Home » Apple » Teurer Einkauf: Apple führt Übernahmegespräche mit Podcast-Netzwerk

Teurer Einkauf: Apple führt Übernahmegespräche mit Podcast-Netzwerk

Apple führt aktuell Verhandlungen zur Übernahme des Podcast-Netzwerks Wondery. Der Zukauf wäre teuer, würde Apple aber dabei unterstützen, seine Aktivitäten im Podcasts-Segment auszubauen, was seit einiger Zeit dem Vernehmen nach ein ausgemachtes Ziel Apples ist.

Apple führt derzeit Gespräche mit dem Podcast-Netzwerk Wondery, das berichtet aktuell die Agentur Bloomberg. Wondery erreicht eine Zielgruppe von monatlich rund acht Millionen aktiven Hörern und hat zahlreiche bekannte Erfolgsformate in seinem Katalog.

Eine Übernahme wäre allerdings auch entsprechend teuer. Wie es heißt, möchte sich Wondery nicht unter einem Preis von 300 bis 400 Millionen Dollar an einen neuen Eigentümer verkaufen. Und Apple ist nicht der einzige Interessent: Daneben führt Wondery auch Gespräche mit Sony Music.

Spotify ist bereits aus dem Rennen

Der Preis ist inzwischen bereits in Höhen geschnellt, in die Spotify nicht folgen wollte. Der Streamingdienst hatte zuletzt ebenfalls massiv auf Podcasts als Wachstumstreiber gesetzt und dieses Streben mit verschiedenen kleineren Übernahmen flankiert. Auch Apple hatte in den letzten Jahren verschiedentlich Zukäufe getätigt, zudem ist seit Monaten bekannt, dass Apple an eigenen Apple-Original-Podcasts interessiert ist, wie wir verschiedentlich berichtet hatten.

Diese könnten unter anderem die verschiedenen Produktionen von Apple TV+ begleiten und dabei helfen, den TV-Streamingdienst bekannter zu machen. Ein Start erster Apple-Originals im Podcast-Sektor ist noch nicht absehbar, dabei wäre ein verstärktes Engagement hier nur logisch. Die Podcasts-App von Apple ist noch immer der populärste Podcast-Player unter iOS.
Ein Ergebnis der Übernahmegespräche mit Wondery ist in den nächsten Monaten zu erwarten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.