36 Uhr ·
        wahrscheinlich glauben die Menschen sie müssen sterben wenn sie WA löschen!
        iLike 6
    • Chris DE 29. Juni 2015 um 08:42 Uhr ·
      Gott sei dank haben die meisten mit denen ich viel schreibe iMessage. Schneller einfacher und leichter geht’s es nicht. :)
      iLike 20
  2. MacMat 29. Juni 2015 um 08:31 Uhr ·
    Weder für den einen noch für den anderen Apple Watch Kompatibilität :( seufz…
    iLike 3
    • Hi97 29. Juni 2015 um 09:17 Uhr ·
      Telegram
      iLike 2
      • MacMat 29. Juni 2015 um 11:00 Uhr ·
        Gibt es Gründe wieso gängige Messenger nicht unterstützt werden?
        iLike 2
      • snares 29. Juni 2015 um 13:38 Uhr ·
        iMessage ist ein gängiger Messenger. iMessage wird unterstützt. Somit stimmt die Aussage nicht, gängige Messenger würden nicht unterstützt.
        iLike 2
      • Lucas 29. Juni 2015 um 18:31 Uhr ·
        @Snares, gängige Messenger von Drittanbietern waren vermutlich gemeint
        iLike 1
  3. neo70 29. Juni 2015 um 08:41 Uhr ·
    Die Frage ist, warum man 20 MB über einen Messenger versenden muss.
    iLike 2
    • Donnerfuss 29. Juni 2015 um 08:55 Uhr ·
      Wieso fragst du dich was andere machen wollen?! Lass doch jeden machen was er will
      iLike 6
      • Odec 29. Juni 2015 um 09:16 Uhr ·
        Er fragt sich warum man 20MB über einen Messenger verseden muss. Das ich mich allerdings auch frage.
        iLike 9
      • Ulf Reiter "1st Apple Fan ever" 30. Juni 2015 um 19:19 Uhr ·
        Odec, dumm oder was?
        iLike 0
    • Armend 29. Juni 2015 um 09:17 Uhr ·
      Einerseits würde man so natürlich schnell sein Datenvolumen verbrauchen (wenn man von unterwegs schreibt) aber andererseits könnte ich mir vorstellen, dass sich so Bilder in der vollen Qualität versenden lassen. Ich bin kein Threema-Nutzer, von daher weiß ich nicht ob das nicht schon so funktioniert.
      iLike 1
      • Halb&Halb 29. Juni 2015 um 09:35 Uhr ·
        das ist ein gutes Argument mit der vollen Bilderquali. Ist doch langsam ne Überlegung wert umzusteigen
        iLike 3
      • neo70 29. Juni 2015 um 19:26 Uhr ·
        Grundsätzlich soll natürlich jeder machen was er will. Trotzdem verstehe ich nun das Argument mit den Fotos in voller Auflösung nicht. Woher soll das denn kommen? Selbst wenn ich ein 20 MB Foto hätte, kann es praktisch nur von einer Spiegelreflex kommen oder durch Bearbeitung mittels Bildbearbeitungsprogramm. In beiden Fällen liegt das Bild zunächst in der Cloud. Um es über WA zu versenden, muss man es also zuerst auf das iPhone downloaden. Nachdem es aber in der Cloud liegt, könnte man es doch direkt zum Download über einen Link freigeben. Somit ist der Umweg über WA vollkommen überflüssig. Und nun stellt sich mir wieder die Frage: was um Himmelswillen ist 20 MB groß, liegt lokal auf dem iPhone und kann über WA versendet werden? Bitte nicht falsch verstehen, es geht hier nur ums Prinzip. Ich will hier niemanden diese Möglichkeit ausreden. Wenn es einen plausiblen Grund gibt, bin ich auch gerne bereit diesen Dienst zu nützen.
        iLike 0
      • FPod 29. Juni 2015 um 21:59 Uhr ·
        Ich habe viele Fotos auf dem iPhone die 20MB oder größer sind (Meist Grafiken) und die könnte man dann in voller Qualität senden.
        iLike 0
      • neo70 30. Juni 2015 um 06:12 Uhr ·
        was sind denn das für Grafiken und woher kommen die? Aus dem Internet als Download?
        iLike 0
    • Sascha 29. Juni 2015 um 09:49 Uhr ·
      Naja, längere Videos, das kann schon praktisch sein wenn man nicht den Umweg über Dropbox und Co. Nehmen will :)
      iLike 5
  4. Odec 29. Juni 2015 um 09:09 Uhr ·
    Ich nutze Threema seid iOS 6 von einer extrem schnellen Weiterentwicklung kann man nicht wirklich reden.
    iLike 0
  5. Lothar 29. Juni 2015 um 16:59 Uhr ·
    Threema ich bin dagegen begeistert zuverlässig sicher was will man mehr heutzutage eventuell noch Telekram anderen dagegen zu gefährlich Abofallen ausspioniert werden usw…
    iLike 1
    • neo70 29. Juni 2015 um 19:41 Uhr ·
      Ich habe diesen Text nun mehrfach durchgelesen und komme zu folgendem Schluss: wir in Deutschland benötigen in absehbarer Zeit sicherlich keine Verschlüsselung mehr, da die Rechtschreibung selbst durch eine immer größere Anzahl von Dumpfbacken mit großem Erfolg als Verschlüsselung genutzt wird. Das Ganze funktioniert so, dass die eigentliche Absicht des Verfassers so verstümmelt wird, dass es kein anderer Mensch jemals verstehen kann.
      iLike 8
  6. MvBL 30. Juni 2015 um 08:46 Uhr ·
    Neo70, Du sprichst mir aus der Seele.
    iLike 1
  7. dididix 1. Juli 2015 um 16:28 Uhr ·
    Ich seh’s wie DiscoDenis: WhatsApp löschen und nur noch über Threema (oder halt eben SMS) erreichbar sein. So hab‘ ich’s noch am Tag gemacht, an dem bekannt wurde, dass WhatsApp von Facebook gekauft wurde. Wem das zu arg ist, soll seinen WhatsApp-Status auf „Schreib mir via Threema“ setzen. ;-)
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.